Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 10:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2006, 13:39 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 16:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
@Rakso: Na jetzt wart doch eínfach mal ab.

Vielleicht sind sie ja kulanter als man denkt ?
Wer weiß ?

greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2006, 20:26 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 03.11.2002, 05:47
Beiträge: 731
Wohnort: MG
Meine Kamera: Nikon D800
Aus dem Grund habe ich eine Kamera-Versicherung die auch dähmliches runterfallen bezahlt. Wer auf sein Equitment angewiesen ist sollte schon die 200 bis 300 Euro im Jahr für die Versicherung investieren. Es lohnt sich. Vorallem wenn man im Pressebereich tätig ist. Habe z.B. schon 2x beim Fusball den Ball abbekommen und jedesmal glück gehabt beim 3. mal kann es in die Hose gehen.


CU

Carlos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2006, 21:54 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 04.10.2005, 23:12
Beiträge: 211
Wohnort: Esslingen
ich habe eine Kamera-Versicherung, aber nicht für die D2H, weil ich die nicht mit einem Neupreis von über 3000 EUR versicheren lassen wollte und entsprechende Prämien bezahle....


Nikon beharrt darauf, dass ich das Ding zerstört habe:

Zitat:
[...]Ihre Kamera wurde eindeutig durch eine Stoß- bzw. Druckeinwirkung beschädigt, was sich auch durch das nicht mehr in der Werkstoleranz befindliche Auflagemaß nachvollziehen lässt.

Da auch der Bajonett Ring der Kamera verzogen ist, gehen wir davon aus, dass die Belastung über ein auf die Kamera aufgesetztes Objektiv, erfolgt ist.



Eine eventuelle Kulanzentscheidung ist in diesem Fall davon abhängig, ob das Gerät in Deutschland vertrieben wurde.[...]

So eine Lüge! Ich habe zwei Bilder gemailt, die ca 1h vor dem Verschlussschaden aufgenommen wurden, welche (für D2H-Verhältnisse) perfekt sind.



Ich habe mittlerweile ein Angebot für eine 1,5 Jahre alte 1D Mark II, mit ca 30-40k Auslösungen, nicht im Presseprofi-Einsatz mit 2 Akkus und 2 Ladegeräten für 1800 EUR inkl. MwST. Der Besitzer (neben einer weiteren Mark II und 5D) hat analog noch Nikon, ist aber digital gleich zu Canon, weil C eben einen durch Nikon vermutlich nie mehr aufholbaren Vorsprung hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2006, 22:24 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 16.01.2003, 20:42
Beiträge: 1893
Wohnort: Mainz
Rakso hat geschrieben:
ich habe eine Kamera-Versicherung, aber nicht für die D2H, weil ich die nicht mit einem Neupreis von über 3000 EUR versicheren lassen wollte und entsprechende Prämien bezahle....


Auch hier sparst Du wieder 3,5€ im Jahr und dann beschwerst Du Dich?
Sorry...aber wenn man Profi ist, dann sollte man eben auch ein paar NOTWENDIGE Kosten eben tragen....
Was ist wohl teurer? Dein Verlust, den Du jetzt durch die nichtvorhandenen kamera hast, oder eben die Versicherung?


Rakso hat geschrieben:
Ich habe mittlerweile ein Angebot für eine 1,5 Jahre alte 1D Mark II, mit ca 30-40k Auslösungen, nicht im Presseprofi-Einsatz mit 2 Akkus und 2 Ladegeräten für 1800 EUR inkl. MwST. Der Besitzer (neben einer weiteren Mark II und 5D) hat analog noch Nikon, ist aber digital gleich zu Canon, weil C eben einen durch Nikon vermutlich nie mehr aufholbaren Vorsprung hat.


Dann kaufe...aber vielleicht solltest Du darauf achten, das es deutsch Ware ist...auch Canon sollen manchmal kaput gehen!

