Banner

d3deck

HomeTechnikKamerasNIKON SLRNikon D610 - HD-Videos Nikon D610

Nikon D610 - HD-Videos Nikon D610

Beitragsseiten
Nikon D610
Der schnelle Semiprofi
Autofokussystem
HD-Videos Nikon D610
Die Flexibilität des Vollformats
Kurze Reaktionszeiten
Andere Features
Optionales Zubehör
Verfügbarkeit
Alle Seiten

Vollformat-Videos: Filmen in sendefähiger Qualität

Die Nikon D610 nimmt Full-HD-Filme in zwei wählbaren Bildfeldoptionen (FX- oder DX-basiertes Format) auf und ist somit hervorragend gerüstet, um großformatige Filme in bester Qualität aufzunehmen. Dank der Vielzahl von Filmanwendungen, der großen Bandbreite an Bildraten und der praktischen Bedienelemente, die volle Live-View-Kontrolle beim Filmen bieten, können Fotografen problemlos von der Aufnahme beeindruckender Fotos zur Aufzeichnung sendefähiger Videos wechseln.

Bildraten: Full-HD-Filme (1080p) können mit 30p, 25p oder 24p aufgenommen werden, bei 720p werden die Optionen 60p, 50p und 25p angeboten. Full-HD-Filmsequenzen können eine Länge von bis zu ca. 29 Minuten und 59 Sekunden haben.

Bildfeldanpassung: Full-HD-Aufnahmen (1080p) sind sowohl im FX- als auch im DX-Format möglich. Dies ermöglicht eine große gestalterische Freiheit.

Hi-Fi-Audioqualität: Mit der Nikon D610 klingen Filmaufnahmen genauso gut, wie sie aussehen. Ein Mikrofonanschluss ermöglicht die Verwendung eines externen Stereomikrofons für hochwertige Audioaufnahmen. Ein Audioausgang für externe Kopfhörer ist ebenfalls verfügbar.

Unkomprimierte HDMI-Ausgabe: Die Nikon D610 bietet die Möglichkeit, einen unkomprimierten Live-View-Stream mit 1080p an externe Aufnahmegeräte zu übertragen. Die Ausgabeauflösung wird automatisch auf 1080i angepasst, wenn ein externer Monitor erkannt wird. Die unkomprimierten Daten werden mit der eingestellten Bildgröße und Bildrate ausgegeben, und zwar ohne die Daten, die auf dem TFT-Monitor der Kamera gleichzeitig eingeblendet werden können.
Kamerainterne Gestaltungstools
Verschiedene praktische in die Kamera integrierte Gestaltungswerkzeuge ermöglichen es dem Fotografen, jedes Motiv auf die bestmögliche Weise einzufangen und die kreativen Möglichkeiten der FX-Vollformatfotografie voll auszuschöpfen. Hierzu zählen:

Zeitrafferaufnahmen: Aufnahme von Zeitrafferaufnahmen mit einfachen Menüoptionen – ohne lange Berechnungen und aufwendige Bearbeitung. Zeitrafferaufnahmen können unmittelbar als Filmdateien gespeichert werden, die langsame Vorgänge in 24- bis 36.000-facher Geschwindigkeit wiedergeben. Mit der Option für Intervallaufnahmen können Fotos in festgelegten Zeitabständen aufgenommen werden.

HDR-Modus (High Dynamic Range): Bei dieser Funktion werden mit einer Betätigung des Auslösers zwei Aufnahmen gemacht (eine über- und eine unterbelichtete) und dann zu einem Bild zusammengefügt. Die Belichtungsdifferenz kann für die perfekte Anpassung an den Motivkontrast bis zu ±3 Lichtwertstufen umfassen. So gelingen ausdrucksstarke Bilder mit voller Farbsättigung und feinen Tonwertabstufungen von den Lichtern bis in die Schatten. Die Glättung des Übergangs zwischen den beiden Belichtungen ist anpassbar, sodass eine natürliche Wirkung erzielt wird.

Picture-Control-Konfigurationen: Das Erscheinungsbild von Fotos und Videos kann durch voreingestellte Konfigurationen gesteuert werden. Die Anpassung einzelner Parameter wie Schärfe, Farbsättigung und Farbton erlaubt darüber hinaus eine Feinabstimmung. Diese Funktion ist über eine eigene Taste direkt zugänglich.

Motivprogramme: 19 Motivprogramme optimieren Einstellungen wie Weißabgleich, Picture Control, Belichtung und ISO-Empfindlichkeit, um bei jeder Aufnahme optimale Ergebnisse zu erzielen. Die Motivprogramme sind ideal, um Motive schnell und einfach in hoher Qualität festzuhalten.

Kamerainterne Bildbearbeitung: Menüs enthalten viele nützliche Funktionen wie Optionen zur Reduzierung des Rote-Augen-Effekts und zur Korrektur des Farbabgleichs sowie Optionen für D-Lighting, RAW-Verarbeitung und das Ändern der Bildgröße. Als Filtereffekte sind u.a. »Skylight«, »Sterneffekt«, »Miniatureffekt«, »Farbkontur«, »Farbzeichnung« und »Selektive Farbe« verfügbar. Optionen zur schnellen Bearbeitung beinhalten u.a. »Verzeichnungskorrektur«, »Perspektivkorrektur«, »Ausrichten« und »Fisheye«. Die Filmbearbeitungsfunktion ermöglicht es, die Start- und Endpunkte von Filmsequenzen nachträglich zu setzen, sodass sie effizienter gespeichert werden können.

 



 
Zum Anfang

Nächstes Event

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Das sagen User zum ProfiForum:

"Ich kenne kein deutschsprachiges Fachforum, das so detaillierte und wichtige Informationen enthält wie dieses !"

Zum Profi-Forum