Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 08:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.11.2004, 01:09 
http://www.webdigital.de/galerie/showph ... 502/page/1


Habe generelle Fragen zu solchen Aufnahmen wie im oben genannten Link. Was braucht man an Blitz/Licht/Dauerlicht für solche Akt- bzw. Licht-Schatten- bzw. Schwarzweißaufnahmen? Es ist mir klar, dass ich auf solche generellen Frage auch generelle Antworten bekomme.

1a) Womit setzt man Licht? (SB 800/600 /Softbox etc.?)

1b) Wieviele Blitze/Lichtquellen braucht man dafür?

1c) Eignen sich SB 800 Blitze zum Spitzlichtsetzen?

2) Welche Blitzleistung wäre gut?

3) Kameratyp, Programmautomatik etc?

4) Blende- und Verschlusszeit?

Dann noch eine generelle Frage.

Als D-70 Mensch habe ich einen SB 24, der manuell durchaus mit der Kamera harmoniert.
Jetzt überlege ich, zwei Blitzer SB 800 zu kaufen bzw. einen SB 800 (als Hauptblitz) und einen SB 600 (als Dienerblitz). Nimmt man sich Gestaltungsmöglichkeiten durch den Kauf von einem SB 600 statt SB 800?

Wieviel Blitze benötigt man (als Grundausstattung) für diese Art von Licht-Schatten-Fotografie (ist natürlich abhängig vom Motiv und Bildgestaltung) ?

Danke für Eure Mühe im Voraus
Felix


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.11.2004, 18:34 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 18.08.2003, 23:39
Beiträge: 22
warum fragst du nicht direkt den fotografen des fotos wie er es gemacht hat (so mache ich es zumindest wenn mir eine lichtführung besonders gefällt).

ich würde mal tippen daß es mit einem striplight von links hinten gemacht wurde. 250W Blitz sollte reichen.


für den Preis eines SB800 bekommst du auch schon einen kleinen studioblitz...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: An den Vorhergehenden
BeitragVerfasst: 09.11.2004, 03:16 
Wenn du meine Frage richtig gelesen hättest, dann hättest du verstanden, dass ich dieses Bild als Anlass zu generellen Erläuterungen zur Blitzfotografie und zur Licht-Schatten-Fotografie beispielhaft herausgesucht habe.

Auf die Idee, den Fotografen zu fragen, bin ich nämlich auch schon gekommen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An den Vorhergehenden
BeitragVerfasst: 09.11.2004, 09:46 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2004, 22:09
Beiträge: 376
Wohnort: Hamburg
Bildermacher0711 hat geschrieben:
Wenn du meine Frage richtig gelesen hättest, dann hättest du verstanden, dass ich dieses Bild als Anlass zu generellen Erläuterungen zur Blitzfotografie und zur Licht-Schatten-Fotografie beispielhaft herausgesucht habe.
.

Junge, Junge das sind aber hohe Anforderungen ;-) Ich wüsste nicht wie man generell Blitzfotografie (eines der meiner Meinung nach umfangreichsten und komplexesten Themen in der Fotografie) mal kurz in einem Forum erläutern / erklären sollte. Das würde den Umfang mindestens eines ganzen Buches ergeben. Also ich habe sehr lange in einem Werbestudio gearbeitet - aber wenn ich jemand jetzt allein die Möglichkeit des "Licht setzens" nur mit verschiedenen Reflektorentypen erklären wollte gäbe das mit Sicherheit ein längeres Referat. Deine Frage ist (zumindest für mich) leider zu unspezifisch. Wenn Du ein konkretes Problem hast (z.B. - wie kann ich eine Lichtkante an einer metallischen Oberfläche so gleichmässig bekommen, das kein harter Abriss sonder ein Lichtverlauf entsteht - würde allein die Beschreibung des Lichtaufbaus schon 'ne Menge Beschreibungsaufwand sein) kann man das vielleicht lösen. Mein Tip (ohne gemein klingen zu wollen), besorg Dir erst mal Literatur zur Blitzlichtfotografie im Allgemeinen - und die 1000 Fragen die sich allein dann ergeben kann man vielleicht nach und nach lösen ...
Ist halt 'nen langer Weg! Sorry - eine bessere Antwort kann ich Dir leider nicht geben. Traut sich wer anders daran?
Gruß,
Axel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2004, 13:01 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2003, 22:51
Beiträge: 1232
Wohnort: Ochsenfurt
Meine Kamera: D3s, D3, D700
Erklären bringt an der Stelle nix.
Nur eines.. Vergiss die Idee mit den SB800ern.
Du zahlst Dich dusselig und wirst nicht den gewünschten Erfolg haben.