Gruß
Falko


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2006, 22:57 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 04.10.2005, 23:12
Beiträge: 211
Wohnort: Esslingen
> Auch hier sparst Du wieder 3,5€ im Jahr und dann beschwerst Du Dich?
Ich beschwere mich doch nicht über die fehlende Versicherung. Das wären nicht 3,50 sondern über 80 EUR. Was ich jetzt auch der Versand mit dem perversen Kostenvoranschlag kostet.

Zitat:
Sorry...aber wenn man Profi ist, dann sollte man eben auch ein paar NOTWENDIGE Kosten eben tragen....
Alles andere meiner Versicherung ist versichert! Kostet mich eine dreistellige Summe. Daneben zahle ich Beitrag für die BG, Presseausweis, ein Auto, uvm. Bis das alles mal drin ist!! - bin ja eigentlich Student.

Zitat:
Was ist wohl teurer? Dein Verlust, den Du jetzt durch die nichtvorhandenen kamera hast, oder eben die Versicherung?
Dein Vorschlag, das über die Versicherung abzuwickelt, ist kriminell, da Versicherungsbetrug. Von daher kannst du das Argument gleich wieder einpacken.


Zitat:
Dann kaufe...aber vielleicht solltest Du darauf achten, das es deutsch Ware ist...auch Canon sollen manchmal kaput gehen!
Selbstverständlich. Die Kamera wurde bei http://www.digital-photo-systeme.de/ gekauft und gewartet. Ich (bzw der D2H-Vorbesitzer) habe ja auch nur Nikon-gray gekauft, weil keine deutsche Ware verfügbar war! Bei C anscheinend auch nicht immer anders, aber wohl nicht so ausgeprägt.

Das 70-200 IS L USM von C kostet bei dem o.g. Händler 1850 EUR inkl. MwST. Bei 21TORR als verm. graues: 1749.-. Kein großer Unterschied.

Das Nikon-Penedrant: (was angeblich deutlich schlechter sein soll als das von Canon... berichtete mal irgednwo ein Umsteiger)

Deutsch: bis 2200, grau: 1699
=> Großer Unterschied!
Da fällt die wahl nicht schwer. für 600 EUR kann ich viel Reparaturen bezahlen lassen. meins war übrigens mal defekt, hab 180 EUR bezahlt, und immernoch gespart. Im aktuellen fall ist es wohl etwas anders.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2006, 23:34 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 16.01.2003, 20:42
Beiträge: 1893
Wohnort: Mainz
Rakso hat geschrieben:
Daneben zahle ich Beitrag für die BG, Presseausweis, ein Auto, uvm. Bis das alles mal drin ist!! -bin ja eigentlich Student.

und? was willst Du mir damit sagen? Das man als Student anders behandelt werden soll? Denkst Du wenn Du nicht Student bist, gehts besser?
Wenn Du damit Geld verdienen willst...ist es doch egal was Du sonst bist.
Der Kram, den man kauft...muß man verdienen.
Entweder du arbeitest wirtschaftlich oder nicht...mit allen Kosten und Risiken.

Zitat:
Dein Vorschlag, das über die Versicherung abzuwickelt, ist kriminell, da Versicherungsbetrug. Von daher kannst du das Argument gleich wieder einpacken.

In dem Fall...sicher!...aber wenn es wirklich Dein Verschulden wäre...(also fallen lassen...dann hättest Du Ersatz bekommen)

Zitat:
Ich (bzw der D2H-Vorbesitzer) habe ja auch nur Nikon-gray gekauft, weil keine deutsche Ware verfügbar war!

Ja da ist leider ja bei neuen Produkten was dran :-(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2006, 23:44 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 04.10.2005, 23:12
Beiträge: 211
Wohnort: Esslingen
Maverick hat geschrieben:
Zitat:
Ich (bzw der D2H-Vorbesitzer) habe ja auch nur Nikon-gray gekauft, weil keine deutsche Ware verfügbar war!

