Banner

d3deck

HomeTechnikKamerasNIKON SLRNikon D810 Erfahrungsbericht - MB-D12

Nikon D810 Erfahrungsbericht - MB-D12

Beitragsseiten
Nikon D810 Erfahrungsbericht
Sensor und Schärfe
Schnelligkeit und AF
Bildfeld und Dateigrößen
Ladegerät und Power
Nette Neuerungen
MB-D12
Fazit
Alle Seiten

MB-D12

Wer wie ich große Hände hat, sollte sich den optionalen Batteriegriff MB-D12 zulegen.  Erstens bin ich an den Hochformatauslöser gewöhnt und würde ihn sonst vermissen, zweitens geben im Hochformat die zusätzlichen Einstellräder Komfort.

Insgesamt liegt die Kamera mit dem Batteriehandgriff besser in der Hand, das ist mir das Wichtigste - und die Bildfrequenz steigt auf bis zu 7 B/s.

Im MB-D12 kann entweder ein zweiter Akku EN-EL15 eingelegt werden oder 8 AA-Akkus/Batterien. Wer es ganz schnell mag, kann sogar einen Akku aus der D4 (EN-EL18) zusammen mit einem Adapter einlegen - dies erfordert aber separat ein teures Ladegerät MH-26.

 

Tipp: Der originale Nikon MB-D12 kostet ca. 350 € und ist jeden Cent wert - unbedingt dazu kaufen !

 



 
Zum Anfang

Nächstes Event

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Das sagen User zum ProfiForum:

"Ich kenne kein deutschsprachiges Fachforum, das so detaillierte und wichtige Informationen enthält wie dieses !"

Zum Profi-Forum