Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 17:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie Zuschauer fotografieren?
BeitragVerfasst: 22.03.2006, 16:04 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 10.02.2003, 17:08
Beiträge: 249
Ich stehe oft vor der Aufgabe/dem Problem bei Seminaren, Vorträgen etc. die Zuschauer zu fotografieren, also von vorne, um zu zeigen, wie gut die Veranstaltung besucht war und natürlich wie "toll aufgepasst wurde" :-))

Das vorhandene Licht ist natürlich oft bescheiden.

Hat da jemand Tipps, wie man am besten vorgeht? Mit Blitz sind die vorderen ja meist überbelichtet und die hinteren Reihen schwarz. Ohne Blitz und dafür mit offener Blende gibt´s dann die Tiefenschärfeprobleme. Irgendjemand eine gute Idee? Oder vielleicht sogar Beispielfotos?

Viele Grüße
Ted


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.03.2006, 15:51 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 28.11.2002, 17:51
Beiträge: 683
Wohnort: 32758 Detmold
Meine Kamera: Nikon D300
2. Verschlußvorhang!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.03.2006, 17:32 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 03.11.2002, 05:47
Beiträge: 731
Wohnort: MG
Meine Kamera: Nikon D800
Hallo Ted,

für die aufmerksamen Zuhörer würde ich mit einem Tele (70-200) einzelne Personen oder Grüppchen in eine Bank von der Seite und von vorne Fotografieren. Am besten so das im Hintergund noch andere Personen zu sehen sind aber unscharf. Mit einem WW kannst Du es auch versuchen nur da must Du halt ganz nah ran und ob die Leute dann noch aufmerksam dem Vortrag zuhören ist nicht gewährleistet.


Viel Erfolg


Carlos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2006, 14:43 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 10.02.2003, 17:08
Beiträge: 249
Vielen Dank für die Antworten. Tele ist wohl ein guter Tipp.

Wie sieht es denn mit der rechtlichen Seite aus? Darf ich die Zuschauer überhaupt fotografieren und dann das Foto in einer Zeitschrift veröffentlichen? Ist da wahrscheinlich nicht ganz einfach die Grenze zu ziehen, oder?

@Robert
Was meinst du, könnte 2. Verschlussvorhang bringen?

Viele Grüße
Ted


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2006, 14:03 
Hallo, Ted,

solche Fotos habe ich zig Male machen müssen und kenne die Probleme ganz gut.

Was das Recht am eigenen Bild betrifft: Wenn das eine Zuschauergrupppe einer öffentlichen Veranstaltung ist, dann existiert dieses nicht. Zudem ist die Frage, ob die jeweilige Person nicht einfach 'Beiwerk' ist. Stell dir vor du fotografierst eine riesen Kirche und irgendwo an der Bildseite geht irgendein Kerl vorbei, der dann erscheint und Ärger macht, weil er im Bild ist... Der ist dann eben nur Beiwerk, weil du nicht ihn, sondern die Kirche fotografiert hast.

Das Problem, dass Zuschauer Ärger machen, hatte ich allerdings noch nie erlebt.

Weitere Infos dazu: Bei einer Internet-Suchmaschine einfach mal 'Bildnisrecht' oder "Recht am eigenen Bild" eingeben. Letzteres in Anführungszeichen, sonst bekommst du 1001 unötige Seiten, wo diese Wörter in x-beliebiger Reihenfolge drauf sind.

Zu den Fotos selbst: Wie gestaltet sich die jeweilige Situation? Da gibt es gravierende Unterschiede, so dass es schwer ist pauschal zu urteilen.

Sitzt du fast im Dunkeln oder ist soviel Licht da, dass du mit ruhiger Hand und genug ASA noch hinkommst? Die Tiefenschärfe ist mit einem Weitwinkel immer noch am Besten. Auch erscheint der Raum größer durch die mehr stürzenden Linien. Geh nah an die Vordersten heran und schau, dass du die anderen mitbekommst. Wenn dann die hinteren Reihen nicht ganz so scharf sind, ist das wenig dramatisch, weil ja ohnehin nur signalisiert werden soll, dass zig Leute da waren. Vorne muss immer scharf sein!

