Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 12:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Optimaler Drucker für D100
BeitragVerfasst: 20.10.2002, 04:03 
Hallo!

Ich bin Hobby-Fotograf und hab' keinerle Erfahrungen mit Digitalkameras.
Deswegen habe ich sorgfältig alle Statements hier gelesen und bin mitlerweile überzeugt, dass für mich die Nikon D100 die erste Wahl ist.
Ich plane nebenbei als Hohzeits-Fotograf zu arbeiten, deshalb die Frage: kann mir jemand einen Drucker für mein Vorhaben (Bilder vorort auszudrücken) empfehlen? Wie bekomme ich die besten Bilder mit D100, auf welchem Papier empfehlt ihr die Bilder auszudrücken? Ist die Qualität dann mit den "echten" Fotos zu vergleichen oder fällt es auf, dass es eine "Digi" ist?

Werde mich freuen, wenn jemand hilft.
Danke.

Vad


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2002, 09:06 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2002, 18:29
Beiträge: 186
Wohnort: Frankfurt
"Bilder vorort auszudrücken"
Dann stellt sich ja erstmal die Frage Akku oder Netz?
Wenn du schon so einem Batzen Geld für eine Kamera ausgibts, dann solltest du natürlich an anderen Ende auch nicht sparen.
Empfehlung z.Zt. Canon S900 oder Epson Sylus Photo 950 für Din 4 und alles Bunte, wenn's SW sein soll dann such eine alten Epson 1270 und bestück ihn ausschließlich mit QuadBlack Tinten.
In Farbe mit Original-Tinte und hochwertigen Papier, werden die Hochzeitsgäste "keinen" Unterschied zu KB-Analog mehr feststellen. Neben der Stromversorgung sollte auch ein Laptop und ein EBV-Programm nicht vergessen werden.
Aber erkäre uns doch mal kurz warum du die Bilder sofort ausdrucken willst?
Für "Sofortbild-Schnappschüsse" reicht doch ein Bundle aus 2MP Kamera und Minidrucker, z.B. von Canon oder Sony.
Gruß - Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2002, 11:50 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 28.08.2002, 09:31
Beiträge: 27
Wohnort: Nussbaumen/Schweiz
Bitte nicht falsch verstehen, es sind lediglich Hinweise:

- Für einen Semi-Profi Kamerapreis kriegst Du lediglich den Body
- Danach die Überlegungen welche Objektive. Gerade für Hochzeitsreportagen die für alle Beteiligten ein bleibendes Erreignis sein soll, sollte nur das beste gut genug sein, z.B. Original Nikkore, Lichtstark, ED Verglasung.
- Nicht zu Vergessen den externen Blitz, für sauber ausgeleuchtete Bilder, z.B. SB-80DX
- Warum die Bilder gleich vor Ort ausdrucken (Hohe Kosten)? Eine weitere Möglichkeit wäre, die Bilder auf CD brennen und die CD dem glücklichen Hochzeitspaar übergeben. Welche und wieviele Bilder in Papierform gemacht werden soll, kann alleine das Hochzeitspaar bestimmen (Kostengünstiger durch das Fotolabor).
- Ein Hochzeitsfotograf hat eine sehr anspruchsvolle Verantwortung, deswegen ist nur "das Beste Equipment gut genug"

Gruss Leo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Naja, Naja...
BeitragVerfasst: 20.10.2002, 13:15 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.08.2002, 14:36
Beiträge: 282
Wohnort: bei Würzburg
[quote="Leo"]Bitte nicht falsch verstehen, es sind lediglich Hinweise:

- Für einen Semi-Profi Kamerapreis kriegst Du lediglich den Body

Ich denke, das wird vad bedacht haben

- Danach die Überlegungen welche Objektive. Gerade für Hochzeitsreportagen die für alle Beteiligten ein bleibendes Erreignis sein soll, sollte nur das beste gut genug sein, z.B. Original Nikkore, Lichtstark, ED Verglasung.

Stop, und gerade da würde ich heftigst wiedersprechen, ich habe da nämlich ganz andere Erfahrungen gemacht - die sich übrigens auch mit anderen Erkenntnissen decken. Im Nikon-Forum von hblaum ist ein Link auf eine sehr interessante wissenschaftliche Ausarbeitung von einem Herrn Uschold, die belegt, daß gerade die teuren Scherben mit Vorsicht zu behandeln sind. Meist bringt - kurioserweise - ein 28-200 Superzoom mindestens gleichwertige Ergebnisse. In diesem Falle ist z.B. das so gerühmte 17-35 AFS komplett den Bach heruntergegangen. Und gerade die Lichtstärke ist sehr mit Vorsicht zu genießen - so bringt z.B. das 1,8/50 erst ab Blende 4 brauchbare Ergebnisse. Und dafür brauche ich dann kein 1,8!

