Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 21:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Veröffentlichung von Bildern
BeitragVerfasst: 29.02.2004, 18:11 
Offline

Registriert: 01.02.2004, 18:54
Beiträge: 4
Wohnort: Engelskirchen
Hallo,
ich bin noch nicht lange Mitglied in diesem Forum und möchte an dieser Stelle "Hallo" sagen.

Seit ca. 10 Jahre fotografiere ich mehr oder weniger erfolgreich, überwiegend im Urlaub. Doch mit dem Kauf meiner Digitalkamera ist der Ansporn qualitativ gut Fotos zu machen, immer größer geworden.

In diesem Zusammenhang habe ich mich an eine Bildagentur gewandt, die einige meiner Bilder zum Verkauf anbietet. Doch in zunehmendem Maße stelle ich mir die Frage - vor allem beim Fotografieren von Alltagsgegenständen, Kirchen, bekannten Sehenswürdigkeiten - ob ich das gerade aufgenommene Bild auch tatsächlich an diese Agentur weitergeben sollte. Ich möchte ungern Probleme rechtlicher Natur bekommen.

Hat jemand einen Tip für mich, wo ich mich schlau machen kann bzw. generelle Ratschläge ?

Vielen Dank für Euer Interesse.
Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Veröffentlichung von Bildern
BeitragVerfasst: 29.02.2004, 19:25 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 26.01.2003, 16:32
Beiträge: 74
Wohnort: Dortmund
Hallo Christian,

willkommen hier im Forum!
bence hat geschrieben:
Doch in zunehmendem Maße stelle ich mir die Frage - vor allem beim Fotografieren von Alltagsgegenständen, Kirchen, bekannten Sehenswürdigkeiten - ob ich das gerade aufgenommene Bild auch tatsächlich an diese Agentur weitergeben sollte. Ich möchte ungern Probleme rechtlicher Natur bekommen.

Landschaftsaufnahmen (dazu gehören auch Gebäude und Personen, sofern die Personen nur "schmückendes Beiwerk sind") können von jedem jederzeit fotografiert werden. Bei Fotos von Personen benötigst Du immer deren Zustimmung. Ausnahme sind "Personen der Zeitgeschichte", also z.B. Politiker oder Mitglieder von Königshäusern.

Bei der Fotografie von Gegenständen musst Du das Markenrecht des Herstellers beachten, sofern der abgebildete Gegenstand als solcher geschützt ist (z.B. PKW-Markensymbol).

Eine umfangreiche Übersicht zum Thema findest Du unter www.fotorecht.de. Einen guten Einstieg bietet auch das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg. Weniger ernst geht's aufschmunzelkunst.de zu, dafür bietet die Seite praktische Antworten statt trockener Gesetzestexte ;-)

Gruß
Rapunzel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2004, 00:38 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 26.04.2003, 16:34
Beiträge: 26
Wohnort: F-Quintillan
Zitat:
Landschaftsaufnahmen (dazu gehören auch Gebäude und Personen, sofern die Personen nur "schmückendes Beiwerk sind") können von jedem jederzeit fotografiert werden.


Ganz so einfach ist es glaube ich nicht: "Kunstwerke", auch öffentlich ausgestellte, und ähnliches dürfen nicht einfach auf Fotos verkauft werden, weil die REchte der Urheber verletzt werden.

Beispiel: das "Holbeinpferdchen in Freiburg".
http://www.holbein-pferd.de/ (siehe auch Rubrik Prozess)

Und im Ausland kann es noch schlimmer sein: in Frankreich gibt es zunehmend Probleme mit Besitzern "malerischer Häuser" in touristischen Regionen, die Postkartenverleger vor GEricht angreifen wegen Verletzung ihrer "Persönlichkeitsrechte", nur weil eine Abbildung ihres Hauses auf Postkarten verkauft wird.

[/url]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2004, 22:42 
Offline

Registriert: 01.02.2004, 18:54
Beiträge: 4
Wohnort: Engelskirchen
Rapunzel, vielen Dank für den Hinweis auf fotorecht.de doch leider funktionieren einige Links überhaupt nicht, aber dafür kannst Du ja nichts. Da werde ich mich jetzt erst einmal durchwursteln.

Soweit ich jetzt erfahren habe, auch durch Nachfragen bei einem Freund, der Jura studiert, scheint es wohl so zu sein, dass ich grundsätzlich öffentliche Gebäude bzw. "Kulturgüter" zumindest von außen auf jeden Fall fotografiern und veröffentlichen darf. Von Innenaufnahmen wollte ich eh Abstand nehmen, da ich damit - zumindest aus meiner Sicht - eher mit einem halben Bein im Gefängnis stehe.

Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.03.2004, 07:18 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2002, 07:56
Beiträge: 100
Wohnort: Hannover
Hallo Christian,

meine Kenntnisse in diesem Bereich sind alles andere als gut, bei den Gebäuden allerdings hatte ich kürzlich einen passenden Artikel in der Hand.
Da ich viel Objektfoto´s von Häusern für Immofirmen oder Banken mache, kommt es da schon mal zu der ein oder anderen Frage von Eigentümern oder Mietern wenn ich nicht angemeldet bin. Eine generelle Aussage : Wenn es sich um kein öffentliches Gebäude oder denkmalgeschützes handelt kannst Du es immer knipsen wenn die Bilder von einem frei zugänglichen Ort gemacht wurden z.B. andere Straßenseite. Wenn Du Dich erst mal durch andere Häuser klingeln mußt oder ein Unterholz durchforsten mußt würde ich es sein lassen.
Leider habe ich den Link nicht mehr ... !

Viele Grüße

Michael


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de