Schau, dass du je nach Fall die längstmögliche Belichtungszeit einstellst. Das ist bei mir zumeist etwa eine 1/30stel oder eine 1/20stel Sek. Nimm bloß nicht die kürzeste Synchro-Zeit. Ich halte zumeist auch 1/60 zu für viel zu kurz. Meine nikons waren so eingestellt, dass sie beim Blitzen zunächst 1/60stel wählten. Das habe ich auf 1/30 geändert.
Beim Blitzen würde ich dazu raten, indirekt zu blitzen und / oder den Becher drüberzustülpen. Der sorgt für diffuses Licht.

Draufhalten würde ich nicht. Diese Bilder sehen oft stellenweise zu blass weil überbelichtet aus, während der Rest dann unterbelichtet ist.

Es ist sinnvoll, darauf zu achten, die notwendige Belichtung an möglichst weit entfernten räumlichen Lichtverhältnissen auszumachen und dann zu sehen, dass der Blitz nur leicht unterstützend eingesetzt wird. Das klappt natürlich nicht immer. Wenn hinten eh alles stockduster ist, dann hilft nichts und ich würd es dabei belassen. Oft aber gibt es hinten noch Licht, so dass bei 1/30stel bei recht weit geöffneter Blende mit Aufhellung noch genug zu erkennen ist. Selbst wenn es dann hinten wenig scharf ist, wirkt das Bild, weil die zumeist warmen Originalfarben der Beleuchtung noch sichtbar sind.

Blöd wirds dann mit den Farbtemperaturen... Total rote Glühbirnen hinten, von vorne Neonlicht und dann noch der Blitz dazu... Ich persönlich finde Bilder immer freundlicher, wenn soviel wie möglich (Glühbirnen)Licht der Räumlichkeit zum Tragen kommt und so wenig wie nötig der Blitz.


Viele Grüße

Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2006, 14:35 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 10.02.2003, 17:08
Beiträge: 249
Hallo Werner,

vielen Dank für die Tipps. Was würdest du denn als Blende wählen. 1.8 würde ja z. B. aus Helligkeitsgründen oft optimal passen, aber wegen der minimalen Tiefenschärfe ist das wohl kaum sinnvoll? Dagegen ist Blende 8 in dunklen Räumen oft schon zu hoch bzw. eine zu kleine Blende...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2006, 18:45 
Moin, Ted,

ich habe für solche Zwecke immer nur das 17-35mm oder das 35-70mm an der Kamera. Mitunter auch ein 12-24, bei dem wirds dann eh eng mit Blende 5,6...

Ich habe meist frech voll aufgeblendet. Dabei gibt es natürlich das Problem, dass das Objektiv nicht die Qualität liefert, die bei Blende 8 zu erwarten ist.

Mein altes 2,8/28-70 von Tokina verhielt sich aufgeblendet fast wie mit einem Weichzeichner drauf. (Das ist aber trotzdem ein Topp-Teil gewesen!) Dennoch: Ich bin eher an einer ausgewogenen Helligkeitsverteilung interessiert als an Tiefenschärfe.

Solche Fotos landen zumeist in irgendwelchen Tageszeitungen, die mit höchstens 200DPI drucken. Insofern sind die Qualitätsdifferenzen der Objektive zwischen Aufblendung und Abblendung auf 5,6 oder 8 zu vernachlässigen (zumal die Zeitungen inzwischen den größten Schrott drucken, solange billig...)

Wenn die vorderen Reihen scharf sind, kann m.E. der Rest unscharf sein, ohne dass die Botschaft das Bildes verändert wird: Die Bude ist voller Leute, die interessiert oder gelangweilt oder wütend oder jubelnd oder was auch immer sind. Ein paar exemplarische Leute schön scharf und groß und gut iss...

