Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 25.11.2017, 10:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.04.2003, 17:25 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
1/60 durchgängig. Besteht nicht bei 1/30 Verwacklungsgefahr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.04.2003, 17:53 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 11.03.2002, 09:13
Beiträge: 168
Wohnort: 48268 Greven
Jein. ERstens bewegen die sich nicht allzu schnell, zweitens sorgt der Blitz meistens für ausreichende Schärfe. Gebe zu, dass mir ein wenig Bewegungsunschärfe auch oft gar nicht so unlieb ist.

http://www.fotogap.de/Prinzenproklamati ... on_19.html

Gruß . . .
Gunnar

_________________
Gunnar A. Pier
www.fotogap.de

Galerie: http://www.webdigital.de/galerie/index.php?cat=10012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.04.2003, 17:54 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 07:38
Beiträge: 818
Wohnort: Nideggen/Eifel
Hi Gregor,

ich habe mir die von Dir hier im Forum zur Verfügung gestellten Bilder (*.jpg) mal etwas genauer angesehen. Es fehlt mir bei allen Bildern - und zwar durch die Bank weg – an Brillanz und Farbe. Die Fotos wirken daher flau und wenig lebendig.

Es ist sicherlich immer schwierig und gerade in großen Räumen den Blitz direkt einzusetzen. Ich halte es immer so, dass ich in sehr großen Räumen nach Möglichkeit mit Mischlicht (längere Belichtungszeiten) arbeite oder auch erst gar keinen Blitz einsetze. Wobei Letzteres die Bilder wesentlich natürlicher erscheinen lassen.

Günter hat es ja bereits vorher schon erwähnt – Du kannst aus Deinen Bildern wesentlich mehr herausholen. Insbesondere bei der Nachbearbeitung in Photoshop. Übrigens hast Du was die grundsätzliche Nachbearbeitung betrifft wesentlich mehr Möglichkeiten, wenn Du Deine Aufnahmen im NEF-Format machst.

Versuche Dich doch einmal, wie folgt in PS vorzuarbeiten:

- Bild > AUTOKONTRAST
- Bearbeiten > VERBLASSEN AUTOKONTRAST (nur falls nötig zur Feineinstellung)
- Bild > AUTOFARBE
- Bearbeiten > VERBLASSEN AUTOFARBE (nur falls nötig zur Feineinstellung)


In der Regel reichen diese beiden Vorgänge oder sogar bereits der Erstere aus.

- Bild > AUTOTONWERT
- Bearbeiten > VERBLASSEN AUTOTONWERT (nur falls nötig zur Feineinstellung)


Falls notwendig:

- Bild > GRADATIONSKURVEN


Und in jedem Fall UNSCHARF MASKIEREN anwenden:

- Bild > MODUS > LAB-FARBE
- Fenster > KANÄLE > LAB-HELLIGKEIT (schwarz/weiß ist besser zum Schärfen)
- Filter > SCHARFZEICHUNGSFILTER > UNSCHARF MASKIEREN (220 / 1 / 0)
- Fenster > KANÄLE > LAB (zurück in Farbe)
- Bild > MODUS > RGB-FARBE


Das hier sind meine ganz persönlichen Erfahrungswerte mit PS 7.01 - zumindest was die grundsätzliche Nachbearbeitung in PS angeht.


Viel Erfolg beim Ausprobieren und beste Grüße
Max-Douglas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.04.2003, 19:33 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Hallo Max-Douglas,

welches Album hast Du Dir angeschaut:
http://www.kastel-sanktgeorg.de/nautis/ ... /index.htm
oder
http://www.kastel-sanktgeorg.de/nautis/ ... /index.htm
und
http://www.kastel-sanktgeorg.de/nautis/ ... /index.htm?

Der erste Link ist wirklich schlecht. Die letzten beiden sind von gestern und meiner Meinung nach besser oder liege ich falsch?

Gregor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.04.2003, 00:45 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 07:38
Beiträge: 818
Wohnort: Nideggen/Eifel
Hi Gregor,

ich habe mir natürlich alle drei Alben angesehen. Meine Kommentierung bezieht sich allerdings nur auf die beiden letzten.

>> Der erste Link ist wirklich schlecht. Die letzten beiden sind von gestern und meiner Meinung nach besser oder liege ich falsch? <<

Ich möchte keines Deiner Bilder als schlecht bezeichnen. Ich bin halt nur der Meinung, dass Du aus Deinen Bildern noch wesentlich mehr machen kannst. Zum einen durch die Aufnahmetechnik selbst und zum anderen durch entsprechende Nachbarbeitung.

