Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 02:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fotostudio einrichten
BeitragVerfasst: 16.11.2005, 11:42 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2003, 14:24
Beiträge: 119
Wohnort: Chur
Hallo Zusammen

Bei mir stellt sich die Frage nach dem Ausbau der Dienstleistung im Studiobereich. Mein jetziges "Studio" ist 22m2 gross (oder klein wie mans nimmt) und hat nach meinem Gefühl immer noch etwas "provisorisches". Ein Umzug drängt sich beinahe auf.

Wer hätte mir Tipps oder konkrete Angaben zu folgenden Punkten:

m2 Grösse?
Raumhöhe?
EDV und IT-Infrastruktur?
Tageslicht, ja oder nein?

Danke schon im voraus!

LG
Denise

_________________
Ungefähr richtig ist schon falsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2005, 13:40 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2002, 12:24
Beiträge: 2946
Wohnort: Zweibrücken
Hallo, Denise.

Ich habe eine Studio, das etwa 10-12 Meter lang und ca 5-6 Meter breit ist. Das finde ich ideal, weil Du so soweit vom Model weggehen kannst wie Du möchtest und auch Aufnahmen mit Tele kein Problem sind. Was die Höhe angeht: es kann nicht hoch genug sein. Lieber 5 Meter als 2,50 Meter... Wir haben 2,60 Meter und das ist uns definitiv zu wenig, weil man evtl. ja auch mal mit Softboxen von schräg oben beleuchten will. Und dafür reicht es eben nicht.
Wir haben ISDN über Wlan - das ist ideal.
Tageslicht würde ich mitnehmen, wenn vorhanden, allerdings schwarze Molton-Vorhänge vor den Fenstern anbringen, damit man auch komplett abdunkeln kann.

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich.

Gruß

Mario

P.S.: Kannst auch mal Moere fragen, der hat sich ein geniales Studio eingerichtet und auch schonmal Fotos davon ins Forum gestellt...

_________________
luck favors the prepared


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2005, 17:11 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 08:38
Beiträge: 818
Wohnort: Nideggen/Eifel
Hi Denise

… im März 2006 eröffne ich in Düren mein neues Fotostudio.

Hier ein paar Eckdaten:
Mein neues Atelier, das mit einer Nutzfläche von 90,5 qm (7,80 m x 11,60 m) und einer Raumhöhe von 3,70 m bis 5,20 m zum Hallenluftraum hin (gesamte Raumlänge) über manuell regelbare Stahl/Glas/Makrolenoberlichter verfügt, liegt innerhalb eines denkmalgeschützten Fabrikgeländes (wird zurzeit restauriert/ renoviert). Hinter den roten Backsteinmauern dieser ehemaligen Papierfabrik entsteht übrigens ein modernes Zentrum für Kultur, Gewerbe und Dienstleistungen. Auf einer Gesamtfläche von etwa 2100 qm präsentieren sich dann Freiberufler, Kulturschaffende, Künstler, Musikproduzierende und Veranstalter von Sport- und Kulturprogrammen. Das hallenhohe Studio hat eine stützenfreie Raumtiefe von ungefähr 9 m. Und sowohl die fabriktypischen Fenstergiebel in der Decke, die dazu passenden hohen Fenster der Außenwand als auch der Charme des von innen weiß geschlämmten alten Ziegelgemäuers verleihen dem Fotostudio ein besonderes Ambiente. Die Kopfwand mit den Fenstern (innen) wird übrigens im Flair der original roten Backsteinmauern belassen. Und sowohl die Oberlichter als auch die anderen Fenster lassen sich komplett abdunkeln.

Ich habe sehr lange nach so einem Studio gesucht und bin einfach nur happy, dass ich nun so einen Glücksgriff getan habe.

Denise, für Dein Vorhaben wünsche ich Dir viel Erfolg.


Beste Grüße
Heinz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2005, 18:05 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2003, 14:24
Beiträge: 119
Wohnort: Chur
Buäääääääh!!!! GENAU SO ETWAS SUCHE ICH.

Das tönt ja oberhammergeil (tschuldigung)!! Ich liebe alte Farbrikgebäude. Leider gibts so was bei uns in der Pampa nicht. Ausser ich bau mir eins... Ich kann mir Dein neues Studio bildlich sehr gut vorstellen und "es ist einfach traumhaft".

