Banner

d3bajo

HomeFoto-NewsNikonNikons Topkameras stellen Uhrzeit jetzt nach GPS-Zeit ein

Nikons Topkameras stellen Uhrzeit jetzt nach GPS-Zeit ein

Firmwareupdates für Nikon D3, D3x, D300S und D700 Nikon hat zahlreiche Firmware-Aktualisierungen für seine obere Kameraklasse veröffentlicht, darunter für die D300s, D700, D3x und D3. Die D700 und die D3 können danach über ein angeschlossenes GPS-Gerät die Kamerauhrzeit mit dem GPS abgleichen. Außerdem verarbeiten die Spiegelreflexkameras nach dem Update Speicherkarten mit 64 GByte.

 

Bei der D300s werden durch das Update Fehler mit dem Akkugriff beseitigt. Der Multifunktionskameragriff MB-D10 zeigte gelegentlich trotz voll geladener AA-Batterien oder Akkus an, dass diese leer seien und schaltete auf die kamerainternen Akkus um. Zudem beseitigte Nikon Kompabilitätsprobleme mit einigen Speicherkarten. Firmware-Supportseite Nikon D3 Firmware-Supportseite Nikon D3x Firmware-Supportseite Nikon D300S Firmware-Supportseite Nikon D700 Für die D3 und die D700 hat Nikon auch Probleme mit dem automatischen Weißabgleich sowie der Rauschreduktion bei Langzeitbelichtungen beseitigt. Fotografen können bei der D3 nun die Zeitspanne beeinflussen, die die Kamera wartet, bis der Autofokus auf plötzliche Entfernungsänderungen zum Motiv reagiert. Bei der D3x kommt lediglich die Unterstützung für 64 GByte große Speicherkarten dazu. Die Firmwareupdates müssen bei vollem Akku eingespielt werden, da ein plötzlicher Stromausfall die Kamera zum Servicefall werden lässt. Die genaue Updateanleitung hat Nikon auf den Kamera-Supportseiten zusammen mit allen Detailänderungen veröffentlicht. Auf Wunsch übernimmt auch der Nikon-Händler die Aktualisierung der Kamerafirmware.

 
Zum Anfang

Nächstes Event

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Das sagen User zum ProfiForum:

"Jede Menge echte Profis hier."

Zum Profi-Forum