Gunnar hat es in seiner Kommentierung bereits verdeutlicht - durch eine längere Belichtung (30stel und weniger) wird nicht nur der Hintergrund heller, sondern auch die Farben wärmer ...

Im Übrigen gibt es in der Tat einen beachtlichen Unterschied zwischen Deinem ersten Link und den beiden neueren. Hier kommen sowohl der Kontrast als auch die Farben bereits wesentlich besser.


Beste Grüße
Max-Douglas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.04.2003, 16:48 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Max-Douglas hat geschrieben:
Ich bin halt nur der Meinung, dass Du aus Deinen Bildern noch wesentlich mehr machen kannst. Zum einen durch die Aufnahmetechnik selbst und zum anderen durch entsprechende Nachbarbeitung.

Im Übrigen gibt es in der Tat einen beachtlichen Unterschied zwischen Deinem ersten Link und den beiden neueren. Hier kommen sowohl der Kontrast als auch die Farben bereits wesentlich besser.

Ich war so stolz am Sonntag, dass die Bilder was geworden sind nach der Bearbeitung. Bin jetzt schon ein wenig geknickt.

Liegt es vielleicht auch an den Grundeinstellungen? In der Kamera schärfe ich nicht. Erst später bei der Bearbeitung. Farbraum II.

Übung macht den Meister. :-) Danke nochmal für die Tipps.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.04.2003, 18:52 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 07:38
Beiträge: 818
Wohnort: Nideggen/Eifel
Hi Gregor,

<< Ich war so stolz am Sonntag, dass die Bilder was geworden sind nach der Bearbeitung. Bin jetzt schon ein wenig geknickt. >>

Du hast absolut keinen Grund "geknickt" zu sein. Deine letzten Bilder (ich hatte es ja bereits schon erwähnt) sind wesentlich besser als die von Deinem ersten Link. Ich finde es schon recht beachtlich, in so kurzer Zeit ne Menge Tipps und Hinweise auch entsprechend umzusetzen. Also kein Grund geknickt zu sein. Ganz im Gegenteil.

Den so genannten "letzten Schliff" bekommen Deine Bilder sicherlich recht bald. Du selbst tust ja auch einiges dafür und die Mitglieder dieses FORUMS helfen und unterstützen sich ohnehin gegenseitig.

Also auch noch mal an dieser Stelle dem FORUM und den Moderatoren ein wirklich riesiges Kompliment.

Übrigens Gregor, dass Du in der Kamera nicht schärfst, ist auch so in Ordnung.


Beste Grüße
Max-Douglas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.05.2003, 04:06 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 07:38
Beiträge: 818
Wohnort: Nideggen/Eifel
Hi Gregor,

vielen Dank das Du mir die Möglichkeit gegeben hast fünf der von Dir erneut überarbeiteten Bilder einzusehen. Nun - ich bin wirklich sehr beeindruckt. Die 5 Photos, die ich einsehen konnte, hast Du äußerst professionell bearbeitet.

Farbe, Brillanz und Kontrast stimmen - die Bilder entsprechen sicherlich dem Augeneindruck und wirken realistisch und sehr lebendig.

Wirklich sehr gut. Herzlichen Glückwunsch zu diesen gelungenen Bildern.


Beste Grüße
Max-Douglas


“PS“ - Dieses Ergebnis solltest Du dem Forum nicht vorenthalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.05.2003, 14:02 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Max-Douglas hat geschrieben:
“PS“ - Dieses Ergebnis solltest Du dem Forum nicht vorenthalten

Die oben beschriebenen Bilder findet man bis zum 15.05. unter www.kastel-sanktgeorg.de/d100/ek03/

Danach muss ich die Bilder wieder vom Server schmeißen. :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.2004, 23:16 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Hallo,

vor knapp einem Jahr rief ich diesen Threat ins Leben. Am Sonntag war nun wieder Erstkommunion, und ich hoffe etwas dazu gelernt zu haben.

Grob gesagt änderte ich in diesem Jahr bei allen Aufnahmen die Belichtungszeit von 1/60 auf 1/30 und nahm die damit verbundene Unschärfegefahr hin. Der Blitz diente nur zur Aufhellung. Ziel war, das vorhandene Licht so gut wie möglich einzufangen und die "Lichtstimmung" wiederzugeben.