- Nicht zu Vergessen den externen Blitz, für sauber ausgeleuchtete Bilder, z.B. SB-80DX

Korrekte Sache - nutze ich auch.

- Warum die Bilder gleich vor Ort ausdrucken (Hohe Kosten)? Eine weitere Möglichkeit wäre, die Bilder auf CD brennen und die CD dem glücklichen Hochzeitspaar übergeben. Welche und wieviele Bilder in Papierform gemacht werden soll, kann alleine das Hochzeitspaar bestimmen (Kostengünstiger durch das Fotolabor).

Du hast wahrscheinlich noch nie gesehen, wie sich Leute über ein "Sofort-Digitalbild" freuen. Das lohnt den Aufwand. Ich empfehle den Olympus P-400. Da kann dann einer auch ein Bier über das Bild kippen, das macht dann nichts.

- Ein Hochzeitsfotograf hat eine sehr anspruchsvolle Verantwortung, deswegen ist nur "das Beste Equipment gut genug"

Siehe oben - das ist mit Vorsicht zu genießen. Mein Vorschlag: vad ist wahrscheinlich deshalb auf die D100 gekommen, da er schon Nikon-Objektive hat. Also: die Kamera ist klasse (eigene Erfahrung), und bevor Du Dir irgendwelche neuen Objektive kaufst, probiere erst mal aus, was Du hast.

Also Leo, sei mir bitte nicht böse, aber mein Statement basiert auf eigenen Erfahrungen - ich habe schon Lehrgeld bezahlt..

Uns allen immer gut Licht und viele Grüße

traumlandschaft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2002, 13:20 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2002, 18:29
Beiträge: 186
Wohnort: Frankfurt
Jungs alles schön und gut aber vad geht's doch in dem Thread hauptsächlich ums "Drucken vor Ort" und da sollte sich er mal genauer drüber aüßern, wie er sich das denn so vorstellt.
- Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2002, 17:45 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.08.2002, 14:36
Beiträge: 282
Wohnort: bei Würzburg
Pilobulus hat vollkommen recht.

Also, ich persönlich arbeite mit einem Olympus P-400 Thermotransfer-Drucker.

Die Vorteile: überragende Qualität, die Bilder sind quasi unkaputtbar (Thermotransfer), der Drucker hat eine CF-Schnittstelle und einen integrierten kleinen Monitor. Mit dem Teil bekommst Du in 90 sec. beste Qualität auf DIN A4 - meines Wissens macht das aktuelle Model P-400ID (oder so ähnlich) auch DIN A5, aber auch beim alten ist es kein Problem, da Du auch mehrere Bilder auf eine Seite drucken kannst-

Die Nachteile: der Preis des Druckers ist relativ hoch (ca. 900,- Euro Listen-VK). Das Material hat zwar auch seinen Preis, aber wer seinen Tintenspritzer mal genauer analysiert, kommt auf den gleichen Preis.

Von irgendwelchen tragbaren Kleindruckern habe ich bis jetzt keine brauchbaren Ergebnisse gesehen - es sollen aber einige neue Sony-Thermotransfer-Drucker auf den Markt kommen (oder schon dort sein), die in der Größe 10x15 cm akzeptable Qualität bieten - mir war das aber zu klein.

Also: gut Druck

Alles Gute - traumlandschaft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2002, 22:40 
Vielen Dank für die Tipps!

Zu der Frage - warum ich die Bilder sofort ausdrücken will kann ich folgendes sagen. Ich plane auf russischen Hochzeiten zu fotografieren (selbst von drüben) und das sind meistens grosse Veranstaltungen. Es kommen bis zu 200 Leute von allen ecken Deutschlands, Verwandte usw., die sich vielleicht einmal in 2 Jahren sehen. In diesem Moment sind sie alle wieder wie eine Famillie. Wenn ich erst am nächsten, übernächsten Tag mit den Bildern ankomme, dann sind die meisten weg und ich habe dann nur das Ehepaar oder engste Verwandte, die mir die Fotos abnehmen. Deswegen habe ich mir gedacht, dass es unmittelbar geschehen müsse. Ich habe mir es so vorgestellt. Ich mache Fotos bei allen Zeremonien bis in die Nacht, dann begebe ich mich in eine freie Ecke in der Halle (vorher abgesprochen) und mach Bilder (Laptop, Drucker). Nur Index und ein Paar Gruppenszennen. Die Leute sehen sich die Bilder an und bestellen. Das ist die Idee. Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nicht weiss, ob das wirklich so funktioniert. Deswegen, wenn es nich lästig ist, würde ich noch ein Paar Fragen stellen.

