Banner

d3bajo

HomeFoto-NewsSonstige MeldungenCompact Flash: Neue Spezifikationen vorgeschlagen

Compact Flash: Neue Spezifikationen vorgeschlagen

Drei der großen Speicherkarten- und Digitalkamera-Produzenten haben einen neuen Compact-Flash-Standard vorgeschlagen: Nikon, Sony und SanDisk wollen CF-Karten schneller machen.


Derzeit bietet der Compact Flash Standard 6.0 Datentransfer-Raten von bis zu 167 Megabyte pro Sekunde. Obwohl diese Spezifikationen erst im November verabschiedet wurden, sind sie den drei Firmen schon jetzt deutlich zu niedrig, da der Trend bei der Digitalfotografie immer mehr zum RAW-Format hin geht. Das Speichern von Serienbild-Aufnahmen im RAW-Format oder das Übertragen von HD-Videos auf den Rechner sei mit CF 6.0 schlicht zu langsam, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Deshalb schlagen Nikon, Sony und SanDisk vor, das CF-Format komplett umzustellen. Statt des bislang verwendeten Parallel ATA (PATA) Interface soll zur Anbindung der Karte an die Kamera oder den Rechner künftig die PCI Express Schnittstelle verwendet werden. Diese erlaubt Übertragungsraten von bis zu 500 Megabyte pro Sekunde, was eine Verdreifachung der Transfer-Geschwindigkeit bedeuten würde.

Ob die Compact Flash Association diesem Vorschlag folgen wird, ist allerdings noch völlig offen.

 
Zum Anfang

Nächstes Event

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Das sagen User zum ProfiForum:

"Ich kenne kein deutschsprachiges Fachforum, das so detaillierte und wichtige Informationen enthält wie dieses !"

Zum Profi-Forum