Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 23:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwarzer Balken im Bild
BeitragVerfasst: 17.05.2004, 17:35 
Offline
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2003, 14:16
Beiträge: 29
Wohnort: Chemnitz
Hallo,
seit Freitag habe ich nun endlich meine D70 und habe damit auch gleich zur ILA in Berlin ca. 400 Bilder geschossen.
Bei 2 Bildern ist mir dann dieser schwarze Balken aufgefallen.
Bild
Auf dem anderen Bild ist der Balken etwas schmaler und gerader.
Die Belichtungszeiten waren hier 1/1600 und beim anderen Bild 1/2500sec.

Hatte jemand anderes auch schon mal so eine Erscheinung?

Jack.

P.S.: Falls die Frage kommt: Ja, ich hatte völlig freie Sicht...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2004, 17:55 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2002, 20:41
Beiträge: 855
Wohnort: Mönchengladbach
Diesen Effekt hatte ich auch schon einmal an der D100. Bei kurzen Verschlußzeiten war er gut sichtbar und bei geringen verschwand er nahezu. Diagnose von Nikon: Verschluß kaputt.
Alos einmal beobachten und im Zweifel ab zum Service.

Ich drück dir die Daumen !

Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2004, 18:29 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 08:38
Beiträge: 818
Wohnort: Nideggen/Eifel
Hi Jack,

... gar nicht erst lange fackeln (der Verschluss hat ´ne Macke weg); gleich zurück zum Händler damit.


Beste Grüße
Max-Douglas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Welcher Verschluß
BeitragVerfasst: 18.05.2004, 09:37 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2003, 14:58
Beiträge: 285
Wohnort: Nürnberg
Hallo an alle in diesem Thread,

welchen Verschluß meint Ihr eigentlich? Ich besitze eine D100. Diese hat hinter dem Spiegel lediglich den Bildsensor und keinen Verschluß wie eine analoge Kamera. Sollte das bei der D70 anders sein? Nach meinem Eindruck ist es der Spiegel, der den schwarzen Balken verursacht.

_________________
Schöne Grüsse
Kurt

Technik entwickelt sich immer vom Primitiven über das Komplizierte zum Einfachen. (Antoine de Saint Exupéry)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welcher Verschluß
BeitragVerfasst: 18.05.2004, 10:06 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2002, 23:42
Beiträge: 715
Wohnort: Tromsø / Norwegen
Meine Kamera: Nikon D3, D700
Kurt hat geschrieben:
welchen Verschluß meint Ihr eigentlich? Ich besitze eine D100. Diese hat hinter dem Spiegel lediglich den Bildsensor und keinen Verschluß wie eine analoge Kamera.


Auch Deine D100 hat wie alle Nikon DSLR-Kameras einen mechanischen Verschluss.

Gruss
Thilo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2004, 10:28 
Offline
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2003, 14:16
Beiträge: 29
Wohnort: Chemnitz
Den Spiegel hatte ich bei meinen Überlegungen auch im Verdacht, beim "weiterdenken" viel mir jedoch ein, dass das Bild ja am Sensor auf dem Kopf steht, der Spiegel also ausscheidet.

Und einen Schlitzverschluß hat die Kamera schon noch, meines Wissens aber nur noch zum öffnen, das Schließen erfolgt elektronisch -durch Abschalten der Spannung, oder wie auch immer (Nikon: "Kombination aus mechanischen und elektronischen Verschluss").

Es kann also nur die letzte Verschlußlamelle dafür verantwortlich sein.

Was mich nur wundert, ist dieser Fehler bisher nur 2x aufgetreten ist, auch bei einer großen Testserie gestern mit allen möglichen Verschlusszeiten kein einziges mal...

Jack.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2004, 12:13 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2002, 20:41
Beiträge: 855
Wohnort: Mönchengladbach
Bevor jetzt meine Kinnlade endgültig am Bauchnabel einrastet, erscheint es mir notwendig, eimal ein paar Basics in Erinnerung zu bringen:

Der Geschwindigkeitsvorteil einer DSLR gegenüber einer Consumerkamera resultiert aus den folgenden Fakten:

Der Sensor ist ständig einsatzbereit und wird durch einen mechanischen Verschluss vom Licht getrennt. Eine Kompaktkamera setzt den Sensor ständig bei offener Blende dem Licht aus, um den Bildschirm als Sucherersatz nutzbar zu machen. Dies ist eine völlig andere Arbeitsweise!
Viele Kompakte nutzen den Sensor darüber hinaus als AF und Belichtungsmesser. Die DSLR hat hierfür spezialisierte Elemente. Der AF Sensor wird über einen kleinen Sekundärspiegel hinter dem teildurchlässigen Hauptspiegel beleuchtet und ist durch seine Hochspezialisierung schnell. Das selbe gilt für die Belichtungsmessung.

Viele Kompakte begrenzen einfach elektrisch die Aufnahmezeit des Sensors und haben gar keine zeitabhängige Lichtabschottung durch einen mechanischen Verschluss. Dies nennt man dann einen elektronischen Verschluss, also quasi eine Simulation eines echten Verschlusses.

