Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 19:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.10.2008, 23:02 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 27.03.2003, 09:36
Beiträge: 54
Wohnort: Recklinghausen
Meine Kamera: Nikon D300
Ich habe an meinem Apple IMac als Datenspeicher ein Iomega Ultramax 1 TB über die Airport Basisstation angeschlossen. Das Ganze als RAID konfiguriert, also 500TB nutzbar, die andere Platte zur Sicherung.
Die ist jetzt aber langsam voll...

Was tun? Bietet ein NAS-Server wie der Netgear ReadyNAS NV+ mit 4x500GB genügend Sicherheit? Ein solcher Server wird bei Hantz für ca. 1.000 € angeboten...

Oder geht so etwas auch billiger oder gibt es bessere Lösungen?

Bin für jeden Tip dankbar,

Andre


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2008, 09:46 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2002, 10:24
Beiträge: 875
Wohnort: Stuttgart
Meine Kamera: D4, D3200, iPhone5
Hallo Andre

habe den Netgear ReadyNAS NV+ mit 3x750GB + 1000GB , werde nach und nach die 750er mit 1 TB Platten ersetzen.

Konfiguriert als X-RAID (Erweiterbares RAID)


Bin sehr zufrieden als Datenspeicher, aber übers Netzwerk nicht so schnell, deshalb weniger für aktuelle Daten geeignet !!


Für die aktuelle Bildbearbeitung wurde ich mich nach einem E-Sata Raid umschauen


Andy

_________________
VISUM Images ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2008, 09:54 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2003, 16:56
Beiträge: 1036
Wohnort: Stuttgart
Meine Kamera: D2x, D300, D5000, F5
Servus,

Netgear hat kürzlich das ReadyNAS Pro vorgestellt... das hat Platz für 6 Platten und soll in Sachen Performance extrem gut sein (bis zu 100 Megabyte/Sekunde)! Die ersten Geräte werden in Kürze erhältlich sein.

Noch was zum ReadyNAS NV(+): Am Mac sollte man seine Shares unbedingt über AFP (Apple File Protocol) nutzen, und nicht über SMB/CIFS. Das ist erheblich schneller!! Abgesehen davon gibt es auf www.readynas.com einige Tipps zu Beschleunigung des Datenzugriffs, die deutliche Wirkung zeigen.

In Sachen Datensicherheit ist das ReadyNAS sehr empfehlenswert (mit X-RAID oder RAID5): Ich habe bereits 3 Plattenausfälle ohne jeglichen Datenverlust überlebt (hintereinander, nicht gleichzeitig). Nach 3 Jahren Dauerbetrieb ist es durchaus normal, dass mal eine Platte aussteigt.

Viele Grüße
Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2008, 15:49 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2003, 09:21
Beiträge: 317
Wohnort: Berlin
Meine Kamera: Nikon D700
hallo Andre,
schau mal hier:
http://www.drobo.com/
vielleicht ist das von Interesse.

Beste Grüße Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2008, 18:46 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2004, 22:09
Beiträge: 376
Wohnort: Hamburg
Den Drobo hab' ich auch seit ein paar Monaten im Einsatz - klasse!
Insbesondere weil es wunderbar zuverlässig mit Time Machine zusammen funktioniert.

_________________
Bild
callto://spinatpute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.10.2008, 22:49 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 27.03.2003, 09:36
Beiträge: 54
Wohnort: Recklinghausen
Meine Kamera: Nikon D300
Drobo liest sich erst mal interessant. Habt Ihr die Kiste direkt an dem Apple angestöpselt? Ich möchte unbedingt wieder über die Airport gehen, um die Daten auch auf dem MacBook meiner Frau zur Verfügung zu haben. Deswegen war ich eigentlich mehr auf eine Netzlösung scharf, anstatt wieder über USB 2.0 zu gehen...
Welche Festplatten habt Ihr denn verbaut? ich ahbe bisher kein fertig konfigurierten Drobo im Netz im Angebot gefunden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.10.2008, 12:10 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2004, 22:09
Beiträge: 376
Wohnort: Hamburg
Ist bei mir direkt am Mac angestöpselt. Dann ist es über USB 2.0 auch schön schnell. Festplatten gehen die ganz normalen Standard SATA Platten, die man in jedem PC - Laden bekommt. Man muss auch nix machen. Auspacken, in den Schacht reinscchieben - den Rest macht der Drobo.

