Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 04:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: vergrößern, verkleinern
BeitragVerfasst: 02.06.2005, 13:30 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2003, 14:19
Beiträge: 116
Wohnort: Tübingen
Hi,

Bilder müssen ja meistens entweder verkleinert werden z.B. für Internet oder vergrößert werden z.B. für Poster.

1.) Vergrößern: Hierauf zielt meine Frage ab, da ich noch nie über eine Erklärung gestolpert bin, wie man sinnvoll vergrößert und schärft. Vielleicht können insbesondere die D2H-User einen Beitrag leisten, wie sie die oft zitierten Poster A2-A0 anfertigen. Also, wie hole ich aus 4Mio. Pixeln das Maximale heraus?

2.) Verkleinern: Da habe ich selbst eine gute Lösung, die ich vor einiger Zeit von einem webdigital-User bekommen habe und die ich eine Zeit lang später in einer Fotozeitschrift wiedergefunden habe:

"Schrittweise (3 Schritte) verkleinern im Lab-Modus"

1. Bild in Originalgröße komplett bearbeiten
2. Modus wechseln in "Lab-Farbe"
3. Bei den Kanälen "Lab-Helligkeit" auswählen
4. unscharf maskieren: 2mal: 40/0,4/1
5. Bild verkleinern (ungerade Pixelzahl)
6. unscharf maskieren, wie oben
7. Bild verkleinern (ungerade Pixelzahl)
8. unscharf maskieren, wie oben
9. Bild verkleinern auf Endgröße, z.B. für webdigital: 799px
10. unscharf maskieren: 0-3mal, je nach Möglichkeit

Fragt mich bitte nicht Warum, Weshalb, Wieso... ich kann die Hintergründe nicht erklären, aber bei mir funktioniert es einwandfrei nach dieser Methode.

Gruß, Stephan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.06.2005, 13:36 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 17:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
@stephan: Ich vergrößer die als NEF in Capture und schiebs nach der bearbeitung per 16Bit gen PS. Aber ich mache höxxtens DIN-A3.
Da sollten unsere Großformater aber was zu sagen können :)

Warum muss man beim verkleiner das Bild so quälen ?
Ich rechne es in 72 DPI und gewünschte Größe um schärfe dann. fertig.

greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.06.2005, 13:44 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 25.12.2004, 20:51
Beiträge: 131
Wohnort: 35688 Dillenburg
Bei http://www.datacomm.ch, steht auch etwas darüber.
Dort findet man auch 2 Beispielbilder, das 1. direkt auf die Endgröße verkleinert und das andere in 3 Stufen.
Das direkt Verkleinerte, ist im Ergebnis besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.06.2005, 14:05 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2003, 14:19
Beiträge: 116
Wohnort: Tübingen
Hi und danke,

es war meinerseits nur ein Vorschlag, den jeder für sich selbst mal testen kann. Selbstverständlich bearbeite ich die meisten Bilder auch einfach, d.h. einmal auf Endgröße verkleinern und unscharf maskieren. Bei besonders wichtigen Bilder wende ich aber o.a. Methode an und die führt bei mir zu (leicht) besseren Ergebnissen.

Vielmehr würde ich jedoch gerne wissen, wie man optimal vergrößert? ;-)

Vielen Dank!

Stephan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.06.2005, 14:48 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 20.03.2002, 23:40
Beiträge: 170
Wohnort: Küsnacht / Schweiz
Meine Kamera: Nikon D4, D800e
Vor kurzem habe ich folgendes gelesen (selbst noch nicht ausprobiert):
In Photoshop unter "Bild / Grösse anpassen" die Einstellung auf 110% (also 10% grösser) Berechnung auf "bikubisch" (oder so; sitze momentan nicht an einem PC mit Photoshop und habe das Buch nicht dabei). Nun ist das Bild um 10% grösser. Genau das wird so oft und mit den 10%-Schritten wiederholt bis das Bild gross genug ist. Die Resultate sollen echt gut sein. (Quelle: Photoshop CS für digitale Fotografie; ISBN 3827321352 - das Buch kann ich echt empfehlen, viele neue Tipps für alle die schon viel kennen)
Gruss Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.06.2005, 15:28 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2003, 16:56
Beiträge: 1036
Wohnort: Stuttgart
Meine Kamera: D2x, D300, D5000, F5
Sowohl das Runterverkleinern wie auch das Hochvergrößern in Stufen kann man mit sehr preiswerten Aktionen von Fred Miranda auf einen Klick erledigen (Web Presenter und Stair Interpolation).

Vergrößern kann man z.B. auch mit Genuine Fractals, das aber schon richtig Geld kostet. Das durch die fraktalen Algorithmen vergrößerte Bild wirkt etwas natürlicher als das Ergebnis der bikubischen Interpolation.

Das Runterverkleinern in mehreren Schritten (z.B. mit Web Presenter) bringt definitiv bessere Ergebnisse als eine 'One-Step' Verkleinerung. Das habe ich bereits ergiebig erprobt.

Gruß
Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.06.2005, 15:29 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2003, 16:56
Beiträge: 1036
Wohnort: Stuttgart
Meine Kamera: D2x, D300, D5000, F5
ausgiebig, nicht ergiebig.

Ist wohl doch schon zu heiß für mich. ;)

Gruß
Roland


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de