Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 08:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tanzturniere fotografieren
BeitragVerfasst: 02.03.2008, 11:48 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 25.11.2002, 13:01
Beiträge: 225
Wohnort: München
Hallo zusammen,

gestern war ich auf der S-Latein Landesmeisterschaft von Bayern.
Im Tee-Saal des Steigenberger Hotels.

Zwei Fotos davon sind in meiner Galerie.

Im Vorfeld hatte ich noch überlegt, was hier wohl für eine Ausrüstung
ideal wäre. Letztlich habe ich das 85er 1.8 gewählt, da ich keinen Blitz
verwenden wollte.

Aber ich bin überhaupt nicht zufrieden damit.
Die D2h rauscht bei ISO 800 schon merklich.
Eine leichte Unterbelichtung die ich hinterher wieder rausrechnen wollte,
hat natürlich auch nichts an der Tatsache geändert, daß es zu dunkel war.

Jetzt war der Tee-Saal nicht wirklich dunkel, aber natürlich auch nicht
flutlicht hell.

Was soll man da machen ?
Ich wollte die Stimmung halt nicht totblitzen, wie das die ganzen anderen
Fotografen dort gemacht haben. Eine D3 mit ISO3200 hab ich nicht.
Da wird mir wohl nicht viel übrig bleiben, oder ?

Als Fazit aus dem gestrigen Abend habe ich zumindest schliessen können,
daß ein 17-55 von der Brennweite her ideal gewesen wäre. Auch wenn das
mit 2.8 natürlich noch schlechter da gestanden wäre. (Und ich es auch
garnicht besitze)

Ich überlege jetzt für zukünftige Turniere Folgendes:
50er 1.4 (really available light, und kostet auch nicht sooo viel)
17-50 Tamron (günstiges 17-55 Generikum)
SB Blitz (um nur ein klein wenig aufzuhellen und etwas Schärfe zu gewinnen.
Hab nur einen SB28 ohne DX den ich nicht nehmen wollte)

Was meint Ihr ?

Viele Grüße
Tobi F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.03.2008, 06:44 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Hi!

Die meisten Tips hängen natürlich stark mit der Location zusammen, die hier ausser dir vermutlich keiner kennt. Daher ist es etwas schwierig, verlässliche Aussagen zu treffen.
Hier meine Erfahrungen, gewonnen bei der Europameisterschaft Formationstanz Latein in Düsseldorf:

Fotografiert habe ich mit der D200 bzw. D2Xs, jeweils bei iso1000. Das Rauschen der D200 hielt sich da noch in Grenzen, bei der D2Xs war es schon grenzwertig. Auf jeden Fall solltest du eine Unterbelichtung vermeiden, da sie das Rauschen erfahrungsgemäß eher noch verstärkt. Besonders, wenn du die Fotos hinterher noch aufhellst. Über den manuellen Weißabgleich kannst du aber noch ein wenig Helligkeit rausholen, erst recht, wenn das Licht wie in deinem Fall sehr rötlich ist.

Als Linsen sind bei mir das 17-55, das 70-200 und das 300/2,8 zum Einsatz gekommen. Besonders mit dem 300er ließen sich schöne Portraits der Tänzer fotografieren. Die Tanzszenen selber waren sehr schwierig scharf zu bekommen, daher habe ich mich ab einem bestimmten Zeitpunkt nur noch auf die "Endpositionen" konzentriert.
Damit habe ich dann zum einen ganz ordentliche Körperhaltungen mit viel Spannung bekommen, zum anderen ordentliche Gesichtsausdrücke und scharfe Fotos!

Ein Blitz bei dieser Veranstaltung war absolut tabu, da die Veranstaltung größtenteils live beim WDR übertragen worden ist und die Aufnahmeleiter auf Blitze äusserst bissig reagieren.

Auf alle Fälle würde ich persönlich bei Tanzaufnahmen nicht mehr allzu sehr "weitwinklig" werden, da vereinzelte unscharfe Extremitäten schnell das gesamte Foto unscharf wirken lassen. Vor allem, da sich Arme, Beine, Köpfe, usw. oft in unterschiedliche Richtungen bewegen..

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.03.2008, 08:27 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 25.11.2002, 13:01
Beiträge: 225
Wohnort: München
Hallo,

ja das stimmt natürlich. Also hier mal ein Link, des Hotels:
http://www.augsburg.steigenberger.de/gl ... aaaaaeedwl
In dem PDF gleich oben rechts, das ist der Tee-Saal.
Leider wars da nicht so hell, wie auf dem Foto, weil die Decke Glaselemente hat, und der Ball ja nachts war. Auf dem Foto wars wohl Tag.
D.h. nur die Lampen rundherum an den Pfeilern, und an der Decke sind
ein paar kleine Strahlerchen.