Ich hoffe es hat geklappt... 3 Bilder habe ich mal in der Galerie zur Kommentierung veröffentlicht. Der Rest der Bilder ist für den interessierten Leser zu finden unter
http://www.kastel-sanktgeorg.de/nautis/cms/pics/ekka04/
und
http://www.kastel-sanktgeorg.de/nautis/cms/pics/ekam04/.

Sollten die Links widererwarten nicht funktionieren, sind die Bilder unter http://www.kastel-sanktgeorg.de/ zu finden.

Würde mich freuen, wenn ich von Euch Feedback bekommen würde.

Gregor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.04.2004, 23:34 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2002, 18:41
Beiträge: 1430
Wohnort: Frechen
Meine Kamera: Nikon D3
Hallo Gregor,

was den Umgang mit dem vorhandenen Licht angeht, war die 1/30s eine gute Wahl. Belichtungsmässig finde ich die Bilder gut gelungen.
Deinen Beitrag hier habe ich erst nach dem Abgeben meiner Kommentare gelesen... also, aus technischer Sicht sind die Bilder sicher okay und für die Verwandten werden sie wertvoll sein.
Mögest Du viel Kohle mit Nachbestellungen machen ;-)

Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.04.2004, 23:03 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Herzlichen Dank für die zahlreichen Kommentare zu den Bildern.

Die Bilder sind in der Tat für den privaten Gebrauch gedacht und in jedem Jahr ist die Nachbestellung gigantisch, egal wie schlecht die Bilder sind. :-) Mag wohl auch daran liegen, dass der Blitz der kleinen Kompakt-Digi den Banknachbarn überlitzen und den Rest der Kirche dunkel läßt. Da sind 'se dann alle froh, dass es ein paar andere Bilder als ihre gibt.

Abschließend: Falls jemand von Euch noch unbedingt ein paar Tipps für eine bessere Motivwahl auf Lager hat und loswerden möchte, einen dankbaren Abnehmer hätte ich. :-))) Einfach per pm melden. :-)

Gruß

P.S. Noch ne kleine Frage am Rande: Kann mir jemand mal verraten, warum man für ein Zeitungspressebild geschlagene 30 Minuten in einer vollbesetzen Kirche wie ein aufgescheuchter Hase rumrennt und dann das Resultat sehr sehr dürftig ist? Mit meinen Bildern hätte ich da mitgehalten. Die Fotografin der örtlichen Heimatzeitung kam mit einer C*** PowerShot G5 und überdimensionalem Blitz. Diese Bilder waren auch "Spitze".... Der Tag war die reine Gaudi...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.04.2004, 19:56 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 22.03.2002, 07:20
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
Meine Kamera: D3, D2h, D70, D700
Hi Gregor!

Ich habe die Beiträge zum thema Erstkommunion und Fotografieren in der Kirche mit Interesse gelesen. Dies ist nicht ohne Grund. Ich fotografiere in meiner Kirchengemeinde auch Erstkommunionfeiern, Hochzeiten und Firmungen. Bei mir ist das Problem allerdings etwas anders gelagert. In meiner Gemeinde will der Pfarrer nicht, dass man einen Blitz benutzt. Die Kirche ist zwar hell gestrichen, mit 800 Asa kommt man bei Blende 5,6 aber leider auch nur auf eine 30tel Sek. Da wird es dann echt eng mit einem 80-200 2,8. Ich habe dann immer mein Monostativ dabei. Richtig über wird es immer dann, wenn draußen auch noch schlechtes Wetter, sprich dunkel, ist.
Am kommenden Sonntag und die Woche drauf ist es wieder soweit. Mal sehen wie es diesmal läuft. Wie organisierst Du eigentlich die "Nachbestellorgie" ? Nur übers Internet ? Ich bin am überlegen, ob ich nicht die "Shopgeschichte" von Andreas ordern sollte, jedoch sind 299 Euro auch eine Stange Geld.

Zum Thema Experten von der Wochenzeitung kann ich auch noch eine Schote erzählen. Also der Knilch vom Wochenblatt tut die ganze Zeit in der brechend vollen Kirche super wichtig. Er hatte auch auf irgendeiner Kompaktknipse einen externen Blitz drauf und blitzte die ganze Zeit irgendwie mit voller Leistung durch die Gegend. Ich war noch mit einem Bekannten da. Zu dem habe ich noch gesagt: Die Bilder mit seinem Blitz werden eh nichts. Ich hatte meine D1 eigentlich nur dabei, weil ich vom Priester ein paar Bilder machen wollte (ohne Blitz um die Feier nicht zu stören). Er ist ein Kumpel von mir - er ist auch in meiner Pfadfinderschaft. So, am nächten Tag klingelt mein Handy und der Pfarrer ist dran. Also ihn hätte der Zeitungsheini angerufen, seine Bilder sind, peinlich, räusper, hüstel, nix geworden, ob er denn nicht einen kenne der auch fotografiert hat und sein Material zur Verfügung stellen würde. Tja, bracht mir zwei Abdrucke :-))) !

