Banner

d3bajo

HomeWorkshopsVorteile der Digitalfotografie - Der Unterschied

Vorteile der Digitalfotografie - Der Unterschied

Beitragsseiten
Vorteile der Digitalfotografie
Der Unterschied
Unterschied zwischen den digitalen Modellen
Speicherverfahren und Kompression
Pixelmenge und Auflösung
Ist die Pixelmenge das Wichtigste ?
Wieviel Qualität braucht man nun ?
Professioneller Einsatz
Alle Seiten

 

Unterschied analog-digital 

Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen einer herkömmlichen und einer digitalen Kamera?
Und wo liegen die Unterschiede zwischen den einzelnen digitalen Kameras? Und wann brauche ich überhaupt eine Digitalkamera statt einer klassischen Kamera? Wir wollen versuchen. Ihnen die ersten beiden Fragen zu beantworten, damit sie dann selbst die Antwort auf Frage drei finden.

Das Prinzip der "normalen" Kamera ist seit über fünfzig Jahren unverändert geblieben: Licht fällt durch einen Verschluß auf einen lichtempfindlichen Film, der anschließend von einem Fotolabor entwickelt wird. Hierzu wird der Film einer speziellen chemischen Behandlung unterzogen, um vom belichteten Bildnegativ das gewünschte Foto zu erhalten. Die Qualität dieser Fotos hat sich in den letzten Jahren nicht mehr dramatisch geändert, Weiterentwicklungen gab es hier vor allem im Bereich der Verschlüsse, Linsen, Objektive, und der Bedienerfreundlichkeit der Kameras. Viele dieser Entwicklungen für klassische Kameras finden auch in den digitalen Geräten Verwendung. Das von den namhaften Herstellern in den vergangenen Jahren gesammelte Know-How aus dem Bau herkömmlicher Kameras konnte unverändert für die Entwicklung hochwertiger Digitalkameras übernommen werden.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Kamerasystemen liegt darin, daß digitale Kameras statt eines lichtempfindlichen Films einen lichtempfindlichen Chip verwenden, um die durch den Verschluß einfallenden Lichtimpulse zu erfassen. Die so gewonnenen Daten werden an einen weiteren Chip übergeben, der sie komprimiert und dann an den Datenspeicher der Kamera weiterleitet, wo sie zugriffsbereit bleiben, bis sie gelöscht werden. Alles, was vor dem Auftreffen der Lichtsignale auf dem lichtempfindlichen CCD-Chip geschieht, von der Belichtungsmessung über das Fokussieren bis zum Öffnen des Verschlusses unterscheidet sich nicht von der Arbeitsweise einer herkömmlichen Kamera. Nachdem die Kamera die Daten jedoch abgespeichert hat, können diese ohne weitere Umwege an einen PC übergeben werden, wo sie sofort weiterverarbeitet werden können. Sie sparen also den Zwischenschritt der Filmentwicklung, der immerhin mehrere Tage dauern kann.



 
Zum Anfang

Nächstes Event

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Das sagen User zum ProfiForum:

"Ich kenne kein deutschsprachiges Fachforum, das so detaillierte und wichtige Informationen enthält wie dieses !"

Zum Profi-Forum