Zwischen den Pfeilern waren die (teuren) Tischplätze. Für die billigen
Plätze gab es jedoch die Möglichkeit, sich rundherum, um die
Tanzfläche an den Rand zu setzen. Dort sind 2 kleine Stufen.
Von dieser Stelle aus, hat man also ~5m zum Paar gehabt. Je nach dem,
wo die gerade getanzt haben.
Daß Tanzbilder mit 17mm vermutlich nicht schön werden, ist mir klar, aber in dem Bereich unterhalb von 85 gibts ja noch mehr.
(Ob da ein 35-70 angebracht gewesen wäre ?)

Danke für den Tipp, daß ein Unterbelichten das Rauschen verstärkt.
Das wußte ich nicht. Und irgendwie schaff ich das auch nicht, da noch
viel weißabzugleichen. Das stürzt irgendwie gleich ins Grüne, und dann
sehen die aus, als obs ihnen gleich schlecht wird.
Soooooo falsch ist das Foto eigentlich nicht. Die haben ja dick Selbstbräuner drauf.

Wenn Du bei einem Formationswettbewerb fotografier hast, dann warst
Du bestimmt ein wenig weiter von der Fläche entfernt. Mit einem 300er hätte ich denen die Ohren abfotografiert und nichts getroffen, weil die so schnell sind.
Wenn dort eine Fernsehaufzeichnung stattgefunden hatte, dann war da
bestimmt auch ordentlich Licht aufgefahren. Die Fernsehkameras haben
es doch auch ganz gern heller.
Vermute ich jetzt mal.
Ich bin öfter auf solchen Turnieren. Es gibt einfach helle Hallen, und sehr
dunkle...

Um einen Blitz (wenn erlaubt) wird man da wohl einfach nicht rumkommen, oder ? Selbst das 50 1.4 hätte mir ja in diesem Fall nur 1/3 Blende gebracht. Also im Endeffekt das Licht, was ich mir jetzt durch Unterbelichtung und Rauschen, eingespart habe. Lediglich die Brennweite hätte mir ein wenig mehr vom Paar aufs Foto bannen lassen.
Ich hatte doch immer wieder den Fall, daß ich mal einen Fuß oder eine Hand abgeschnitten hatte.
Die sind halt doch schnell, und ich hatte 'ne Festbrennweite.

Hm...

Viele Grüße
Tobi F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.03.2008, 08:29 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 25.11.2002, 13:01
Beiträge: 225
Wohnort: München
Edit:

Ich vermute, daß man auf solchen Turnieren oft vom Rand aus fotografieren muß. Es sind in der Regel so viele Zuschauer am Rand, daß man sich nicht aus der zweiten Reihe mit einem 70-200 hinstellen kann.
Es sei denn man hat eine Leiter dabei....
Und von einer Empore, die es ja doch hin und wieder gibt, ist man zu weit entfernt... (ein 300er hab ich nicht).

Viele Grüße
Tobi F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.03.2008, 08:58 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 25.11.2002, 13:01
Beiträge: 225
Wohnort: München
Monolog continues:

Nach intensivem Studiums des Internets hat sich eine Tendenz herauskristallisiert.

Das Tamron 28-75 / 2.8 soll sehr gut sein (für das Geld).
Hier hätte ich verglichen zum 18-70 eine hohe Lichstärke,
und verglichen zum 85er 1.8 einen weiteren Brennweitenbereich.

Natürlich müsste ich das mit einem Blitz kombinieren, aber da komme
ich in Ermangelung einer D3 nicht drumherum.

Passend dazu ein Tokina 12-24, und das 18-70 kann in den Ruhestand.

Die beiden Objektive zusammenaddiere kommen zusammen auf cirka 800€....

Und wenn jetzt der harryhain nicht sein 17-55 für 790€ anbieten würde,
wäre die ganze Entscheidung ganz leicht... :-D :-(

Ich rede mir zumindest ein, daß das 28-75 beeigneter wäre.
17mm beim Tanzturnier brauche ich nicht... Der Bereich 55-75 dafür
um so mehr.
Die Wahrscheinlichkeit das eine so hochwertige DX-Linse in Zukunft
(FX ?) eingesetzt werden kann ist zwar nicht gering,.... aber die Tendenz
ist IMHO sinkend... daher ist natürlich der jetzige Gebrauchtpreis so günstig.