Ja da ist leider ja bei neuen Produkten was dran :-(
Aktuell habe ich mir das 17-55 gekauft. Feine Linse!! Natürlich wieder bei 21TORR. Ein paar Stunden nach Anruf (brauchte sehr spontan, für den nächsten Tag) das Teil... bekam ich einen Rückruf mit der Mitteilung, dass soeben per Post ein paar gekommen seine. Am nächsten Tag hab ichs für 1350 EUR abgeholt.

Ich habe noch mit allen Händlern die ich bei nikon.de in meiner Nähe finden konnte, telefoniert. Bei Hirrlinger (Stuttgart) hat man solche Profi-Optiken natürlich nicht. Photouniversal (sehr gut..) hatte das auch nicht da, wartet aber auf Lieferung, nannte 3-4 Wochen als Zeit. Der Preis wär da mit 1450.- echt in Ordnung gewesen. Die anderen hattens auch nicht da, .. ein kleiner Laden nannte mir die UVP! Na danke.. Bei den "Grau"Objektiven gibts nur 1 statt 2 Jahren Gewährleistung und eine MACK-Garantiekarte (hab ich registriert..) lag diesmal bei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2006, 00:04 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 03.11.2002, 05:47
Beiträge: 731
Wohnort: MG
Meine Kamera: Nikon D800
Zum Thema Versicherung. Ich ändere ein bis zwei mal im Jahr die Summe der einzelnen Teile die ich verichert hab um den aktuellen Straßenpreis. Denn sollte z.B. meine S3 jetzt kaputt gehen wird mir die Versicherung keine 2100 Euro geben die ich bezahlt habe sondern nur den jetzigen Preis den die S3 momentan kostet. So spare ich wieder von Jahr zu Jahr Geld bei der Kameraversicherung.


CU

Carlos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2006, 08:58 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 04.10.2005, 23:12
Beiträge: 211
Wohnort: Esslingen
Zeit für aktuelle Lageinformationen:

Zwischenzeitlich hieß es per E-Mail

Zitat:
Ihre Kamera wurde eindeutig durch eine Stoß- bzw. Druckeinwirkung
beschädigt, was sich auch durch das nicht mehr in der Werkstoleranz
befindliche Auflagemaß nachvollziehen lässt.

Da auch der Bajonett Ring der Kamera verzogen ist, gehen wir davon aus,
dass die Belastung über ein auf die Kamera aufgesetztes Objektiv,
erfolgt ist.[...]Um eruieren zu können, wie wir in diesem Fall weiter verfahren werden,
benötigen wir daher dringend den Kaufbeleg des Gerätes als auch die
Garantiekarte. Ein Abverkauf über die Nikon GmbH konnte leider nicht
nachvollzogen werden.



Nach Eingang Ihrer Garantieunterlagen werden wir uns umgehend mit Ihnen
in Verbindung setzen, um eine für Sie akzeptable Lösung zu finden.


Meine Reaktion:
Ich habe 2 Bilder verschickt, die ne Stunde vor dem Ausfall
gemacht wurden... in voller Auflösung, astrein... und relativ viel
geschrieben... weil Verschluss kaputt und dann dieser ganze Kram wie
Stop/Druck, verzogener Bajonettring usw.. das kanns ja nicht sein.. Cam
funktionierte bis zum Verschlussproblem einwandfrei.


Dann hieß es, meine E-Mail würde an den Werkstatleiter weitergeleitet, und, dass ich den KV nicht bezahlen muss, weil ich ihn nicht explizit gewünscht hatte. Sehr fein!

Jedenfalls habe ich das Gefühl bekommen, dass man sich dort der Sache annimmt und nun nichtmehr so ganz in die Vollen will... Die Dame hat auch gesagt, dass der Sensor wohl doch in Folge eines vom Verschluss gelösten Teils in Mitleidenschaft gezogen worden sein und man jetz die Sache nochmals überarbeitet....


Heute morgen haben wir wieder telefoniert.

