Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 17:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.10.2007, 15:28 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 23.02.2005, 10:37
Beiträge: 170
Wohnort: Winnenden
Servus,

ich habe seit neuestem folgendes Problem was in nicht reproduzierbaren Abständen aber immer häufiger auftritt:

Bei einem (oder seltener auch mehreren) Fotos einer Serie ist eines davon komplett überbelichtet. Die Belichtungsdaten Blende/Zeit sind identisch. Komischerweise habe ich dieses Phänomen nur beim 70-200 festgestellt.
Beispiel 1:
Bild
Beispiel 2:
Bild

beide Fotos sind unmittelbar nacheinander entstanden (f11; 1/160 sec)

Was kann das sein?

Thomsen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2007, 18:34 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 25.12.2004, 19:51
Beiträge: 131
Wohnort: 35688 Dillenburg
Klemmt vielleicht die Blende beim 70-200 und bleibt dadurch etwas länger zu weit geöffnet?

_________________
Gruß

Micha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.10.2007, 05:22 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Hi!

Wenn der Fehler wirklich nur bei deinem 70-200er auftritt, tippe ich auch auf einen Defekt der Linse.
Schau dir mal den kleinen Blendenübertragungshebel hinten am Objektiv an, ob der vielleicht etwas verbogen oder schwergängig ist.
Eigentlich kann man davon ausgehen, daß die Kamera soweit in Ordnung ist, da die EXIF-Daten ja die korrekten Belichtungswerte angeben. Sollte wirklich der Verschluß klemmen oder defekt sein, würde sich wohl die Selbstkontrolle schon gemeldet haben....

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.10.2007, 07:22 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 27.06.2003, 11:09
Beiträge: 532
Wohnort: CH-Wollerau
Hallo!

Ich hatte mal das selbe Problem...die Springblende hat geklemmt, dadurch hat sie sich beim Auslösen nicht richtig geschlossen. Ich gehe mal davon aus, dass Du mit Blende 2.8 keine überbelichtete Fotos hast.

LG, Walti

_________________
F3HP - D2x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.10.2007, 21:48 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 23.02.2005, 10:37
Beiträge: 170
Wohnort: Winnenden
danke mal vorab für die Hinweise - werde der Sache morgen mal nachgehen (komisch ist nur: bei der D2hs trat es oft auf, bei der D200 nur extrem selten!?)

Gruß
thomsen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2007, 08:14 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2003, 07:35
Beiträge: 139
Wohnort: Siegburg
sind die Aufnahmen mit Blitz in TTL gemacht worden? Welches Blitzgerät?
Kann mich noch sehr genau an diese totalen Ausreißer an der UrD1 und D1H erinnern, wenn´s mal schnell gehen mußte...nur kurz anvisiert und direkt ausgelößt.
Blitz hat die Aufnahme plötzlich ca. 2-3Blenden überbelichtet.
Nach Umschaltung auf AA gings dann besser.
Fritz

_________________
"wichtig ist nicht, was vorne dran steht, sondern, was hinten rauskommt!"
www.fritzfunke.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2007, 08:34 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 23.02.2005, 10:37
Beiträge: 170
Wohnort: Winnenden
@digifritz,

sind zwar in dem Beispiel mit Blitz entstanden, habe aber genügend andere Beispiele ohne Blitz mit ähnlichem verhalten. Beim Sb800 trat dieser Effekt eh' nicht mehr auf..


Trotzdem danke.

Gruß thomsen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2007, 19:34 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 23.02.2005, 10:37
Beiträge: 170
Wohnort: Winnenden
Hallo zusammen,

ihr habt - mal wieder - recht gehabt:

beim ersten test des OIbektives ist nichts aufgefallen, danach habe ich schnell hintereinander den Blendenriegel geöffnet und geschlossen und siehe da: blötzlich belibt der Riegel in Position "offen" hängen.

Was ist hier zu reparieren, wie aufwändig ist das?

Gruß
Thomsen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2007, 11:01 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Hi!

Das kommt jetzt natürlich darauf an, was wirklich kaputt ist....

Entweder du hast mal beim Ansetzen des Objektivs den Blendenhebel verbogen oder es ist wirklich eine Blendenlamelle krumm oder irgendwie beschädigt.
Der verbogene Blendenübertragungshebel wird vermutlich noch harmlos ausfallen. Der Ersatz der Blende wird vermutlich richtig teuer.
"Harmlos" ist im Sinne der Nikon-Reparaturkosten allerdings alles andere als harmlos...!!!

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de