Mit meinem Provisorium komm ich schon noch über die Runden. Es braucht wahrscheinlich wirklich seine Zeit bis man das rechte gefunden hat.

Jedenfalls drück ich auch Dir beide Daumen und die Zehen dazu:-)

LG Denise (die heute sicher Fussball schaut...)

_________________
Ungefähr richtig ist schon falsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2005, 18:24 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2003, 21:06
Beiträge: 1336
Wohnort: 57518 Betzdorf/Westerwald
Meine Kamera: alles von Nikon
Max-Douglas hat geschrieben:
Hi Denise

… im März 2006 eröffne ich in Düren mein neues Fotostudio.

Hier ein paar Eckdaten:
Mein neues Atelier, das mit einer Nutzfläche von 90,5 qm (7,80 m x 11,60 m) und einer Raumhöhe von 3,70 m bis 5,20 m zum Hallenluftraum hin (gesamte Raumlänge) über manuell regelbare Stahl/Glas/Makrolenoberlichter verfügt, liegt innerhalb eines denkmalgeschützten Fabrikgeländes (wird zurzeit restauriert/ renoviert). Hinter den roten Backsteinmauern dieser ehemaligen Papierfabrik entsteht übrigens ein modernes Zentrum für Kultur, Gewerbe und Dienstleistungen. Auf einer Gesamtfläche von etwa 2100 qm präsentieren sich dann Freiberufler, Kulturschaffende, Künstler, Musikproduzierende und Veranstalter von Sport- und Kulturprogrammen. Das hallenhohe Studio hat eine stützenfreie Raumtiefe von ungefähr 9 m. Und sowohl die fabriktypischen Fenstergiebel in der Decke, die dazu passenden hohen Fenster der Außenwand als auch der Charme des von innen weiß geschlämmten alten Ziegelgemäuers verleihen dem Fotostudio ein besonderes Ambiente. Die Kopfwand mit den Fenstern (innen) wird übrigens im Flair der original roten Backsteinmauern belassen. Und sowohl die Oberlichter als auch die anderen Fenster lassen sich komplett abdunkeln.

Ich habe sehr lange nach so einem Studio gesucht und bin einfach nur happy, dass ich nun so einen Glücksgriff getan habe.

Denise, für Dein Vorhaben wünsche ich Dir viel Erfolg.


Beste Grüße
Heinz



...und Heinz: La costa quanta?

_________________
Der Wurm muß dem Fisch schmecken und nicht dem Angler...

www.tierphoto.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.11.2005, 18:58 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2003, 22:51
Beiträge: 1232
Wohnort: Ochsenfurt
Meine Kamera: D3s, D3, D700
Die Einrichtungskosten so eines großen Studios schnellen natürlich in die Höhe.
Mit 250 und 500 WSec kann bei den Entfernungen vermutlich nicht mehr viel Anfangen, oder irre ich mich.
Ein großes Studio hat doch den Vorteil, dass man
1. mehr Platz zwischen Model und Hintergrund hat
2. mehr Platz zwischen Blitz/Lichtformer und Model hat, oder
3. nicht mehr auf die 2,72 breiten Hintergründe beschränkt ist, sondern auch mal die 3,60 m Rollen aufhängen kann

Das ein großes Studio professioneller wirkt ist natürlich auch klar.

Zu den Hintergründen kann ich dir zwei Tipps geben.
- Vergiss die Pappkerne der Papierhintergründe. Investiere lieber in ein paar lange Alurohre und wickle die Papierhintergründe um.

- Vergiss die Expan Kunststoffketten. Die werden dir früher oder später (vermutlich früher) um die Ohren fliegen weil ein Kettenglied nach dem anderen bricht.
Entweder Geld ausgeben und eine motorbetriebene Aufhängung kaufen, oder mind. das Expansystem mit den Metallketten.



Frage: Welche Art von Aufnahmen möchtest Du denn in dem Studio machen?

Bei Aktaufnahmen finde ich ein zu großes Studio eher nachteilig, da das Model sich relativ "verloren" darin vorkommt.