Gruß aus der Diaspora!

Ralf aus HH



Gregor hat geschrieben:
Herzlichen Dank für die zahlreichen Kommentare zu den Bildern.

Die Bilder sind in der Tat für den privaten Gebrauch gedacht und in jedem Jahr ist die Nachbestellung gigantisch, egal wie schlecht die Bilder sind. :-) Mag wohl auch daran liegen, dass der Blitz der kleinen Kompakt-Digi den Banknachbarn überlitzen und den Rest der Kirche dunkel läßt. Da sind 'se dann alle froh, dass es ein paar andere Bilder als ihre gibt.

Abschließend: Falls jemand von Euch noch unbedingt ein paar Tipps für eine bessere Motivwahl auf Lager hat und loswerden möchte, einen dankbaren Abnehmer hätte ich. :-))) Einfach per pm melden. :-)

Gruß

P.S. Noch ne kleine Frage am Rande: Kann mir jemand mal verraten, warum man für ein Zeitungspressebild geschlagene 30 Minuten in einer vollbesetzen Kirche wie ein aufgescheuchter Hase rumrennt und dann das Resultat sehr sehr dürftig ist? Mit meinen Bildern hätte ich da mitgehalten. Die Fotografin der örtlichen Heimatzeitung kam mit einer C*** PowerShot G5 und überdimensionalem Blitz. Diese Bilder waren auch "Spitze".... Der Tag war die reine Gaudi...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.04.2004, 20:36 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Ralf aus HH hat geschrieben:
Wie organisierst Du eigentlich die "Nachbestellorgie" ? Nur übers Internet ? Ich bin am überlegen, ob ich nicht die "Shopgeschichte" von Andreas ordern sollte, jedoch sind 299 Euro auch eine Stange Geld.

Im Moment halte ich mich bei der "Nachbestellorgie - sie kaufen Dir alles ab" zurück. Nachdem die Bilder bearbeitet sind, schicke ich sie ins Fachlabor (-> DSL) und lasse einen Satz "entwickeln". Diesen bekommt dann unser Gemeindereferent samt Rechnung zugeschickt. Die weitere Abwicklung läuft dann über ihn. Für die Zukunft würde ich gerne die Sache über's Netz laufen lassen (-> kostensparend). Das Shop-System vom Andreas ist schon gut und einfach zu bedienen (so wie es aussieht), doch bei dem Preis steigt mir mein Pfarrer auf den Kopf. Die Kosten kann ich keinem erklären und verkaufen beim momentanen Kassenstand. 299 Euro sind für dieses Programm schon eine Menge Geld. Vom Preis-Leistungsverhältnis bin ich noch nicht ganz überzeugt. Für den Preis hat das Programm in meinen Augen ein paar Funktionen zu wenig. Werde mich dochmal an das OSC machen. Hoffentlich klappt es. :-) Wenn, dann melde ich mich.

Gruß
Gregor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.05.2004, 19:48 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Vor knapp einem Monat war ich mit den Ergebnissen (für den privaten Gebrauch gedacht) bei einer Belichtungszeit von 1/30 Sek. sehr zufrieden. Aufgenommen wurden die Bilder an einem Vormittag.
Das gleiche Spiel nur diesmal bei einem Firmgottesdienst an einem Samstagabend brachte schon die gewünschten Resultate für die Jugendlichen (Erinnerungsfoto), doch fiel mir auf, dass durch die Bank weg auf den Bildern die Leute rote Augen haben.

Kann dies an der Tageszeit liegen? Die Kirche war gut beleuchtet, allein das Licht von draußen (Regenwetter) hat gefehlt. Bei 400 ISO und 1/30 gab es allgemein kein Problem bei der Belichtung (Blendeautomatik). Welche Möglichkeiten bestehen, diese unschönen Effekte schon bei der Aufnahme (mit Blitz) zu umgehen?

Referenzbilder sind hier http://www.kastel-sanktgeorg.de/nautis/cms/pics/firm04/ zu finden. In die Galerie stelle ich 1-2 Fotos noch rein.

Über Tipps würde ich mich freuen. Man lernt Schritt für Schritt. :-)

Gregor


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de