Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 09:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.04.2009, 16:22 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 14.09.2003, 01:52
Beiträge: 51
Wohnort: Mannheim
Hi Forenten,

helft mir doch mal bitte weiter - ich dreh mich mal wieder im Kreis.........

1. Wenn ich mit der Nikon D300 im RAW und Adobe Farbraum fotografiere - macht es dann überhaupt Sinn die Bilder bei CNX2 im ProPhotoRGB Farbraum weiter zu bearbeiten???

2. Ich behalte alle Bilder als RAW und mache wenn nötig weitere Bearbeitungen im 16bit TIF Format.
Danach speichere ich die Bilder als jpg höchste Stufe und lösche Stand heute die tif´s.
Da Speicherplatz immer "günstiger" wird, wäre es da sinnvoll die Bilder statt in jpg in tif 8bit zu speichern? Bringt das einen Vorteil zu 8bit jpg oder macht dann nur 16bit tif Sinn?

Wie haltet Ihr es denn?

DANKE für nen "roten Faden" :-)

Grüße
Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2009, 17:01 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 10:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Hi!

Das kommt auf deine weitere Arbeitsweise an.
Das .jpg hat ja den Nachteil, daß es eine Verlustkomprimierung beinhaltet.
Wenn du also ein Foto bearbeitest und speicherst, dann wieder öffnest und wieder (unter anderem Namen) speicherst, usw., komprimierst du das Foto immer weiter mit den entsprechenden Verlusten.
Da wäre dann das .tif-Format angebracht.

In dem Moment, wo du EIN Original hast, das du zur Bearbeitung öffnest und NICHT überschreibst, hast du auch keine übermässigen Verluste.

Warum speicherst/archivierst du denn nicht einfach die RAW-Dateien?
Damit bleiben dir dann für alle Zeit sämtliche Bearbeitungs-Möglichkeiten....
Für die fertig bearbeiteten würde dann IMHO ein .jpg reichen, sofern du es nicht weiter/später bearbeiten musst.

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2009, 17:19 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 15:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
Tobias:
Zu 1: Solange Du in RAW fotografierst in der eingestellte Farbraum eigentlich egal. Er bestimmt dann nur, welcher Farbraum bei CNX verwendet wird, solange Du keinen anderen auswählst.

Zu 2: Ich archiviere die bearbeiteten Bilder i.d.R. als 16bit TIFF. Denn keine Bearbeitung ist (bei mir) endgültig, manchmal mache ich auch nach Jahren nochmal Korrekturen, bevor ich das Bild wofür auch immer verwende oder weitergebe. Und das geht ohne Verlust halt am besten mit 16bit TIFF.
Ist aber eine Frage des Workflow und was Du später mit den Bildern zu tun gedenkst.

Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2009, 17:40 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 14.09.2003, 01:52
Beiträge: 51
Wohnort: Mannheim
Hi Mike, Hi Manfred,

zu Frage 1. geklärt, danke!

zu Frage 2: Ich archiviere alle RAW´s und somit ist wohl ein JPG zum betrachten (nicht weiterem bearbeiten) ausreichend, oder?
D.h. ein 8bit Tif bringt mir gegenüber einem 8bit JPG keine Vorteile wenn ich beim JPG vom "JPG-Original" ausgehend bei Weiterverarbeitung immer unter neuem Namen speicher?

@Manfred: und die RAW´s wirfst Du weg? oder behälst Du die neben dem Tif?

Ich stell mir halt einfach nur die Frage ob es sinnvoller ist ein 8bit Tif mit LZW-Komprimierung statt eines 8bit JPG zu behalten......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2009, 18:32 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 03.07.2002, 21:37
Beiträge: 614
Wohnort: 26939 Ovelgönne
Meine Kamera: Nikon D
Hey Tobias,
RAW´s löscht man nur, wenn das Bild nix geworden ist!

Wenn Du ein RAW in NX öffnest und dieses dort bearbeitest kannst Du es "speichern" und bekommst z.B. in Nikon View ein entsprechendes Symbol eingeblendet.
Beim nächsten öffnen werden die Einstellungen angewendet. Von hier aus kannst Du nach Bedarf konvertieren jpg etc.
Oder auch das Raw jederzeit auf Orginal zurücksetzen... oder eine neue Version der Bearbeitung "Neue Bildversion" in NX erstellen... (Speichern unter mit neuem Namen)
ANMERKUNG: Du solltest nur darauf achten, dass die ...xmp Datei immer beim Bild (nef) bleibt. Gleicher Name, gleiches Verzeichnis)
Wenn Du von Nikon Capture NX2 nach der Bearbeitung über "Bild öffnen" gehst, sollte ein bearbeites TIF an z.B. Photoshop übergeben werden, ggf zur weiteren Bearbeitung.
Hier würde ich pers. bei TIF bleiben. Ob Du 16bit brauchst, mußt Du dann selbst entscheiden. In PS stehen dann nicht alle Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Von einen so bearbeitetem Bild kann man dann immer in jpg konvertieren etc.
Auch wenn Du ein JPG immer unter neuem Namen speicherst, hast Du jedesmal weitere Verluste. Das kannst Du nur vermeiden, wenn Du die Datei kopierst und dann im Explorer umbenennst, oder ein Programm nutzt, welches ohne weitere Verluste dieses zuläßt. (Das gild z.B. auch bereits, wenn Du ein Bild nur drehst von Hoch- auf Querformat)

Ein gutes Buch zur RAW ist z.B. Photoshop CS3 für digitale Fotografie von Scott Kelby (schreibt sehr menschlich...)

_________________
Beste Grüße Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2009, 18:44 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 03.07.2002, 21:37
Beiträge: 614
Wohnort: 26939 Ovelgönne
Meine Kamera: Nikon D
Nachtrag:

Für NXxxx gibt es zwei Bücher:

Bildbearbeitung mit Capture NX2: Der digitale Workflow mit dem Nikon-System, von Walter Schlögl

oder

Digital ProLine Nikon Capture NX 2, von Dirk Fietz

_________________
Beste Grüße Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.04.2009, 20:43 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 15:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
Hi Tobias!

> Ich archiviere alle RAW´s und somit ist wohl ein JPG zum betrachten (nicht weiterem bearbeiten) ausreichend, oder?

Zum Betrachten sowieso. ;-)

> ein 8bit Tif bringt mir gegenüber einem 8bit JPG keine Vorteile wenn ich beim JPG vom "JPG-Original" ausgehend bei Weiterverarbeitung immer unter neuem Namen speicher?

Wenn Du das "JPG-Original" in höchster Qualitätsstufe speicherst wirst Du in diesem Fall wohl keinen Unterschied bemerken.

> die RAW´s wirfst Du weg?

Nein, die behalte ich natürlich auch. (Ja, ich bin nicht sparsam was meinen Festplattenplatz betrifft... *g*)
Bei mir ist es halt so, daß ich im TIFF meist mehr oder weniger umfangreiche Bearbeitungen durchführe (von Dreck wegstempeln bis zum umfassenden Retouschen bzw. Montagen), da hilft mir nur das RAW dann wenig, wenn ich später noch weiter bearbeiten will.

Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.04.2009, 08:05 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 14.09.2003, 01:52
Beiträge: 51
Wohnort: Mannheim
DANKE Euch
Gruß
Tobias


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de