"Traumlandschaft" hat wahrscheinlich direkt damit zu tun, auch die anderen können vielleicht Tipps geben. Welches Papier ist gut geeignet? Ist der Unterschied in der Bildqualität bei Olympus P 400 und Canon S9000 gross? Der Preis für Olympus P 400 ist schon enorm!

Allgemein - würde das aus euer Sicht funktionieren?

Danke euch!

Vad


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2002, 23:12 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 12:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Machst Du Dir nicht zu viel Arbeit und Stress?

Die Anschaffungskosten sind ja nicht gerade gering. Alternativ könntest Du eine Website ins Leben rufen und die Bilder zum Bestellen anbieten. Im Netz gibt es schon Anbieter, die ein Partnerprogramm anbieten. www.silverlab.de / www.bildermachen.de bietet solch ein Partnerprogramm an. Die Bilder werden dann in einem Digilab entwickelt und den Bestellern zugschickt. Die Kosten pro Bild (10x15) betragen beispielsweise 0,25 und 0,39 Euro. Wäre eine Alternative und würde Dir Verwaltungsarbeit sparen. Die Bilder wären dann auch von Qualität und den Hochzeitsgästen brauchst Du nur die Adresse Deiner Website mitteilen. Der Service erhöht sich auch für die Hochzeitsgäste, sie hätten mehr Zeit und Ruhe zum Aussuchen der Bilder. Auf Hochzeiten ist davon bekanntlich wenig.

Als Amateur würde ich diese Möglichkeit vorziehen, weiß nicht, was ein Profi dazu sagt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Drucken vor Ort
BeitragVerfasst: 21.10.2002, 00:08 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 30.05.2002, 01:51
Beiträge: 199
Wie auch immer - ihr müßt euch deswegen ja nicht gleich in die Haare kriegen - ein Druck vor Ort wird auch bei mir öfter mal nachgefragt. Habe meinen Lowe-Rucksack - und darin auch HP Photosmart 130. Sehr gute Auflösung, sehr handlich und preislich ohnehin erschwinglich. Würde Dir empfehlen, Dir das Teil mal genauer anzusehen...

Beste Grüsse in die Runde
joka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Optimaler Drucker für D 100
BeitragVerfasst: 21.10.2002, 01:10 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 24.09.2002, 16:39
Beiträge: 235
Wohnort: Mayen
Meine Kamera: D1 D2H, D3 D3S D4S
...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hochzeitograf und HWK
BeitragVerfasst: 21.10.2002, 10:33 
Hallo Vlad,

bin sehr viel auf Reisen und habe in Indien mal ein änliches Geschäftkonzept gesehen. Da sind die Hochzeiten auch riesengroß und die Fotografen schießen Bilder über die ganz Veranstaltung. Belichtete Filme bringt ein Helfer laufend in ein Minilab in der Nähe. Nach einer Stunde sind dann die ersten Prints wieder da und finden tatsächlich reißenden Absatz unter den Gästen (Ober- und Mittelschicht-Inder). Könnte also funktionieren.

Zur HWK: Du darfst auf keinen Fall deine Dienstleistung professionell als solche Anbieten (Anzeigen, Branchenverzeichnis, Telefonbuch, Internet usw.)! Wenn du allerdings als Gast (nicht als Fotograf) eingeladen bist und deine Kamera (quasi privat) mitbringts, kann dich auch die HWK nicht vom Fotos machen abhalten. Natürlich ist es dann o.k. und rechtlich unbedenklich, Bilder zu einem (von dir festzulgegenden) Kostenbeitrag an Gäste abzugeben. Nur gewerbsmäßig kriegst du Ärger.

Die Sache ist ziemlich paradox: Ich arbeite selbst im Marketing. Mit Größe und Professionalität der Aufträge nimmt der Anteil der echten Handwerksfotografen rapide ab. Studierte Fotodesigner arbeiten als Freiberufler und (sehr wichtig) als Kunstschaffende und sind damit gesetzlich vor den langen Fingern der HWK geschützt.

Also vergiß nicht: Du muß Freund oder Bekannter des Hochzeitspaares sein, als solcher eingeladen werden und im Zweifelsfall auf den künstlerischen (oder auch dokumentarischen Anspruch) deiner Arbeit hinweisen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de