_________________
Bild
callto://spinatpute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 14:12 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 17:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Krieg ich den Präsentationshasen auch dazu ? :-)

Also ich könnte dann mit dem Ad-On Modul das Teil im Prinzip an TimeCapsule hängen ? Oder ich stöpsel ihn an den Router.
Allerdings wird dann bei 54 Mbit/s brutto Datenrate nicht mehr viel über den Äther gehen, oder was meint ihr ?
Ich bin derzeit nur mobil am Start.
Im nächsten Jahr gibt es zum MBP noch einen MacPro.
Was wäre hier eine sinnvolle Kombination ?

greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 18:32 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2003, 16:56
Beiträge: 1036
Wohnort: Stuttgart
Meine Kamera: D2x, D300, D5000, F5
Hallo Carloz,

also den zentralen Speicher würde ich in keinem Fall an ein WLAN hängen, noch nicht mal für Backups. Das ist viel zu langsam.

Ich habe auch einen Mac Pro, ein MacBook Pro und noch eine ganze Menge PCs - als Datengrab für die Macs nutze ich das ReadyNAS NV mit AFP Protokoll, das funktioniert recht fix (knapp 45 MByte/s beim Schreiben) und bedient über SMB auch gleich die Windows-Rechner mit. Das Ganze hängt an einem Gigabit-LAN, WLAN nutze ich eigentlich nur zum Surfen (auf dem Balkon oder so).

Gruß
Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 18:38 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 17:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Hallo Roland,

interessant.
Mein Problem: Ich will so wenig, wie möglich Kabel.
Große Datenmengen kopiere ich von Hand, also da könnte ich dann den Schleppi anstöpseln. Aber Wenn das erste TimeMachine Backup gelaufen ist arbeitet er doch inkrementell weiter, so weit ich weiß.
Das würde ja über WLAN genügen.
Ich bis dato nur das Sicherheitskonzept externe Lacie rugged an iBook.
Das ganze noch einemal auf einer großen HDD gespiegelt.
Nach ein paar Wochen fliegt es dann vom iBook und liegt dann nur noch auf der kleinen lacie und einer myBook extern.
Ich will aber in Zukunft so wenig als möglich manuell machen.
Da muß ich mir mal in einer ruhigen Stunde Gedanken dazu machen befürchte ich.

Aber schnuckelig ist der Drobo schon.
Lohnt es sich Raptoren (10 K HDD) in dem Ding einzusetzen,
oder ist das ob der langsameren Schnittstellen nicht nötig ?


greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2008, 20:23 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2003, 22:51
Beiträge: 1232
Wohnort: Ochsenfurt
Meine Kamera: D3s, D3, D700
Viel bessere Frage:
Wo kann man das Teil in DE bestellen?
Der anscheinend offizielle Shop http://www.drobostore.eu/ macht zumindest in den Mails keinen sonderlich Vertrauen erweckenden Eindruck.
Ich habe per Vorkasse bestellt und finde keine Bankverbindung.

Ich habe mir bei eBay für je 96,50 € vier WD 1 TB Festplatten bestellt.

_________________
D3, 50 F1.4, 24-70 F2.8, 105 F2.8 Makro, 70-200 F2.8 VR, 18-200 VR
Homepage: www.storybooklove.de
Blog: www.storybooklove.de/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.10.2008, 14:22 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.04.2003, 20:33
Beiträge: 893
Wohnort: Kerpen
Meine Kamera: D3 D700 D7000 P5000
Hier noch ein interessanter Praxistest (Fazit)
http://www.tomshardware.com/de/Drobo-RA ... 51-11.html

ist schon über 1 Jahr alt. Trotzdem ist der Test eine gute Entscheidungshilfe.