Wenn der Fotograf den Auslöser einer DSLR halb drückt, passieren sequentiell die folgenden Abläufe:

- Das AF Modul versucht die Scharfstellung auf das Objekt, dass sich hinter dem aktiven AF-Sensor steckt.
- Das Licht wird TTL gemessen und eine Belichtungslösung errechnet

Wird auch die zweite Stufe gedrückt löst die Kamera aus:

- Der Spiegel klappt durch einen Freigabemechanismus und die Kraft eine vorgespannten Feder hoch. Dabei wird auch der Sekundärspiegel an der Rückseite des Hauptspiegels eingeklappt.
- Unmittelbar sobald er den Lichtweg frei gibt, beginnt die Verschlusssequenz. Hat die Kamera eine Funktion für eine Spiegelvorauslösung, so fügt die Kamera lediglich eine Beruhigungszeit zwischen Spiegelauslösung und Verschlusssequenz ein, um die Erschütterung durch den sogenannten „Spiegelschlag“ ab zu warten.
- Der Verschluss besteht aus zwei hintereinander befindlichen Vorhängen, die zusammen einen wandernden Schlitz zwischen Sensor und Objektiv für die errechnete Belichtungszeit freigeben. Dies benötigt Energie bzw. mechanische Kraft und keinesfalls wird hier innerhalb der Sequenz der Strom abgeschaltet!
- Nach dem Wiederverschließen der Verschlusses wird der Spiegel aktiv herunter geklappt und damit die Feder wieder gespannt.
- Bei der Serienbildfunktion verbleibt der Spiegel in der oberen Position, wenn zum Ende der Verschlusssequenz der Auslöser weiterhin gedrückt ist.

Nikon nutzt bei der D70, um mit einem verhältnismäßig preisgünstigen Verschluss eine so kurze Verschlusszeit zu ermöglichen, eine Kombination der Techniken. Dies ist völlig unterschiedlich zu den Verschlüssen der Topmodelle, die elektronisch ihre Genauigkeit kontrollieren, aber die kurzen Verschlusszeiten nur durch hochentwickelte Mechanik erreichen.

@Kurt
In der Wartungsstellung oder bei Öffnung durch BULB-Belichtung ist der Spiegel hochgeklappt und der Verschluss geöffnet und ist daher natürlich nicht sichtbar.

@Jack
Der Verschluss kann durchaus auch durch einen Defekt auch nur zeitweise klemmen. Auf jeden Fall sollte die Kamera zum Service, denn so etwas, wie auf dem Bild, darf nie vorkommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2004, 15:05 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2003, 14:58
Beiträge: 285
Wohnort: Nürnberg
Hallo Jack und Jo,

danke für Euere Hinweise!
Ich stelle fest, daß ich mir die Zeit nehmen sollte, mich mit dem Innenleben meiner D100 zu beschäftigen. Die Staubanfälligkeit der Bildsensors hatte ich nämlich auf das Fehlen eines mechanischen Verschlußes zurückgeführt und eine rein elektrische Steuerung der Belichtungszeit vermutet.

_________________
Schöne Grüsse
Kurt

Technik entwickelt sich immer vom Primitiven über das Komplizierte zum Einfachen. (Antoine de Saint Exupéry)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2004, 21:47 
Offline
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2003, 14:16
Beiträge: 29
Wohnort: Chemnitz
Da wird sich wohl überraschenderweise mein Problem (fast)von selbst erledigt haben??

Bisher ist das Problem noch nicht wieder aufgetreten und habe die Cam deshalb auch noch nicht zum Service geschickt. Ich glaube zwar nicht an Hardware-Selbstheilung, aber vielleicht war es ja eben ein Software (Timing) Problem.

Jack.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2004, 23:00 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2003, 22:58
Beiträge: 260
Wohnort: Fislisbach/Schweiz
Habe ich nicht beim Firmware-Update zur D70 irgendwo irgend etwas gelesen von Vignettierung am oberen Bildrand, der nun unter anderem behoben wurde?

Herzlichen Gruss

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.07.2004, 09:09 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2002, 09:10
Beiträge: 1058
Wohnort: bei Frankfurt/Main, Hessen
Auszug aus Heise-News:

Firmware-Update für Nikons D70-Kamera
Der Kamerahersteller Nikon hat ein Update für das Modell D70 fertiggestellt, seinen Verkaufsrenner unter den Digital-Spiegelreflexkameras. Die Kombi-Version 1.0.1/1.02 enthält unter anderem drei wesentliche Korrekturen: Dazu gehört das Verhalten bei Serienaufnahmen in Verbindung mit sehr kurzen Belichtungszeiten. In dieser Kombination kam es zu Vignettierungen (Randabschattungen) im oberen Bereich des Bildes. Außerdem behebt das Update die aussetzende Empfindlichkeitsautomatik, wenn der integrierte Blitz ausgeklappt, aber nicht gezündet wurde. Die neue Firmware korrigiert zudem das Verhalten bei Serienaufnahmen mit der Bildgröße M und der Bildqualitätsstufe FINE: Die Kontrollleuchte für den Speicherkartenzugriff leuchtete dauerhaft und die Kamera ließ sich nicht mehr ausschalten. Außerdem kann die neue Firmware nun CompactFlash-Karten mit Kapazitäten über 4 GByte nutzen.

Die aus den Teilen A und B bestehende Firmware mit den Versionsnummern 1.01 und 1.02 ist für Windows- und Macintosh-PCs erhältlich. Allerdings müssen sich Nutzer auf eine Geduldsprobe einstellen, denn Nikon gewährt keinen direkten Zugriff auf die Archive, sondern verlangt erst eine Registrierung respektive Anmeldung im Support Center, bevor man zum anscheinend recht viel gefragten, mithin etwas zögerlich reagierenden ftp-Server des Herstellers weitergeleitet wird.

_________________
Grüße Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de