Hm......

Ach ja... zum Blitz.
Der SB 80 DX müsste doch an der D2h reichen.
SB 600/800 bieten "nur" die drahtlose Kommunikation (Steuerung).
Mehr nicht, oder ?

Viele Grüße
Tobi F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.03.2008, 09:19 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 03.07.2002, 20:37
Beiträge: 614
Wohnort: 26939 Ovelgönne
Meine Kamera: Nikon D
Hey Toby,
der SB800 harmoniert besser. Ich hatte auch noch aus Altbeständen den SB 80DX... da gehen verschiedene Modis nicht und als ich ganz dringend mal eben etwas Blitz mit reinschieben wollte, hat das Scheißding überhaupt nicht - und bis ich ihn dann entlich überredet hatte... kurz, auf die Aufnahmen mußte ich leider verzichten. Das kann schon sehr sehr ärgerlich sein.
Nun habe ich den SB 800 und die Belichtung und das Zusammenspiel ist super.
Meine Meinung, wenn Du damit Geld verdienen mußt, SB 800. Wenns nicht drauf ankommt kannst Du Dich auch fit machen mit dem Vorgänger... aber wie gesagt, es ist tückisch!

_________________
Beste Grüße Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.03.2008, 21:42 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Bevor der Monolog hier noch ausartet:

a)
Den SB-800/600 kann ich dir auch sehr empfehlen.
Vermutlich würde dir der 600er reichen, allerdings hat der 800er ein paar ganz ordentliche Argumente mehr.
Z.B. der mitgelieferte "Jogurtbecher", der beim 600er fehlt und auch nicht passt, die höhere Blitzleistung, die zusätzliche (fünfte) Batterie für mehr Leistung und die Farbfolien, die gerade für dich interessant sein könnten:
Beim Einsatz des SB800 stellt die Kamera den Weißabgleich automatisch auf Blitz. Ist das Hintergrundlicht jetzt aber nicht halbwegs farbgleich zum Blitz, sieht das Foto hinterher recht komisch aus. Dazu kann man den Blitz daher durch die Folien an das Hintergrundlicht anpassen. Das sollte gerade bei den schummrigen Tanzturnieren brauchbar sein.

b)
Das Tokina ist bombastisch. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen...

c)
Das Tamron hatte ich auch mal getestet und fand es sehr schlecht zentriert mit einem wackeligen Tubus. Das kann jetzt ein Einzelfall gewesen sein...
Ansonsten wirst du mit dem Stangen-AF auch deine Probleme bekommen.
Da ist selbst das 18-70 schneller. Leider gibt es im Bereich 24/28-70mm keine Ultraschallfokus-Linse ausser den zwei Nikkoren bzw. des 17-55...
Probiere deine gewünschte Linse also lieber erstmal aus, bevor du sie kaufst...

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.03.2008, 22:12 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 25.11.2002, 13:01
Beiträge: 225
Wohnort: München
Tach,...

Heute habe ich einen SB800 bestellt.
Und das Tamron 28-75.

Das Tokina steht auf der Wunschliste ganz oben.
Ist für Tanzfotos jetzt nicht wichtig. Sondern für 'nen
schönen Urlaub mit Landschaft. Und für "Schüsse aus der Hüfte".

Da die Priorität in den nächsten 3 Monaten aber eindeutig beim
Tanzen liegt, hab ich das mal zurück gestellt.

Ich hoffe jetzt mal, daß ich ein gutes Exemplar des Tamrons
bekomme. Dann soll es wirklich sehr (!) gut sein.
Ansonsten nutze ich mein 14 tägiges Rückgaberecht.

Das 18-70 wird vorerst mal in der Foto-Tasche bleiben.
Es bringt nicht seeeehr viel im Verkauf, und überbrückt mir die
Zeit bis zum 12-24. Und selbst dann wird sich erst zeigen, ob es
chronisch unbenutzt bleibt, oder doch mal als leichte Reportage-Linse
für Familien-Feste o.ä. herhalten darf.

Das Tamron ist ja auch nicht in Stein gemeisselt. Vielleicht zeigt sich,
daß der Brennweiten-Bereich nicht ideal ist, oder ich doch irgendwann
auf eines der Nikkore zurückgreife.... Alles offen.

Viele Grüße
Tobi der hofft, daß er im April bessere Tanzbilder einstellen kann.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de