Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 17:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: D2X Langzeitbelichtung
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 00:06 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 20:50
Beiträge: 7
Wohnort: A 7111 Parndorf
Welche Möglichkeiten oder Möglichkeit hat man, um bei Astrofotografie mit der D2X eine Langzeitbelichtung von ca. 2 bis 3 Stunden durchzuführen. Kamera wird in ein Teleskop eingesetzt, daß mit GPS Nachführung ausgerüstet ist und über Laptop gesteuert.

MFG
Albert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 01:12 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2002, 19:41
Beiträge: 1430
Wohnort: Frechen
Meine Kamera: Nikon D3
Hallo Albert,

willkommen im Forum.
Wie wär's mit dem Nikon MC-30 (?) Auslöser: Der hat einen Timer, den man auf eine feste Belichtungszeit einstellen kann, soviel ich weiß.

Grüße,
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 01:46 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2004, 04:23
Beiträge: 749
Wohnort: Mannheim
Andreas hat geschrieben:
Hallo Albert,

willkommen im Forum.
Wie wär's mit dem Nikon MC-30 (?) Auslöser: Der hat einen Timer, den man auf eine feste Belichtungszeit einstellen kann, soviel ich weiß.

Grüße,
Andreas


Kann ich bestätigen, ich hab den MC30.. aber es gibt ja auch noch die Bulb Einstellung, wie bei der D2H.. damit bleibt der Verschluß auf, bis eine andere Zeit eingestellt wird.. oder die Akkus leer sind.. bzw. die Kameras ausgeschaltet wird.

_________________
Beste Grüße, Michael

Bild
callto://emgab_MA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 07:46 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 25.12.2004, 20:51
Beiträge: 131
Wohnort: 35688 Dillenburg
Öhm, bleibt der Verschluss bei Bulb nicht so lange auf, wie der Auslöser gedrückt wird?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 07:55 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 15:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
Albert: Vielleicht solltest Du uns mal sagen, wo dabei überhaupt Dein Problem liegt?

PS: Teleskopnachführung mit GPS ??? Was hast Du vor? ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 08:49 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2004, 04:23
Beiträge: 749
Wohnort: Mannheim
Mischi zugelaufen hat geschrieben:
Öhm, bleibt der Verschluss bei Bulb nicht so lange auf, wie der Auslöser gedrückt wird?!


Ähmmm.. isch glaub .. du hast recht :))

_________________
Beste Grüße, Michael

Bild
callto://emgab_MA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 09:11 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2002, 23:42
Beiträge: 715
Wohnort: Tromsø / Norwegen
Meine Kamera: Nikon D3, D700
Andreas hat geschrieben:
Wie wär's mit dem Nikon MC-30 (?) Auslöser: Der hat einen Timer, den man auf eine feste Belichtungszeit einstellen kann, soviel ich weiß.


Ich meine es ist der MC-20, der unterstützt Belichtungszeiten bis zu 9 Stunden, 59 Minuten, 59 Sekunden. Da dürfte allerdings vorher die Batterie leer sein, also evtl. ext. Stromversorgung verwenden.

Gruss
Thilo

_________________
meine Fotos in der fotocommunity
... mehr Bilder hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 12:23 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.04.2003, 20:33
Beiträge: 893
Wohnort: Kerpen
Meine Kamera: D3 D700 D7000 P5000
Hallo Albert,

das gleiche habe ich auch vor. Allerdings mit meiner D2H. Was willst Du 2-3 Stunden belichten?:-)
Sehr wahrscheinlich wirst Du draußen in der Walachei fotografiren wollen, um der Lichtverschmutzung zu entgehen. Du bist dann eh auf Akku-Betieb angewiesen. Das MC30/20 ist hierfür geeignet.
Alternativ würde ich überlegen, ob Du nicht besser mehrere kürzer belichtete Aufnahmen machst und diese mit Giotto zusammenstellst.
Tja, ansonsten sollte Dein GPS-Goto, Nachführung etc. stabil genug sein und einen ruhigen sauberen Lauf haben. Eine solide Montierung mit GPS und Gote, Nachführung etc. kostet ohne Optik ab 1200-1300 Euro.
Viel Spaß und Deine ersten Bilder möchte ich hier sehen!:-)
Aus Kostengründen habe ich dieses Foto-Projekt erst einmal auf nächstes Jahr verschoben. :-(

Gruß
Harry


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: D2X Langzeitbelichtung
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 12:41 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 20:50
Beiträge: 7
Wohnort: A 7111 Parndorf
Also das mit GPS funktioniert so:
Man sucht sich das gewünschte Sternbild auf der Karte, holt sich die Koordinaten und gibt diese in das GPS des Teleskopes ein. Sodann richtet sich das Teleskop auf diese Koordinaten aus. Da das GPS den Standort des Teleskopes kennt, verbindet er beide Koordinaten und hält diese über Motor am Teleskop (Nachführung). Dies geschieht deswegen, weil man bei einer Belichtung von über 2 Minuten die Rotation der Erde zu sehen ist (man kann so die Sterne zum Kreisen bringen).
Zu meiner Frage: Da Bulb nicht infrage (Verwacklung) kommt, muß das ganze entweder über PC oder über Fernauslöser gemacht werden.
Bei der D 70 gibt es die Möglichkeit, mit der Fernsteuerung im Modus "bulb" bei der Kamera den Verschluß zu öffnen und mit dem nächsten Impuls wieder zu schließen. Da eine externe Stromversorgung gewählt wird, ist ein vorzeitiger Abruch nicht zu erwarten. Jetzt kommt das große Aber. Bei der D70 wird der Verschluß nach spätestens 30 Minuten geschlossen, und es reicht halt die Belichtungszeit für lichtschwache Objekte nicht.
Die Frage lautet: Macht die D2X auch nach 30 Minuten zu?

