Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 12:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nachtaufnahmen
BeitragVerfasst: 27.12.2004, 23:03 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 22.12.2002, 16:13
Beiträge: 80
Wohnort: Köln
Wollte zum ersten Mal mit der D2H und einem 2,0/200mm Nachtaufnahmen in Köln machen.

Hat jemand Erfahrungen was die Einstellungen angeht?
Aufnahmemenü usw.

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Gruss
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.12.2004, 14:35 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2003, 23:04
Beiträge: 493
Wohnort: 35713 Hirzenhain
Meine Kamera: Fuji FinePix J27
Hallo Andreas,

Hauptfrage ist, willst Du mit Stativ arbeiten oder Freihand ? (Wäre mit dem 2,0er ja durchaus möglich.

Also mit gutem Stativ: Spiegelvorauslösung, Rauschunterdrückung ein, min. 5 sek Selbstauslöser, Raw- Format.

Bei "ruhigem " Wetter bevorzuge ich mehr Blende (ab 8, 11) und dafür passend eine längere Verschlusszeit.

_________________
Look forward and give full power !
(C) by HH


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.12.2004, 21:14 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2003, 21:45
Beiträge: 214
Wohnort: Unterfranken - Raum Schweinfurt
krentschman hat geschrieben:
mehr Blende (ab 8, 11) und dafür passend eine längere Verschlusszeit.

Je kleiner die Blende, umso sternförmiger die Lichter wenn du runde Lichtquellen willst, mußt Du aufblenden.

Noch ein Tip: Setz Dich vielleicht vorher mal mit dem Thema DRI auseinander http://www.digiachim.de/DRI/DRI_1.htm

Beispiel ohne DRI
Beispiel mit DRI

Gruß Claus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.12.2004, 23:23 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2004, 04:23
Beiträge: 749
Wohnort: Mannheim
Hallo Andreas,

also die Einstellungen, die Du kameraseitig vornehmen kannst, um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen (was mit der D2H schwer ist) sind folgende:

Stell die Kamera auf RAW komprimiert+JPEG fine (RAW ist Deine Versicherungspolice).. dann würde ich empfehlen die Schärfung auf normal oder -1 zu stellen.. die Kontrasteinstellung auf keinen Fall auf Automatik (grundsätzlich) sondern eher bei Nightshots eher auf -1.

Die WB würde ich zunächst auf Automatik lassen und mir an einem Notebook die Echte Farbverschiebung anschauen.. Farbstiche bei Nachtaufnahmen haben ihren eigenen Reiz und lassen davon abgesehen kaum vermeiden..
Bitte bedenke, daß Dir der Monitor der D2H selbst bei Helligkeit -2 immer noch ein zu helles Bild zeigt, daß sich farblich damitt kaum beurteilen lässt.

Ich würde die Aufnahmen mit dem 200er frecherweise einfach mal aus der Hand probieren.. dazu brauchst Du natürlich schon noch etwas Licht.. also völlige Schattendetails aufzubelichten ist damit illusorisch, denn länger als eine 1/10 Sekunde habe ich das 200er auf der Photokina nicht ruhig halten können.. ein Stativ bringt Dich hier wesentlich weiter..
wobei allerdings das 200er ohnenhin kein klassisches Nightshot Objektiv ist..

die Besten meiner Nachtaufnahmen habe ich mit leichten Weitwinkeln oder Zooms gemacht.. das AF-S 24-85 von Nikon ist klasse dafür .. das AF-S 24-120 VR benutze ich neuerdings sehr gerne aus freier Hand..

Das 20-35 oder noch besser das 17-35 sing gnadenlos gut.. das 17-55 geht so.. weil es starke Überstrahlungen zeigt.. das 70-200 VR ist gigantisch bei Nacht.. eine richtige Kontraststanze..
Und dann wären dann noch die Festbrennweiten.. das 20er 2,8 und das 14er 2,8 sind der Hammer.. und das 85er 1,4 ist extrem gut für Kurzzeitaufnahmen..

Was aber auf alle Fälle gaaanz wichtig ist.. wenn Du wirkliche Langzeitaufnahmen machen willst/musst (1-30Sek) dann achte auf den Hinweis von Krentschman mit dem Guten Stativ, der Spiegelvorauslösung und dem Selbstaulöser, oder besser noch mit dem Kabelauslöser..
Ich bilde mir ein, Nachtaufnahmen mittlerweile relativ routiniert auf Film oder Diamaterial machen zu können.. aber ich kann die Ergebnisse mit der D2H noch nicht vergleichen.. Die D70, oder noch besser die S2 ist dafür wesentlich besser geeignet (größerer Dynamikumfang)

Schau doch mal in meine Galerie.. da sind so ein par Aufnahmen mit technischen Daten .. vielleicht hilft Dir das alles etwas weiter..

_________________
Beste Grüße, Michael

Bild
callto://emgab_MA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.12.2004, 15:51 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 14.08.2002, 12:31
Beiträge: 866
Meine Kamera: Nikon D2
Bei der S2 und S3 kann man sich gängiges Raten der Belichtungszeiten im Bulb-Modus (jenseits 30 Sekunden) via Mehrfachbelichtungsmodus sparen. Solange Einzelbelichtungen aufaddieren, bis es stimmt und dann speichern.

Mein Favoriten im zig Minutenbereich sind übrigens 24-50 AFD und 70-180 AFD Micro.


lg Gerhard

_________________
Wirklich ist weder das Erkennende noch das zu Erkennende, sondern erst das Erkannte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de