EMail Drucken

Kalender - Fotoevents und Termine

Veranstaltung 

Titel:
„Tabletop: Food-Fotografie“ in Hannover
Wann:
01.09.2013 
Wo:
siehe Details - siehe Details
Kategorie:
Workshop

Beschreibung

Tabletop-Fotografie - oder zu deutsch Tischfotografie – bietet gute Möglichkeiten sich auf kleinem Raum mit dem Thema Stillleben-Fotografie auseinanderzusetzen. Im Workshop „Tabletop Food-Fotografie“ werden ausschließlich Lebensmittel - also Food -auf dem Tisch gebracht und fotografiert.

Hochprofessionelle Food-Fotografie, so wie sie in Kochbüchern und Gourmet-Zeitschriften zu sehen ist, gehört zu den anspruchsvollsten Bereichen der Fotografie. Im Workshop „Ta-bletop Food-Fotografie“ wird die Food-Fotografie deshalb gezielt unter dem Aspekt der „Nachahmbarkeit“ angegangen. Grundsätzlich wird im Workshop auf den Einsatz von möglichst wenig „Hightech“ Wert gelegt. Das Vorgehen, die Aufbauten und der Einsatz des Lichts werden so gewählt, dass es jederzeit auch Zuhause wiederholbar ist. Von den Teilnehmern selbst werden die Lebensmittel mit nachvollziehbarer Beleuchtung und wenigen Tricks so ins rechte Bild gerückt, dass sie auf dem Foto ansprechend aussehen.

Darüber hinaus kommt aber auch der Einsatz von professionellen Hilfsmitteln nicht zu kurz. Beispielsweise können die Teilnehmer mit Trockeneis zur Erzeugung interessanter Effekte experimentieren und dies fotografisch umsetzen.

Im Workshop arbeiten die TeilnehmerInnen immer zu Zweit zusammen an einem Tisch um sich gegenseitig zu unterstützen und mit Ideen anregen können. Am Ende des Workshops gibt es eine gemeinsame Bildbesprechung mit konstruktiver Bildkritik.

 

 

Workshop-Inhalte sind u.a.

- Geeignete Lebensmittel für die Tabletop-Fotografie

- Verschiedene Lichtquellen für die Tabletop-Fotografie

- Ausleuchtung und Hintergründe

- Arbeiten mit Spezaileffekten, z.B. Trockeneis

- Fotografieren von kalten, ungekochten Lebensmitteln

- Aufbau des Food-Arrangements

- Kennenlernen nützlicher Accessoireres in der Tabletop-Fotografie

- Geeigneter Einsatz von Schärfe und Unschärfe

- Bildgestaltung

- Konstruktive Bildbesprechung

 

Voraussetzungen für die Workshopteilnahme ist eine eigene Spiegelreflexkamera (digital / analog) oder Bridgekamera mit separaten manuellen Einstellmöglichkeiten wie z.B. von Zeit, Blende und Fokus.

 

Termine:

01.09.2013 in Hannover

27.10.2013 in Hannover

01.12.2013 in Berlin

 

Weitere Infos und Anmeldung unter:

www.fotoschule-des-sehens.de

E-Mail:

Tel.: 0 172 89 271 21

 

 

 

Peter Uhl

 

Fotoschule des Sehens

 

Asternweg 2

 

30916 Isernhagen

 

www.fotoschule-des-sehens.de

 

Mail:

 

Tel.: 0 172 89 271 21

 

 

 

Der Fotografenmeister und Fotodesigner Peter Uhl bietet mit seiner „Fotoschule des Sehens“ europaweit Fotokurse (Fotoreisen, Fotoseminare, Fotoworkshops und Fotowanderungen) an. Verbindendes Thema in allen Seminaren und übergeordnetes Ziel der Fotoschule ist es, die Teilnehmer anzuregen, sich mit ihren Foto-Objekten auseinander zu setzten und diese vor dem Ablichten erst einmal „sehen“ zu lernen. Denn das wichtigste Instrument beim Fotografieren ist nicht die hochwertigste Fotoausrüstung, sondern der „klare Blick“. Oft ermöglicht erst das genaue Hinsehen und Erkunden des „Objektes“ wichtige Details wahrzu-nehmen.

 

Natürlich werden in jedem Fotokurs, Fotoseminar, Fotoworkshop und bei jeder Fotoreise und Fotowanderung auch die nötigen fototechnischen Voraussetzungen für gute Aufnahmen vermittelt.

 

 

Das Seminarangebot erstreckt sich über Tier-, Pflanzen-, Architektur-und Landschaftsfotografie. Weiterhin werden Fotoworkshops zu Nachtfotografie und Tabletop-Fotografie angeboten. Die meisten Angebote werden zusammen von Peter Uhl mit der Diplom-Biologin Martina Walther-Uhl durchgeführt, so dass neben Fotofachwissen auch immer biologisches Wissen in die Seminare einfließt.

 

 

Die Angebote der Fotoschule zeichnen sich aus durch individuelle fachliche Beratung, kleine Gruppen, klares Seminarkonzept, ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis, interne Community sowie viel Spaß und gute Laune.

(opr)

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
siehe Details
Stadt:
siehe Details

Beschreibung

Details zum Veranstaltungsort entnehmen Sie bitte dem Beschreibungstext.