Der KV wird dahingehend abgeändert, dass ich einen Teil (Bajonettring und Auflagenmaßkorrektur, ca 75 EUR) selbst trage, und der Rest wird als Kulanz ausgewießen, aber von Nikon nicht übernommen, da Import.

Das werde ich so an 21TORR weiterleiten. Dort wird man sich das zumindest mal anschauen,.. aber weiter hieß es gleich, dass bei den 2 Jahren Gewährleistung der Fehler von Anfang an bestanden haben müsse, und das sei bei nem Verschleissteil ja nicht der Fall.

Schön wäre, wenn 21 TORR den KV as-it-is annimmt.
Wenn nicht, bleibt zu hoffen, dass AKS alles übernimmt (sehr optimistisch, nachdem 21TORR ja nun im Voraus schon auf teil-Eigenleistung hingewießen wird).

Obs nicht klüger wäre, die Kamera ohne KV an 21TORR zu senden?
Aber somit haben die von Nikon schriftlich, dass der Löwenanteil Kulanz ist....anderseits, das ist Auslegungssuche und kann 21TORR individuell entscheiden?!


Also besteht weiterhin auch die Möglichkeit, das ich völlig auf jeglichen Kosten sitzen bleibe, - kein Grund zur Freude.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2006, 19:46 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 09.03.2003, 11:41
Beiträge: 333
Wohnort: Wien
Rakso hat geschrieben:
kaputt!
Also, wegschmeissen und 1D Mark II N kaufen?



Ja dann siehe mal hier: http://www.digitale-slr.net/showthread.php?t=477673

Da hat der Verschluß auch gerade mal 50.000 Auslösungen gehalten ....

Gruß
Ludwig

_________________
NPS - Galerie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2006, 10:01 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 04.10.2005, 23:12
Beiträge: 211
Wohnort: Esslingen
Antwort von 21TORR:

Zitat:
ich habe Ihren Fall mit unserer Geschäftsleitung besprochen. Leider können
wir Ihnen für die Reparatur Ihrer Kamera keinen Kostenersatz leisten.

1. Im Falle einer Gewährleistung hätte der Mangel (sogn. versteckter Mangel)
an der Kamera von Anfang an bestehen müssen - was in Ihrem Fall sicherlich
auszuschließen ist.
2. Bedingt durch den Sturz bzw. Stoß Ihrer Kamera, kann nicht ausgeschlossen
werden, dass der Defekt am Sensor und/oder am Verschluss, eben auf diesen
Sturz/Stoß zurückzuführen ist. Somit liegt in Ihrem Fall ein
Eigenverschulden vor, für das wir leider keinen Kostenersatz übernehmen
können.



Ok, Konsequenzen:

- NIE wieder ein "Grau"-Einkauf bei 21TORR



Fürs nächste Mal:
Nichtmehr die Dummheit begehen und einen KV weiterleiten, in dem Eigenverschulden erwähnt wird. Klüger wäre gewesen, für 70 EUR den Teil machen zu lassen und dann die Kamera zu 21TORR schicken. Verdammte scheisse, der Fehler kostete mich praktisch 1200 EUR...


Wenn ein Verschleissteil (dazu dürfte ein Verschluss gehören?!) wirklich von Gewährleistung ausgeschlossen ist, hat man idR ein großes Problem.
Oder habe ich gegen den Händler vielleicht doch noch eine Anspruchsgrundlage?

Für 21TORR wäre es wirklich weitsichtiger gewesen, den Schaden zu bezahlen, als nun diese negative Publicity zu tragen. Naja, auch ein "Medienunternehmen" sieht nicht alles.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2006, 10:34 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 14:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
Nun, realistisch gesehen,

> NIE wieder ein "Grau"-Einkauf bei 21TORR
hätte sich wohl jeder Händler so verhalten. Wenn ein Händler alles übernimmt, was "irgendwann" mal kaputt geht, dann kriegt er wohl bald ein Problem bei den geringen Gewinnspannen in der Branche.

