Banner

d3bajo

HomeFoto-NewsSonstige MeldungenUrteil des Landgerichts Hamburg zur irreführenden Verwendung von IVW-Daten bei Fotofachzeitschriften

Urteil des Landgerichts Hamburg zur irreführenden Verwendung von IVW-Daten bei Fotofachzeitschriften

photographie_heftAm 2.2.2010 hat das Landgericht Hamburg im Eilverfahren nach mündlicher Verhandlung unter dem Aktenzeichen 416 O 176/09 ein Urteil verkündet, das es der Hamburger Untitled Verlag und Agentur GmbH & Co. KG untersagt, für ihren Titel PHOTOGRAPHIE mit irreführenden Angaben bezüglich dessen Verbreitung zu werben.

Der Verlag hatte im November 2009 über eine auch von verschiedenen Dritten veröffentlichte Pressemeldung behauptet, PHOTOGRAPHIE erfreue sich „steigender Beliebtheit“. Das Blatt weise „im Vergleich vom 1. zum 2. Quartal 2009 eine Steigerung des Einzelheft-Verkaufs (EV) von mehr als 27 Prozent auf“ und verkaufe „insgesamt knapp 30.000 Hefte (Quelle: IVW)“.


Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung lagen jedoch bereits die Zahlen der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) für das 3. Quartal 2009 öffentlich vor, die eine andere Verbreitungsentwicklung von PHOTOGRAPHE belegten, wie das Gericht in seinem Urteil feststellte: „In Verbindung mit der (angeblich) steigenden Beliebtheit wird dem Leser zum Zeitpunkt des Erscheinens der Pressemitteilung Mitte November 2009 jedoch suggeriert, dass es bei der genannten Publikation kontinuierlich bergauf gehe. Dies ist jedoch unzutreffend, weil zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits die aktuellen IVW-Zahlen vorlagen, welche einen deutlichen Abschwung der Einzelheft-Verkaufszahlen im 3. Quartal auswiesen.“
In einem zweiten Punkt konkretisierte das Landgericht Hamburg den geringen Spielraum bei der „Rundung“ von Auflagenangaben, indem sie es der Untitled GmbH bei Strafandrohung untersagten, „Verkaufszahlen der Zeitschrift "PHOTOGRAPHIE" um 9 % oder mehr aufgerundet anzugeben und für diese Verkaufszahlen die IVW als Quelle anzugeben, wenn zum Zeitpunkt der Werbung die IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) bereits aktuellere Verkaufszahlen veröffentlicht hat, welche eine geringere Steigerung aufweisen, wenn diese nicht lediglich in unerheblichem Umfang unter der angegebenen Steigerung der Verkaufszahlen liegt.“

Zu diesem Gerichtsverfahren war es gekommen, weil die Untitled eine kollegiale, außergerichtliche Aufforderung ihrer Mitbewerberin, der GFW PhotoPublishing GmbH (Düsseldorf) ignoriert hatte, sich zur künftigen Unterlassung nicht verpflichten wollte und sich einem Ersuchen um Richtigstellung verweigerte.

Mit seinem Urteil bestätigte das Gericht die generelle Bedeutung, die einer korrekten Verwendung von IVW-Angaben gerade auch im Hinblick auf das Anzeigengeschäft zukommt, denn „potentielle Werbekunden sind naturgemäß daran interessiert, Werbeanzeigen bei Werbeträgern zu platzieren, welche sich steigender Beliebtheit erfreuen.“ Eindeutig stellte das Gericht fest, dass einer Verbreitungsangabe, die sich auf die IVW als Quelle beruft, besonderes Gewicht zugemessen wird: „Auch insoweit ist von Bedeutung, dass die IVW von den angesprochenen Verkehrskreisen als sehr seriöse Quelle angesehen wird, so dass einer Werbung mit Verkaufszahlen dieses Vereins besondere Bedeutung zukommt. Nutzt ein Zeitschriftenverleger die IVW als Quelle, so müssen die angegebenen Zahlen - soweit gerundet wird - auch zumindest näherungsweise - anders als hier - korrekt sein, Ist dies nicht der Fall, so wird dem Leser eine Beliebtheit vorgespiegelt, die in diesem Umfang tatsächlich nicht gegeben ist. Dass dies geeignet ist, die Interessen der Wettbewerber zu beeinträchtigen, liegt auf der Hand.“

Das Urteil ist wirksam und bindend, es kann allerdings noch Berufung eingelegt werden; ob es zu einem Hauptsacheverfahren in dieser Angelegenheit kommen wird, steht noch nicht fest.




Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

GFW Photo Publishing GmbH
Holzstr. 2 / Media Tower
D-40221 Düsseldorf
T +49 (0) 211-39009-0
F +49 (0) 211-3900955

www.gfw.de

GFW PhotoPublishing, unter anderem Herausgeber von ProfiFoto, FotoHits und INPHO, konzentriert sich seit mehr als 50 Jahren auf eine einzige Sache: auf Fotografie. Kein anderer Verlag publiziert ein vergleichbar umfassendes Portfolio an Print- und Onlinemedien für den Fotomarkt – von Medien für Consumer, über Professionals bis hin zum Foto-Business.

 
Zum Anfang

Nächstes Event

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Das sagen User zum ProfiForum:

"Jede Menge echte Profis hier."

Zum Profi-Forum

Verwandte Beiträge

Buchempfehlung

Banner