Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 12:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.01.2008, 22:27 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2003, 15:56
Beiträge: 1036
Wohnort: Stuttgart
Meine Kamera: D2x, D300, D5000, F5
Also,

bei aller Faszination in Sachen Mac muss ich Manfred schon zustimmen. Erweiterbarkeit ist schon ein Argument, aber halt nicht für alle User relevant.

Und mal ganz konkret: Wozu einen iMac kaufen, wenn man den Schreibtisch schon voll mit allerfeinsten Eizos hat? Das Display des iMac mag sehr gut sein, aber an einen Eizo (speziell nicht an den Hardware-kalibrierbaren CG) kommt es nicht ran.

Immerhin: Apple bietet den Mac Pro ja jetzt auch mit einer Quad-Core Xeon CPU an, das ist ja schon mal ein guter Schritt (ok, ich will gleich zwei).

Und auch noch gleich was zum Mac Mini: Sehr hübsches Teil, vor allem auch Wohnzimmer-tauglich. Mit den Core 2 Duo Prozessoren in etwa so schnell wie ein Notebook. Aber eben mit max. 2 GB RAM und relativ langsamen 5400 rpm Platten. OS X 10.5 ist ein 64-Bit Betriebssystem, da kann man mit 4, 6, 8 und noch mehr GB RAM schon was anfangen.

Gruß
Roland (in beiden Welten zuhause ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.01.2008, 23:12 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2003, 10:06
Beiträge: 767
Wohnort: Karlsruhe-Linkenheim
Meine Kamera: D800, D3X, Df, M9
...ist natürlich klar, Roland. Soll ja auch jeder nach seiner Fasson glücklich werden. Ich finde nur, dass man nicht immer die eigenen Vorlieben auf alles andere überstülpen sollte. Die Macs sind ja nun nicht umsonst in unserer Branche eher die Regel als die Ausnahme. Und was die Bildschirmfrage angeht: also, ich arbeite ja mit meiner Frau zusammen durchaus im Highendbereich für alles, was so in der Printwerbung verlangt wird. Und mit unseren kalibrierten Mac-Bildschirmen hatten wir nie Probleme, die Ergebnisse sind immer wunderbar reproduzierbar und extrem nah am späteren Endprodukt. Also, wir sind sehr zufrieden!

Viele Grüße vom Tom

_________________
http://www.DieBergerDesigner.de
http://www.seele-zeigen.de
http://www.nps.nikon.de/de/04_01_01_fot ... _id=667801


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2008, 12:54 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 27.06.2003, 11:09
Beiträge: 532
Wohnort: CH-Wollerau
Das einzige Argument das gegen den iMac spricht ist für eigentlich nur der eingebaute Monitor. Denn hat man schon guten Monitor, dann braucht man halt keinen Neuen. Und hat man schon einen iMac dann stört es einen diesen wegzugeben (den eingebauten im iMac).

Was sich mir nicht richtig erschliesst, wie man 2.25TB in seinen Rechner einbaut. Wozu? Das ganze riecht ein wenig nach RAID. Aber dann sollte es ja nicht wirklich im Arbeitsrechner sein. Da drängt sich eigentlich ein NAS auf. Ist schnell, sicherer, komfortabler, ausbaufähiger.

Aber auch ich hoffe am 15.Januar auch auf einen Headless iMac. Bzw ein MacPro Nano oder so.

LG, Walti

_________________
F3HP - D2x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2008, 13:29 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 14:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
> wie man 2.25TB in seinen Rechner einbaut.
Wie? Na ja, man nimmt 4 SATA Platten, schraubt sie rein und steckt sie an. ;-)

> Wozu?
Um Bilder darauf zu speichern? (Ok, Windows und Software natürlich auch.)

Nein, ist kein RAID! Davon halte ich nämlich nichts, aber das ist ein anderes Thema.
Und von NAS halte ich noch weniger, sofern man nicht wirklich aus einem Netzwerk darauf zugreifen muß. (Hast Du mal die NAS-Tests in der ct gelesen?)


Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2008, 14:09 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 27.06.2003, 11:09
Beiträge: 532
Wohnort: CH-Wollerau
Wieso hälst du nichts von einem NAS? Ich rede hier nicht von diesen Hobby-NAS für 300.-- schon mit 500GB, denn das ist Schrott!

Ein anständiges NAS kostet halt ohne Disk schnell mal CHF 1'000.-- (ca EUR 650.--)!

Das Ganze über 1Gbit-Netzwerk und man wird glücklich. Wenn Dir Dein Arbeitsrechner stirbt, arbeitest du mit einem NAS sofort an einer neuen Maschine weiter! Wenn eine HD stirbt arbeitest Du weiter! Wenn Du einen Mac hast und Du regelmässig deine Systemdisk auf eine FW-HD clonst arbeitest Du sofort mit einem neuen Mac weiter (du bootest einfach vom Clone!).