Wenn du digital fotografierst und ein 1,8er Objektiv hast, dann ist das sicher ein 50iger oder ein 85iger?!? An der Digital-SLR hast du damit also schon ordentlich Tele dran. Zwar ist die Tiefenschärfe voll aufgeblendet geringer, aber dafür zielst du ja auch tiefer in die Menge rein, so dass die Tiefenschärfe-Problematik dadurch eigentlich wieder ausgeglichen werden müsste.

Meine Anregung: Fokus auf das, was wichtig ist und beim Rest eher schauen, dass die Helligkeit stimmt - das wäre meine Vorstellung. Probier's einfach mal aus mit 1,8, 2.0, 2,8 und 3,5 oder 4.0 und vergleich die Ergebnisse.

Viel Erfolg und viel Freude beim Fotografieren!

Ciao,

Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2006, 00:22 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 10.02.2003, 17:08
Beiträge: 249
Habe diese Woche nun auf einem Seminar die Zuschauer fotografiert und dabei die Tipps beherzigt bzw. ein bisschen Erfahrung gesammelt :-)) Habe ohne Blitz die besten Ergebnisse erzielt. Brennweite auf 28mm eingestellt (weitwinkliger packt dieses Objektiv leider nicht), Blende auf 3,5. Belichtungsdauer etwa 1/8 Sek. (Automatik) Allerdings nicht aus der Hand fotografiert, sondern das Stativ mitgenommen. Tolle Bilder!!! Einzig die Brennweite mit 28 mm war noch nicht perfekt. Könnte noch deutlich "weitwinkliger" sein. Werde mir wohl demnächst das 17-55/2.8 kaufen :-)) Habe von schräg vorne fotografiert, während der Referent etwas ins Publikum reingelaufen ist :-)) Hätte ihr das ähnlich gemacht?

Herzlichen Dank nochmals für die Tipps!!

Viele Grüße
Ted


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2006, 07:04 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2003, 21:51
Beiträge: 1232
Wohnort: Ochsenfurt
Meine Kamera: D3s, D3, D700
Zeig doch mal ein oder zwei Bilder.

_________________
D3, 50 F1.4, 24-70 F2.8, 105 F2.8 Makro, 70-200 F2.8 VR, 18-200 VR
Homepage: www.storybooklove.de
Blog: www.storybooklove.de/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2006, 19:10 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 14.08.2002, 11:31
Beiträge: 866
Meine Kamera: Nikon D2
Falls es hift, einige JPEG-Aufnahmen des Zuschauerraums sind auch dabei:

http://www.pbase.com/wenduine/su

_________________
Wirklich ist weder das Erkennende noch das zu Erkennende, sondern erst das Erkannte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 22:42 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 10.02.2003, 17:08
Beiträge: 249
Habe jetzt zur Diskussion zwei "Publikums-Bilder" in meine Galerie geladen:

http://www.webdigital.de/galerie/showph ... 500/page/1

http://www.webdigital.de/galerie/showph ... 500/page/1

Bin mit dem Ergebnis eigentlich zufrieden. Statt Blitz ist ein Stativ zum Einsatz gekommen :-))

Würde mich natürlich interessieren, wer die Aufnahmen anders gemacht hätte. Bzw. ob jemand die Bilder vor einer Veröffentlich noch in PS nachbearbeiten würde. Sind für eine Zeitschrift zusätzlich zu den Portraits der Referenten geplant.

Herzliche Grüße
Ted


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006, 07:11 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2004, 08:12
Beiträge: 132
Wohnort: Jockgrim
Meine Kamera: D300, D200
Wo sind die Bilder???

Gruß
Toni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006, 09:12 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Afrosch hat geschrieben:
Wo sind die Bilder???

Gruß
Toni
"This photo is no longer in our database"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006, 09:30 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2004, 08:12
Beiträge: 132
Wohnort: Jockgrim
Meine Kamera: D300, D200
Das hab ich auch gelesen - aber warum nicht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006, 10:54 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 10.02.2003, 17:08
Beiträge: 249
Also gestern waren sie noch da?!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de