Gruß
Jürgen

_________________
D3, 50 F1.4, 24-70 F2.8, 105 F2.8 Makro, 70-200 F2.8 VR, 18-200 VR
Homepage: www.storybooklove.de
Blog: www.storybooklove.de/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2005, 09:35 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2003, 14:24
Beiträge: 119
Wohnort: Chur
Guten Morgen Jürgen

Das Studio sollte schon für alles, dh. People, Fashion, Akt, Tabletops etc. geeignet sein.

Danke für die Tipps betr. Hintergründe. Da hätte ich noch eine Frage: wie lange halten diese Papierhintergründe durchschnittlich bei normaler Beanspruchung?

LG Denise

ps. DEUTSCHLAND WIR KOMMEN UND FREUEN UNS RIIIIESIG DARAUF!!

_________________
Ungefähr richtig ist schon falsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2005, 11:55 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2003, 22:51
Beiträge: 1232
Wohnort: Ochsenfurt
Meine Kamera: D3s, D3, D700
Lamira hat geschrieben:
Danke für die Tipps betr. Hintergründe. Da hätte ich noch eine Frage: wie lange halten diese Papierhintergründe durchschnittlich bei normaler Beanspruchung?


Hi..
meine Hintergründe für den Manfrotto Fototisch 135 cm breit halten ewig.
Wenn ich nicht schusseligerweise mal was drüberschütte, dann brauche ich die eigentlich nie abschneiden.

Bei den Peoplebildern bin ich mittlerweile zu Molton übergegangen.
Papier war mir auf Dauer zu teuer.

Das Problem ist, dass die 2,72m breiten Hintergründe nur 11 Meter lang sind.
Wenn Du die Hintergrundaufhängung also 3 Meter hoch aufgehängt hast und einen Abstand von Model zum Hintergrund von 2 Meter haben willst, dann musst Du mind. (3 Meter von Decke bis Boden + 0,5 Meter Holkehle + 3,50 Meter auf dem Boden) 7 Meter abrollen um eine ordentliche Arbeitsfläche zu haben.
Von den 3,50 m, die auf dem Boden liegen musst Du bei hellen Farben ca. 2 Meter alle 5 Shootings abschneiden. Bei dunklen Hintergründen hält es länger, da Flecken nicht so störend sind bzw. nicht auffallen.

Insgesamt kannst Du also 3 x 2 Meter abschneiden, dann ist der Rest auf der Rolle zu kurz.

Ein Shooting kostet dich also ca. 4 € für den Hintergrund.

Die breiten Rollen haben eine Länge von 30 Metern und halten entsprechend länger.
Das größte Problem bei den Teilen ist allerdings der Versand. In Deutschland können diese Rollen nur per Spedition verschickt werden... und das ist teuer... sehr teuer.


Auch bei der Qualität der Papiere scheint es Unterschiede zu geben.
Ich war einmal in einem Mietstudio. Dort konnte man die Rollen mit einem feuchten Tuch abwischen. Als ich das gleiche bei mir zuhause versucht habe, da gab es sofort Wellen im Papier. Leider kann ich Dir nicht sagen, welche Marke gut und welche weniger gut ist.

Gruß
Jürgen

_________________
D3, 50 F1.4, 24-70 F2.8, 105 F2.8 Makro, 70-200 F2.8 VR, 18-200 VR
Homepage: www.storybooklove.de
Blog: www.storybooklove.de/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.11.2005, 23:18 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2003, 18:43
Beiträge: 349
Wohnort: Reil
bezüglich der Hintergründe kannst Du hier ein schönes Sortiment sehen: http://www.vaverda.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.11.2005, 11:11 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2003, 14:24
Beiträge: 119
Wohnort: Chur
Sachen und Zufälle gibts....

Ich könnte 300m2 Gewerberaum in einer alten Fabrik mieten. Für mich alleine ist es jedoch, auch hinsichtlich der Kosten (Miete), zu gross. Nun ist die Idee entstanden, das Studio eingerichtet Stundenweise zu vermieten.

Was würdet Ihr als Fotografen von diesem Studio hinsichtlich Einrichtung erwarten?

LG Denise

_________________
Ungefähr richtig ist schon falsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.11.2005, 11:41 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2003, 22:51
Beiträge: 1232
Wohnort: Ochsenfurt
Meine Kamera: D3s, D3, D700
Hi..
ich hoffe, ich enttäusche dich jetzt nicht, aber Studiovermietung rechnet sich vermutlich nicht.
Bei uns in der Region kostet ein brauchbar eingerichtetes Studio ca. 15 - 20 € / Stunde all inkl.