Das Ganze BackUp-Prozedere ist mit einem NAS massiv einfacher!

Mein RAID-5-NAS mit 2.5TB (formatiert mit RAID-5 ca. 2TB), also 5x 500GB, könnten natürlich auch grössere HDs sein, hat mich ca CHF 1'000.-- gekostet und ist jeden J E D E N Rappen wert.

Aber es muss jeder nach seiner Façon glücklich werden.

LG, Walti

_________________
F3HP - D2x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2008, 14:11 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 04.11.2002, 19:13
Beiträge: 695
Wohnort: Essen
In unseren beiden Imacs steckt jetzt jeweils eine 1TB Platte, die sind schnell, leise und haben derzeit noch richtig viel Platz.

An einem Imac habe ich in einem externen 100€ FW800 Gehäuse noch mal 2 Stück 1 TB Samsung, eine davon fürs Backup mit Time Machine, die andere für Videos, die auf Bearbeitung warten.
FW 800 ist etwas langsamer als SAta, aber derzeit schnell genug.

Von NAS und NDAS habe ich seit Leopard auch die Nase voll, denn es gibt immer noch keine Treiber für die Trekstor NDAS.

Mein nächstes Bastelprojekt ist der Umbau eines alten SCSI Towers mit einer FW 800 Backplane. Da können dann vier bis 8 SAta Platten rein.
Wenn man nicht selbst basteln will, gibt es diese Tower auch für viel Geld zu kaufen.

Gruß, Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2008, 14:51 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 14:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
> Wieso hälst du nichts von einem NAS?
Weil ich keinen Vorteil drin sehe. Also warum viel Geld dafür ausgeben? Andere mögen das anders sehen, ok...

> Ich rede hier nicht von diesen Hobby-NAS für 300.--
Ok. ;-)

> Wenn Dir Dein Arbeitsrechner stirbt,
Dann muß ich mich als erstes um einen neuen Rechner kümmern (bzw. um die Reparatur). Und dann in diesen die Daten-Platten einzubauen, ist (auch Dank kein-RAID) ne Sache von 15 Minuten. (Ebenso der Einbau in den Not-Zweit-Rechner.)

Abgesehen davon: Mir ist in 20 Jahren noch kein PC gestorben, noch nicht mal eine Festplatte!

> Wenn eine HD stirbt arbeitest Du weiter!
Wie gesagt, ist mir noch nie passiert! Und sollte dies unwahrscheinlicherweise doch eintreten, ist für mich 1 Tag Ausfall in der Regel kein Problem und in jedem Fall billiger als NAS/RAID.

> Wenn Du einen Mac hast und Du regelmässig deine Systemdisk auf eine FW-HD clonst
Diesen Vorteil von Mac kann ich sofort und ohne Vorbehalte akzeptieren!

> Aber es muss jeder nach seiner Façon glücklich werden.
Eben. ;-)

Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.01.2008, 12:20 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 27.06.2003, 11:09
Beiträge: 532
Wohnort: CH-Wollerau
Zitat:
> Aber es muss jeder nach seiner Façon glücklich werden.
Eben. ;-)


Wir verstehen uns ;-)

Gruss, Walti

_________________
F3HP - D2x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.01.2008, 12:23 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 27.06.2003, 11:09
Beiträge: 532
Wohnort: CH-Wollerau
bb hat geschrieben:
Von NAS und NDAS habe ich seit Leopard auch die Nase voll, denn es gibt immer noch keine Treiber für die Trekstor NDAS.


Sorry Bernhard, aber ein NAS für welchen man Treiber braucht ist einfach kein tauglicher NAS.

Wobei ich leider zugeben muss, das Leo einige Probleme hat, wenn es übers Netz schrieben muss. Leider!

Gruss, Walti

_________________
F3HP - D2x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.01.2008, 23:03 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 04.11.2002, 19:13
Beiträge: 695
Wohnort: Essen
LeClou hat geschrieben:

Sorry Bernhard, aber ein NAS für welchen man Treiber braucht ist einfach kein tauglicher NAS.

Wobei ich leider zugeben muss, das Leo einige Probleme hat, wenn es übers Netz schrieben muss. Leider!

Gruss, Walti


Eigentlich ist NDAS eine preisgünstige, vernünftige und vor allem verhältnismäßig flotte Anbindung mit geringem Hardwareaufwand. Da es nicht routet, ist auch eine hohe Sicherheit vor Fremdzugriffen gegeben. Unter Tiger klappte es auch noch sehr gut.
Dumm und nicht absehbar beim Einstieg in die Technik ist nur, dass es nicht weit genug unterstützt wird.

Gruss, Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de