Mein Tipp.
Melde dich zu einem Aktworkshop an.
Der kostet dich vielleicht 150 €, aber das Geld ist ausgezeichnet angelegt.
Da lernst Du an einem Tag mehr als dir theoretische Abhandlungen jemals geben können.
Ist mein ernst.
So habe ich auch angefangen und so langsam zahlt sich die Investition aus.

Irgendwann wirst Du anfangen und dir ein kleines Studio zuhause einrichten und den Bekantenkreis fotografieren.
Dann irgendwann traust Du dich auf der Straße wildfremde anzusprechen und sie zu einem Shooting einzuladen.

Wenn Du erstmal in der Theorie lernen willst, dann empfehle ich Dir die Bücher von Laterna Magica.
Dort ist jeweils das Foto und eine ausführliche Beschreibung der Beleuchtung vorhanden.

Gruß
Jürgen

_________________
D3, 50 F1.4, 24-70 F2.8, 105 F2.8 Makro, 70-200 F2.8 VR, 18-200 VR
Homepage: www.storybooklove.de
Blog: www.storybooklove.de/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.11.2004, 16:48 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 10.11.2003, 21:25
Beiträge: 137
Wohnort: Marne
Hallo Bildermacher0711,
wirklich viele Fragen auf einmal !
Da ich mich auch gerade mit diesem Thema beschäftige, allerdings mehr in Richtung Porträt, und auch nicht wirklich fündig geworden bin , so bin ich allerdings durch einen anderen Threat auf die Seite von Elinchrome geraten.
http://www.elinchrom.com/
Mächtig teuer was die an Studioequipment zu bieten haben!!
Auf der Seite findest du unter "Guide" ein paar Videos und eine DVD von einem Joe Graig, die du gegen Entgeld erwerben kannst. Außerdem findest du ein paar Beispiele von Lichtführung auf der Seite.
Vieleicht reicht das ja fürs Erste.

Zitat:
@JuMayr (Erklären bringt an der Stelle nix.
Nur eines.. Vergiss die Idee mit den SB800ern.
Du zahlst Dich dusselig und wirst nicht den gewünschten Erfolg haben.

Mein Tipp.
Melde dich zu einem Aktworkshop an.
Der kostet dich vielleicht 150 €, aber das Geld ist ausgezeichnet angelegt.
Da lernst Du an einem Tag mehr als dir theoretische Abhandlungen jemals geben können.
Ist mein ernst.
So habe ich auch angefangen und so langsam zahlt sich die Investition aus.

Irgendwann wirst Du anfangen und dir ein kleines Studio zuhause einrichten und den Bekantenkreis fotografieren.
Dann irgendwann traust Du dich auf der Straße wildfremde anzusprechen und sie zu einem Shooting einzuladen.


Auf der Seite von Max Douglas habe ich folgenden Spruch entdeckt !
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:
erstens durch nachdenken, das ist der Edelste,
zweitens durch Nachahmen, das ist der Leichteste,
und drittens durch Erfahrung, das ist der Bitterste

Ich hab mich für den zweiten Weg entschieden.
Gruß
Harald


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de