Als Fotograf erwarte ich eine Auswahl an Blitzen (mind. 4 oder 5) und einen Sack voll Lichtformer. Angefangen von einer Wabe bis hin zu Striplight und Reflektoren, Engstrahlern und Softboxen in jeder Größe.

Ich glaube, dass Du mit einem Studio nur unter zwei Varianten etwas verdienen kannst.

1. Es gibt in der Region sonst niemanden, der etwas vergleichbares anbietet UND gleichzeitig ist aber eine gewisse Nachfrage da.

2. Du kannst in dem Studio etwas bieten, was sonst keiner bietet. Das kann entweder die Möglichkeit sein Fahrzeuge zu fotografieren (dann wird die Blitzanlage aber SAUTEUER) oder Du hast im Studio verschiedene Sets fest eingerichtet. Z.B. eines mit normalen Hintergründen und zig verschiedenen Farben, eines mit Heu und Stroh, eines mit einer eingerichteten Edel-Küche, eines im Wohnzimmerlook, eines mit Baddeko usw.

Gruß
Jürgen

_________________
D3, 50 F1.4, 24-70 F2.8, 105 F2.8 Makro, 70-200 F2.8 VR, 18-200 VR
Homepage: www.storybooklove.de
Blog: www.storybooklove.de/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.11.2005, 12:22 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2003, 14:24
Beiträge: 119
Wohnort: Chur
Hallo Jürgen

Mich zu enttäschen wird schwer, dazu bin schon zu lange selbständig und stehe, glaube ich zumindest, mit beiden Beinen mitten im Leben.

Vorschlag 2 finde ich äusserst interessant. Die fest eingerichteten Sets strapazieren in meinem Kopf bereits meine Kreativität. Ich verfüge über ein relativ grosses Netzwerk in verschiedenen Branchen. So könnte das eine oder andere Set wahrscheinlich sogar durch Firmen zur Verfügung gestellt werden.

Anmerken möchte ich noch, dass es bei uns in der Region noch keine Mietstudios oder ähnliches gibt. Also ist der Preiszerfall nicht allzu gross.

LG Denise

_________________
Ungefähr richtig ist schon falsch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.11.2005, 13:24 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2002, 14:27
Beiträge: 1483
Wohnort: Bremen
Meine Kamera: Nikon D300
Wäre es bei 300 Quadratmetern nicht obendrein eine Option, einen kleineren Teil abzutrennen und als Bürofläche für dich und ggf. andere Fotografen mit anzubieten?

Grüße

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.11.2005, 13:55 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2003, 22:51
Beiträge: 1232
Wohnort: Ochsenfurt
Meine Kamera: D3s, D3, D700
Gleich bei mir um die Ecke hat ein Variante 2 Studio aufgemacht:

http://www.casax.de/index.php/

Das Konzept ist ziemlich genial (wie ich finde).
Ein Fotograf, eine Innenraumdesignerin, eine Friseur/Visagistin haben sich zusammengetan.
Der Fotograf hat ein altes Haus angemietet und die Innenraumdesignerin hat jedem Raum einen anderen Look verliehen. Dabei haben die wirklich geklotzt.
Das Pfiffige daran ist, dass alle Einrichtungsgegenstände in dem Haus auch zum Verkauf angeboten werden. Durch den Abverkauf ändern sich die Sets also immer wieder mal.

Zielgruppe des Fotografen sind Frauen, die gerne mal ein typisches Glamourshooting in einer extravaganten Umgebung haben möchten.

Ob es laufen wird oder nicht, dass werden wir in ein oder zwei Jahren sehen.

_________________
D3, 50 F1.4, 24-70 F2.8, 105 F2.8 Makro, 70-200 F2.8 VR, 18-200 VR
Homepage: www.storybooklove.de
Blog: www.storybooklove.de/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.11.2005, 14:44 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2002, 12:24
Beiträge: 2946
Wohnort: Zweibrücken
Wow. Da steckt aber richtig Kies dahinter.... Nicht wie bei uns im Studio ;-)

Gruß

Mario

_________________
luck favors the prepared


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de