MFG
Albert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 13:18 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2003, 22:51
Beiträge: 1232
Wohnort: Ochsenfurt
Meine Kamera: D3s, D3, D700
Was sagt eigentlich der CCD bei einer solchen Langzeitbelichtung?
Fängt der nicht an zu schmelzen oder extrem zu rauschen?

Gruß
Jürgen

_________________
D3, 50 F1.4, 24-70 F2.8, 105 F2.8 Makro, 70-200 F2.8 VR, 18-200 VR
Homepage: www.storybooklove.de
Blog: www.storybooklove.de/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 13:44 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.04.2003, 20:33
Beiträge: 893
Wohnort: Kerpen
Meine Kamera: D3 D700 D7000 P5000
Rauschen wird er wie die wilde Luzie! Aber schmelzen?
Also, ich würde mal direkt Nikon anfragen. Das Rauschen läßt sich bei Langzeitbelichtungen herausrechnen.
Ich bin der Meinung, daß bei so langen Belichtungszeiten es sinnvoller ist, die Aufnahmen mit Giotto zusammenzufügen.
Eine andere Möglichkeit wäre eine gute Webcam (Phillipps) anzuschliessen. DEr Auschnitt ist noch höher die Ergebnisse recht gut

Gruß
Harry


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 14:13 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 08:38
Beiträge: 818
Wohnort: Nideggen/Eifel
Hi,

Albert hat geschrieben:
Welche Möglichkeiten oder Möglichkeit hat man, um bei Astrofotografie mit der D2X eine Langzeitbelichtung von ca. 2 bis 3 Stunden durchzuführen.

… das Auslösekabel Nikon MC-30 funktioniert hier bestens.


Albert hat geschrieben:
Bei der D 70 gibt es die Möglichkeit, mit der Fernsteuerung im Modus "bulb" bei der Kamera den Verschluß zu öffnen und mit dem nächsten Impuls wieder zu schließen. Da eine externe Stromversorgung gewählt wird, ist ein vorzeitiger Abruch nicht zu erwarten. Jetzt kommt das große Aber. Bei der D70 wird der Verschluß nach spätestens 30 Minuten geschlossen, und es reicht halt die Belichtungszeit für lichtschwache Objekte nicht. Die Frage lautet: Macht die D2X auch nach 30 Minuten zu?

… ja, auch die D2X macht nach 30 Minuten zu.


Unabhängig davon, dass bei derartigen Langzeitbelichtungen das Dunkelrauschen eine nicht unerhebliche Rolle spielen wird, kann man davon ausgehen das der CCD durch diese permanente Wärmeentwicklung dauerhaft (z.B. durch Deadpixel) beschädigt wird.

Ich würde daher mit meiner D2X keine Langzeitbelichtungen >1 Stunde durchführen.


Beste Grüße
Heinz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Nikon D2X Langzeitbelichtung
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 14:42 
Offline

Registriert: 16.03.2005, 20:50
Beiträge: 7
Wohnort: A 7111 Parndorf
Danke für die prompten Antworten. Habe inzwischen mit Nikon Rücksprache gehalten, die mir von einer längeren Belichtung als 30 Minuten abraten (Beschädigung des CCD).

MFG
Albert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 15:06 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 15:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
Also ich kann mir nicht vorstellen, daß mit normalen DSLRs bei so langen Belichtungen außer Rauschen noch was aufs Bild kommt. Nicht umsonst wird in der professionellen Astrofotografie ein Riesen-Aufwand mit Kühlung etc. betrieben.
Bist Du sicher, daß Deine Montierung so lange Belichtungszeiten würde nachführen können? Das was man "normalerweise" im Laden so kaufen kann hat da keine Chance!
Und: Diese GOTO-Montierungen sind in der Regel azimutale Montierungen. Das heisst Du brauchst bei längerer Belichtungszeit eine Vorrichtung, um passend zur Nachführung die Kamera am Okularstutzen zu rotieren, sonst wird doch wieder alles unscharf...

Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.03.2005, 17:18 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2003, 20:26
Beiträge: 304
Wohnort: Ingolstadt
Also, wenn Nikon sagt, dass man nicht über 60min gehen soll und einige wegen des Rauschens Bedenken haben, wie kam es dann zu dieser Aufnahme? (das schwarze Bild, ganz am Anfang)
http://www.naturfotograf.com/D2X_rev04.html#top_page
Nicht, dass ich den Warnungen nicht glauben wollte, aber ein bischen widersprüchlich finde ich das schon.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de