Rechtlich gesehen hast Du mit einem defekten Verschluß nach 2 Jahren genau null Ansprüche gegen irgendjemanden. Dein "Pech" war hier halt, daß Nikon bei Originalimport vielleicht (!) auf Kulanz (!) repariert hätte.

> Wenn ein Verschleissteil (dazu dürfte ein Verschluss gehören?!) wirklich von Gewährleistung ausgeschlossen ist, hat man idR ein großes Problem.

Daß die 2 Jahre Gewährleistung (zumindest im Fotobereich) i.d.R. keinerlei Wert haben, sollte sich rumgesprochen haben, da von einem versteckten Mangel meist nicht ausgegangen werden kann bzw. dieser nicht nachweisbar sein wird.

Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2006, 10:43 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 04.10.2005, 23:12
Beiträge: 211
Wohnort: Esslingen
Tatsache ist doch, dass 82000 von den "üblichen" 150000 ganz arg weit weg sind.
Dazu aus http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%A4hrleistung
Zitat:
Zur Beschaffenheit gehören gem. § 434 I Satz 3 BGB auch Eigenschaften, die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers oder Herstellers (insb. aus der Werbung) erwarten kann. Beispiel: Ein Auto wird in der Werbung mit einem Verbrauch von drei Liter angepriesen, während der tatsächliche Verbrauch fünf Liter beträgt.

Beweislast liegt auf meiner Seite. Aber da ist die Frage, obs da überhaupt was zu beweisen gilt, wenn der Verschluss schon so früh kaputt geht!!!

Und ganz bescheuert ist echt diese Stoß/Druck-Geschichte.


Dann fragt sich, gegen wen ich überhaupt den Anspruch erheben kann... vermutlich ist 21TORR eh raus, und es trifft den Gebraucht-Verkäufer:
Zitat:
Auch beim Kauf von neuen oder gebrauchten Waren von Privat an Privat gilt die gesetzliche Gewährleistung. Allerdings läßt es das Gesetz, anders als beim Verkauf von Unternehmern i.S.d. BGB zu, daß in diesen Fällen die Gewährleistung ganz oder teilweise ausgeschlossen werden kann. Ohne einen solchen expliziten Ausschluß gilt die allerdings die gesetzliche Gewährleistung (2 Jahre, sowohl bei neuen wie gebrauchten Waren). Dies wird sehr häufig bei Privatverkäufen (und auch Internetauktionen) übersehen und wer als Verkäufer vergißt, einen entsprechenden teilweisen oder vollständigen Gewährleistungsausschluß in den Kaufvertrag aufzunehmen, kann bei Lieferung mangelbehafteter Ware unter Umständen auch noch nach 2 Jahren Probleme bekommen:-(
( http://www.eastcomp.de/gewaehr.htm )


Mist, ich brauch nen Anwalt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2006, 12:32 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 14:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
"Eigenschaften, die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers oder Herstellers (insb. aus der Werbung) erwarten kann"

Findest Du eine solche Äußerung in Bezug auf die Verschlußlebensdauer bei Nikon oder dem Verkäufer?


Gruß
Manfred

PS an alle: Hat noch wer diese (IMHO lächerliche) Garantieverängerung auf 3 Jahre seitens Nikon rumliegen? Da war nämlich eine Obergrenze an Auslösungen festgelegt, wäre ja nicht uninteressant...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2006, 12:58 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 04.10.2005, 23:12
Beiträge: 211
Wohnort: Esslingen
muss ich im Prospekt schauen, aber ich denke, die Zahl ist schon irgendwo seitens Nikon zu finden!

Problem, wie ich grad erfahren habe, dürfte sein, dass der Gebraucht-Privat-Verkäufer NICHT an diese Hersteller-Aussagen gebunden ist. Also wirds noch schwieriger.


Und wenn ihr parallel trotzdem nach diesem Garantiedingens suchen könntete, wäre fein:)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de