Gruß
Harry

_________________
In jedem neuen Risiko steckt auch eine neue Chance.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.10.2008, 15:16 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 17:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Da gibt es ja mittlerweile den Drobo 2nd Generation mit zusätzlichem FW800 Anschluß. Und auch den Adapter,
um das Teil zu einem NAS zu machen.

Mich würde nun interessieren, wie der ReadyNAS NV+ reagiert, wenn man den Speicher vergrößern will und einfach mal ne größere Platte einschiebt,
bzw. einfach eine kleine ausstöpselt und eine größere dazu.

Wie laut ist das ReadyNAS NV+ mit seinen 2 Lüftern denn so im Betrieb ?
Welche Platten bieten sich denn nun an, um in dem Ding betrieben zu werden ? Bestimmt nicht die Raptoren, oder ? 7200 U/min sollten ja bei FW800 und USB2.0 reichen, denke ich.

Ist die 1. Konfig mit 2 HDD´s eigentlich sinnvoll, oder sollte man sich gleich 3 reinmachen ? Setzt der den RAID Level automatisch, oder wird das irgendiwe virtuell gelöst ? Habe ich also ab der 2. Platte schon redundanz und könnte eine 2. defekte HDD sofort austauschen ohne Datenverlust ?

Fragen über Fragen :-)

greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.10.2008, 21:00 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2003, 16:56
Beiträge: 1036
Wohnort: Stuttgart
Meine Kamera: D2x, D300, D5000, F5
Carloz hat geschrieben:
Da gibt es ja mittlerweile den Drobo 2nd Generation mit zusätzlichem FW800 Anschluß. Und auch den Adapter,
um das Teil zu einem NAS zu machen.


Der Drobo mag nett sein, ist aber aus meiner Sicht viel zu teuer. Kaufen kann man das Ding z.B. bei www.cyberport.de.

Carloz hat geschrieben:
Mich würde nun interessieren, wie der ReadyNAS NV+ reagiert, wenn man den Speicher vergrößern will und einfach mal ne größere Platte einschiebt,
bzw. einfach eine kleine ausstöpselt und eine größere dazu.


Weitere Platten reinstecken um die Kapazität zu vergrößern ist möglich, der Austausch einer einzelnen Platte zur Kapazitätserweiterung nicht (das widerspricht der Funktion eines RAIDs).

Carloz hat geschrieben:
Wie laut ist das ReadyNAS NV+ mit seinen 2 Lüftern denn so im Betrieb ?
Welche Platten bieten sich denn nun an, um in dem Ding betrieben zu werden ? Bestimmt nicht die Raptoren, oder ? 7200 U/min sollten ja bei FW800 und USB2.0 reichen, denke ich.


Raptoren sind in einem NAS völlig sinnlos, korrekt. Empfehlenswert sind die etwas teureren S-ATA Platten, die für den Dauerbetrieb ausgelegt sind (z.B. WD RE2).

Carloz hat geschrieben:
Ist die 1. Konfig mit 2 HDD´s eigentlich sinnvoll, oder sollte man sich gleich 3 reinmachen ? Setzt der den RAID Level automatisch, oder wird das irgendiwe virtuell gelöst ? Habe ich also ab der 2. Platte schon redundanz und könnte eine 2. defekte HDD sofort austauschen ohne Datenverlust ?


Du kannst mit 2 HDDs anfangen (X-RAID als RAID1), hast dann zwar nur halbe Kapazität aber sofort volle Redundanz (d.h. eine Platte kann ohne Datenverlust ausfallen). Mit einer dritten Platte verdoppelt sich die Netto-Kapazität (X-RAID als RAID5), ausfallen kann auch dann nur eine Platte ohne Datenverlust. Die Platten sollten idealerweise alle gleich groß sein - gleicher Hersteller, gleicher Typ, dann wird auch jedes Bit genutzt.

Mehr dazu unter www.readynas.com (Forum, auch auf deutsch).

Gruß
Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.10.2008, 13:02 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 17:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Danke Roland für die Informationen.
Werd mir das mal zu Gemüte führen :-)

greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de