Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 19:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.06.2005, 11:40 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 20.03.2002, 23:40
Beiträge: 170
Wohnort: Küsnacht / Schweiz
Meine Kamera: Nikon D4, D800e
Hallo
Das habe ich noch nie erlebt:
Seit kurzem ist mein AF Micro 105 f/2.8D mit der D2x kein gutes Team mehr. Blende 2.8 ist nur noch bei Fokusdistanz "unendlich" möglich. Während dem näher fokussieren ändert sich die eingestellte Blende (in M und A) laufen bis die Blende bei 0.314 Fokusdistanz nur noch auch 5 steht.
Normalerweise kann bei Distanz 0.314 auf 3.3 abgeblendet werden (es ist nie ganz durchgehend 2.8 möglich)
Was könnte das sein?
Gruss Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.06.2005, 15:26 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2003, 08:35
Beiträge: 139
Wohnort: Siegburg
Der Verlängerungsfaktor.
Guckst Du hier: http://www.striewisch-fotodesign.de/leh ... erlfak.htm

Fritz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.06.2005, 17:17 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 04.11.2002, 20:13
Beiträge: 695
Wohnort: Essen
Früher, als die Zeiten noch besser, in D ein Wirtschaftswunder und die Kameras noch manuell zu bedienen waren, stand sowas im damals noch Anleitung genannten Manual. Heute liest das eh keiner mehr und nur eine absolute Minderheit schaut überhaupt auf die Zahlen im Sucher und wundert sich.

Der Chip im Objektiv gibt Korrekturwerte an die Kameraelektronik und die rechnet auf die reale Blende um.

Der Verl. Faktor entfällt, wenn Du statt per Auszugsverlängerung mit einer zusätzlichen Vorsatzlinse arbeitest, z. B. Canon 500D (das einzige Stück Canon das so gut ist, dass es an meine Nikon darf)

Gruß, Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.06.2005, 18:24 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 20.03.2002, 23:40
Beiträge: 170
Wohnort: Küsnacht / Schweiz
Meine Kamera: Nikon D4, D800e
Da bin ich auch nochmals.

Ihr habt recht. Es hängt mit dem verlängerten Auszug zusammen. Mein Objektiv und die D2x sind voll in Ordnung. Nur ich Depp habe die Anzeigen (wie oben bereits erwähnt) nie genau angesehen. Das Manual des Objektives habe ich angeschaut, aber nicht realisiert, dass die Belichtungskorrektur in dieser Art angezeigt wird.

Soweit so gut - aber:
Für Makro-Aufnahmen arbeite ich normalerweise im "A"-Modus (Blendenpriorität), weil ich mit der Blende die Schärfentiefe bestimmen kann und will. Bei Abbildungsmassstab 1:1 wird mir Blende f/5 angezeigt. Um die Schärfentiefe gemäss Tabelle "Berechnen" zu können (oder mir wenigstens den Umfang der Schärfentiefe bewusst zu machen), brauche ich aber - so stelle ich mir das vor - bestimmt die physische Blendenöffnung (also f/2.8) Wie kann ich nun wissen, welche physische Blendenöffnung wann wirklich vorhanden ist (der Unterschied erstreckt sich gleitend von 1:10 mit Blende f/2.8 bis 1:1 mit Blende f/5)?
Eine Lösung ist: Umstellen der Kamera auf Blendenvorwahl am Blendenring.
Was ist sonst noch möglich, um jederzeit zu erkennen welche Blende (im Zusammenhang mit der Schärfentiefe) benützt wird?

Danke für die Infos und Gruss Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.06.2005, 18:37 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2003, 08:35
Beiträge: 139
Wohnort: Siegburg
versteh ich jetzt zwar nicht mehr so ganz, aber was willst Du mit Blende 2,8 im Masstab 1:1, das linke Auge der Fliege freistellen oder was.
Das mit der Blendenvorwahl sollte klappen. Zur Not schraubst Du das Objektiv auf die gute alte F4s und dann geht´s.
Fritz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.06.2005, 20:47 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 04.11.2002, 20:13
Beiträge: 695
Wohnort: Essen
Zur Beurteilung der Schärfentiefe im Macrobereich hilft ein wenig die Ansicht mit Arbeitsblende im Sucher und wirklich nur die Beurteilung des Bildes am Monitor derDigicam und am PC mit der vorgesehenen Ausgabegröße. Man muß einmal das Prinzip erkannt haben, aber danach hält das Rechnen mit Schärfentiefentabellen nur vom Fotografieren ab, denn die Schärfentiefe ist auch eine Funktion des Vergrößerungsmaßstabes des endgültigen Bildes. Wenn Du auf 7x10 cm² vergrößerst, sieht alles scharf aus, wenn Du aber auf 40x50cm² druckst, hat die Schärfeebene nur wenige mm.
Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de