Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 19:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.05.2004, 11:47 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2004, 19:43
Beiträge: 63
Wohnort: 22045 Hamburg
Ich will, dass die Kamera die Fotos so wenig wie möglich bearbeitet. Das will ich nämlich selber am Computer machen. Welche Einstellungen sind dafür erforderlich?!?

Ich fotografiere momentan mit folgenden Einstellungen:

Scharfzeichnung: Nicht schärfen
Tonwertkorr.: Wenig Konstrast
Farbraum: Adobe RGB
Farbsättigung: Abgeschwächt
Farbton: 0°


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2004, 14:32 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 16.01.2003, 20:42
Beiträge: 1893
Wohnort: Mainz
So wenig wie möglich oder gar nix?

Wenn Du wirklich alles in der Hand haben willst, dann solltest Du mit RAW arbeiten - dann kannst Du ALLES nachträglich einstellen.

Allerdings brauchst Du dann Capture oder Photoshop CS.
Und Du mußt eben auch jedes Bild anfassen.

Gruß
Falko


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2004, 16:03 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2004, 19:43
Beiträge: 63
Wohnort: 22045 Hamburg
So wenig wie möglich ohne RAW. Klar ist RAW das beste, jedoch möchte ich nicht so große Datein haben, und viele Fotos auf einmal machen können, was ja bei RAW nicht geht. Also, weiß jemand ob meine Einstellungen die optimalsten sind, fürs Fotografieren mit JPEG?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.05.2004, 16:09 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2002, 13:27
Beiträge: 1483
Wohnort: Bremen
Meine Kamera: Nikon D300
Liverix hat geschrieben:
Ich will, dass die Kamera die Fotos so wenig wie möglich bearbeitet. Das will ich nämlich selber am Computer machen.


Hi Liverix,

wenn du wirklich alles selbst machen willst, hilft tatsächlich nur RAW, wie Falko schon geschrieben hat. Allerdings geht dann auch die Fps-Rate in den Keller. Und ich frage mich: Sitzt du so gerne vor dem Rechner? Bei dem schönen Wetter? ;-)

Ich habe lange probiert, um meine D100 und meine D1x mit Hilfe von geänderten Tonwertkurven, kamerainternen Einstellungen etc. darauf zu trimmen, dass die Fotos schlussendlich derart auf dem Rechner landen, dass sie möglichst nahe an der Realität liegen, ich also möglichst wenig am Computer drehen muss.

Dann kannst du nämlich quasi drei Profile nebutzen: Raw, das, was du an Einstellungen oben beschrieben hast, und eine Version, wie ich sie benutze, die dir viel Zeit am Rechner erspart. Du kannst den Workflow also perfekt und individuell anpassen.

Gut Licht

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2004, 16:45 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2004, 19:43
Beiträge: 63
Wohnort: 22045 Hamburg
Ich bearbeite die Fotos sowieso am Rechner nach. Meine endgültigen Fotos sehen sowieso wie die Realität aus. Ich benutze gerne übertriebe Farben, Ebenen mit verschiedensten Überblendmethoden, und Filter auf die obersten Ebenen, wie Weichzeichner, usw. Meine Fotos müssen nicht aussehen wie die Realität. Doch wenn ich die Fotos sowieso am Computer bearbeite, muss die Kamera ja nicht noch zusätzlich was machen. Ist zwar natürlich nicht so extrem wichtig, doch einen Punkt sollte man da schon beachten. Nämlich das Rauschen! Wodurch erhöht sich das Rauschen? Hauptsächlich durch Scharfzeichnung. Wodurch noch? Durch Konstrast? Auch, oder? Aber weniger... Ich will, dass die Fotos die aus der Kamera kommen so wenig wie möglich rauschen. Dann bearbeite ich sie als erstes mit einem Entrauscher nach (NeatImage). Und dann kommen erst die Dinge dran, die die Kamera so gerne voreilig gemacht hätte...

Ich bin mir zwar sicher, dass dafür meine Einstellungen richtig sind. Dennoch habe ich Angst, dass die Kamera noch zu viel macht. Also, -2 beim Konstrast heißt dass nun, dass sie den Konstrast abschwächt, oder heißt dass nun, dass sie so gut wie nichts macht? Ich will ja nicht kontrastreiche Fotos fotografieren, die Kamerasoftware desaturiert die Fotos und am Computer erhöhe ich den Kontrast wieder. Das macht natürlich keinen Sinn. Deswegen meine Frage... Macht meine Kamera nun sehr wenig, oder habe ich zu viel auf "negativ" gestellt, und sie macht zu viel, nur "in die andere Richtung" (wenn ihr versteht was ich meine)?

Und ich brauche eine hoche FPS-Rate unbedingt. Habe sogar das Kamerainterne Entrauschen abgestellt (soll mein Neatimage machen).

Freundliche Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2004, 16:47 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2004, 19:43
Beiträge: 63
Wohnort: 22045 Hamburg
Ein kleiner Fehler ist mir unterlaufen. Ich wollte am Anfang schreiben: "Meine endgültigen Fotos sehen sowieso NIE wie die Realität aus."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2004, 16:50 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2004, 19:43
Beiträge: 63
Wohnort: 22045 Hamburg
Ach ja, und ich meinte nicht desaturieren, sondern "Kontrast abschwächen"!

Was meint ihr, sind meine Überlegungen überhaupt richtig? Oder sind meine Ambitionen die Kamera nichts machen zu lassen von falschen Vorstellungen geleitet?

Noch mal zum Rauschen. Ich fotografiere ohne Kamerainternes Entrauschen und mit ISO 1600. Da sind die Fotos natürlich sehr verrauscht. Und noch mehr Rauschen kann ich mir dann natürlich nicht leisten, indem die Kamera das Bild gutgemeint "optimiert".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2004, 20:36 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 16.01.2003, 20:42
Beiträge: 1893
Wohnort: Mainz
Also Neatimage und auch ein schärfen mit PS (oder was auch immer) lasse ich immer am Schluß machen (nachdem ich alle anderen Schritte durch habe: Beschnitt, Tonwert und was weiß ich)..

Ein Vermutung meinerseits - die Kamera wird wohl immer was machen - ich denke Du solltest Dich vielleicht doch mal mit RAW (und eventuell ner größern Karte oder ner zweiten) beschäftigen.

Gruß
Falko

Ach ja - hier in D70-Forum kann man seine Beiträge editieren - Du hättest nicht unbedingt einen neuen schreiben müssen - das macht es etwas übersichtlicher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2004, 09:58 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.04.2003, 19:33
Beiträge: 893
Wohnort: Kerpen
Meine Kamera: D3 D700 D7000 P5000
Ich habe mal die Threads schnell durchgelesen. Hierbei ist mir aufgefallen, daß ein paar von Euch lieber JPEG als RAW nehmen und hierbei auf einige nachträgliche Veränderungen verzichten müssen, zu Gunsten einer höheren Aufnahmezahl. Ich habe mir den MP3-Player Muvo2 mit dem Creative Hitachi 4GB M-Drive für 250 Euro gekauft. Das Drive ausgebaut und damit in den letzten 2 Tagen in Disneyland über 600 Aufnahmen in RAW gemacht und einmal abends über die Cam die ersten 400 Bilder gesichtet und gelöscht. Und was mich begeistert hat war, daß das alles mit einer Akkuladung möglich war! Toll!


Gruß
Harry


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de