Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 04:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Qualität der Gummiarmierung
BeitragVerfasst: 08.10.2005, 08:59 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
Bei meiner F5 hatte ich das Problem bereits: die Gummiarmierung machte mit der Zeit Blasen und löste sich ab. Ich bestellte eine neue Gummiarmierung zum nicht gerade billigen Preis. Aber die war bereits beim ersten Bekleben nicht passgenau, sondern eine halbe Nummer zu gross. Auch die zweite Gummiarmierung bei der F5 hielt nur ein knappse Jahr. Dann reichte es mir: ich Schnitt Leder zurecht und beklebte die F5 damit. Sie liegt seitdem besser in der Hand, v.a. im Sommer, wenn man schwitzt und schaut ausserdem auch gut aus. Wenig Arbeit war das "Beledern" allerdings nicht.....bei der D2H hat es nach einem halben Jahr ebenfalls Probleme gegeben: derGummi auf dem Kartenfach war sofort ab, und auch auf der Vorderseite löste sich rechts der Gummi. Heute hat's mir gereicht: runter mit dem Zeug....und siehe da, plötzlich dreht sich auch mein vorderes Einstellrad viel leichter. Auch hier war die Gummiarmierung Schuld, dass das Rad schwergängig und schwammig war: ein Gummigrat hatte das Rad "gebremst". Ein wenig Arbeit mit Schere und Skalpell, runherum ca. 1,5mm weg, den Bereich um das Einstelrad entgratet und plötzlich passt das Teil wie angegossen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2005, 09:04 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2002, 11:24
Beiträge: 2946
Wohnort: Zweibrücken
Toll! Kannst Du mal zwei, drei Fotos von Deiner Leder-Armierung in die Galerie einstellen? Würde mich echt mal interessieren. Danke.

Gruß

Mario

_________________
luck favors the prepared


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2005, 11:50 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2003, 01:06
Beiträge: 415
Wohnort: Rheingau, Hessen
Mal ne blöde Frage.
Wieso nutzt Du die Garantie nicht, die der Hersteller gewährt.
Ich habe nächste Woche einen Termin zur Belederungerneuerung mit meiner 1 3/4 Jahr alten D2h.
Der Nikon-Service sagte, wenn die Kamera nicht aussieht, als hätte sie einen Kriegseinsatz hinter sich, ist das überhaupt kein Thema und die Kosten werden übernommen. Auch die Schwergängigkeit des Rädchens behebt der Service ohne Murren.

Gruß Christian

_________________
Suum quique


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2005, 12:19 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
Bohn hat geschrieben:
Mal ne blöde Frage.
Wieso nutzt Du die Garantie nicht, die der Hersteller gewährt.
Ich habe nächste Woche einen Termin zur Belederungerneuerung mit meiner 1 3/4 Jahr alten D2h.
Der Nikon-Service sagte, wenn die Kamera nicht aussieht, als hätte sie einen Kriegseinsatz hinter sich, ist das überhaupt kein Thema und die Kosten werden übernommen. Auch die Schwergängigkeit des Rädchens behebt der Service ohne Murren.

Gruß Christian


Ich bin in Österreich und da heisst das Service Krca. Ich und viele meiner Kollegen machen einen weiten Bogen drum herum....hat wohl seine Gründe....eines meiner letzten Highlights: beim Slide Feeder zum Nikon Scanner war ein Plastikteil gebrochen. Kleben mit Loctite war erfolglos, also ab zum Service....nach 2 Wochen kam ein KV: jenseits der 200,- Euro. Einbau des Teils inkl. Justage (!).....was man bei einem Low-Tech-Teil, wie den Slide Feeder justieren kann, frage ich mich....deshalb lieber selbst gemacht und Nerven geschont....und wie gesagt: bei der F5 war auch der neue Gummibelag nicht passgenau..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2005, 13:11 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 19.02.2004, 19:13
Beiträge: 108
Wohnort: Flensburg
Das Problem mit dem vorderen Einstellrad ist aber bekannt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2005, 15:45 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2003, 01:06
Beiträge: 415
Wohnort: Rheingau, Hessen
@Simi:
Österreich hin oder her; ihr habt doch auch gesetzliche Herstellergarantien, die eingehalten werden müssen.
Auch bei dem Scanner; wenn das außerhalb der Garantiezeit war; bad luck.
Wenn nicht, wieso lasst Ihr euch DAS gefallen. Die Gummierung, welche nach einem halben Jahr abgeht, fällt doch ebenfalls unter die Garantie.
Und wenn eine Servicestelle denkt, sie könnte sich um die Herstellergarantie drücken und trotzdem abkassieren, würde ich denen aber den Krieg erklären.

Gruß Christian

_________________
Suum quique


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2005, 21:35 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
Bohn hat geschrieben:
@Simi:
Österreich hin oder her; ihr habt doch auch gesetzliche Herstellergarantien, die eingehalten werden müssen.
Auch bei dem Scanner; wenn das außerhalb der Garantiezeit war; bad luck.
Wenn nicht, wieso lasst Ihr euch DAS gefallen. Die Gummierung, welche nach einem halben Jahr abgeht, fällt doch ebenfalls unter die Garantie.
Und wenn eine Servicestelle denkt, sie könnte sich um die Herstellergarantie drücken und trotzdem abkassieren, würde ich denen aber den Krieg erklären.

Gruß Christian


Hi Christian!

Ich hatte mich schon vor einem Jahr über das schlechte Service bei der Nikon Vertretung beschert und war sicher nicht der einzige. Man kam sich eine Zeitlang wie ein Bittsteller vor und hatte das Gefühl, noch schlechter behandelt zu werden, wenn man die Garantiekarte herzeigte. Bei meiner kaputten D2H (Belichtungsmessung) hat es schon wesentlich schneller funktioniert und seit neuem sollen die dort auch freundlich sein.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2005, 22:49 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2003, 20:14
Beiträge: 407
Wohnort: Siegen
Wenn man die Schwergängigkeit des vorderen Einstellrades beim Service reklamiert wir dort eine Metalplatte zwischen Rad und Gummierung angebracht. Das wirkt wirklich Wunder.
Auch der Fehler ist bei Nikon bekannt.

_________________
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.10.2005, 10:33 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 18.03.2005, 06:26
Beiträge: 23
Wohnort: Berlin
Ich hatte das gleiche Problem mit dem Gummi und dem vorderen Einsteillrad bei eine meiner beiden D2X. Die haben mir dann gleich die komplette Belederung erneuert, auf Garantie.
Gruß

Ingo

www.IS-Naturfotografie.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de