Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 12:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bildbearbeitung > Rasterdruck
BeitragVerfasst: 11.06.2002, 10:10 
Hi Leute,
ich hätte da mal folgende Frage:
betreffend der Bildbearbeitung von Fotos die in schlechtbeleuchteten Räumen oder Hallen gemacht werden, dann etwas aufgepeppelt, um anschließend in der Tageszeitung gedruckt zu werden!

Ich bearbeite so ein Pic mit PS
- Tonwertkorrektur
- Gradation
- evtl. kontrast
- und vielleicht auch mal etwas unschafrmaskierung,

dann sieht das Foto super aus,
auch mein Ausdruck mit dem
Schwarzweiß Laserdrucker 1200 dpi ist gut

in der Tageszeitung erscheint es dann wieder dunkler und schlechter als das unbearbeitete Bild (auf dem Laser aussieht).

Was wirkt sich denn da so negativ aus, klar die Schärfung erscheint oft mit krassen Rändern um die People,

oftz sieht man bearbeitete Bilder wo die Personen so dunkle Flache Gesichter haben...
Dass es auch mit dem rasterdruck der Zeitungen geht, beweisen ja andere Bilder, (die in Tageslichtsituationen gemacht werden oder sonst wie)

Könnt Ihr vielleicht etwas dazu berichten, was sich sa so negativ auswirkt?
oder wie man das beste herausholen kann?

Die Redaktionsleute sind oft nicht so interessiert daran den Bildlieferanten hilfestellung zu geben, *unverständlich*

vielen Dank schon mal
Norbert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: CMYK
BeitragVerfasst: 11.06.2002, 16:22 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 11.03.2002, 10:16
Beiträge: 260
Wohnort: Bissendorf
Hi Norbert,

ist es möglich, dass der Fehler in der CMYK-Umwandlung liegt?? Wer wandelt die Bilder um, Du oder die Zeitung?

Öffne mal ein für Euro-Offset Coated separiertes CMYK und ändere dann Deine Farbeinstellungen in Euro-Offset Zeitungsdruck oder Coated (unter Farbeinstellungen, Arbeitsräume auf EIGENES CMYK und dann die entsprechenden Felder im Scroll-Down Menu) Da wirst auch DU grau im Gesicht ;-)

Gruß, HEnry

_________________
mekCar-Verlag

Galerie...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.06.2002, 21:06 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 11.03.2002, 22:00
Beiträge: 95
Wohnort: Gotha
Also mach bloss nicht zuviel Aufwand mit Bildern für den Zeitungsdruck. Die Bilder einfach in RGB schicken, mit eingebetteten Profilen kommt da eh keiner klar. Weiterhin spielen an den Fotos so viele Leute rum, bis es gedruckt wird, da weiss man nie genau was rauskommt. Zum Abschluss der Bearbeitung empfielt sich immer mal eine automatische Tonwertkorrektur, wenn das Bild dann noch gut aussieht, kann nicht mehr viel passieren. Man muss immer damit rechnen, dass irgendein Mitarbeiter in der Druckerei nochmal alle Automatikfunktionen durchlaufen lässt. Wenn du natürlich schon schwache Aufnahmen einreichst, dann brauchst du dich auch nicht üeber einen schlechten druck zu wundern. Aber selbst bei aller Sorgfalt, auch ich staune jeden Morgen aufs Neue, was man aus den Bildern soalles machen kann - und wenn ein Drucker wieder Farbe sparen wollte. Viel Spass noch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Das wollte ich..
BeitragVerfasst: 12.06.2002, 11:22 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 11.03.2002, 10:16
Beiträge: 260
Wohnort: Bissendorf
... damit im Grunde gesagt haben: Besser keine Bearbeitung, als eine unter falschen Voraussetzungen ;-)

Gruß, HEnry

_________________
mekCar-Verlag

Galerie...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2002, 16:26 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 10.03.2002, 23:39
Beiträge: 111
Wohnort: 45219 Essen
Tageszeitungen bekommen von mir leicht geschärfte (200/0,7/0) und über den Kanlmixer monochrom etwas kontrastreicher als das Originalphoto bearbeitete Bilder mit 200 dpi Auflösung. Die Qualität ist in 90% der Fälle exzellent (die 10% sind durch flauen oder deutlich zu kräftigen Druck bedingt).
Fotos als Jpeg höchste Qualität.
Wenn Du mit Umwandlung in Graustufen arbeitest, wandle sie wieder zurück in den RGB-Modus und verwende nie den Kontrastregler sondern die Gradationskurven zur Kontrastbearbeitung. Helligkeit/Kontrast nimmt Dir die Hälfte der Pixel, wenn Du Pech hast.
Gruß,
Reiner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.06.2002, 22:00 
hallo freunde,

wenn man einige der postings liesst bekomme ich den eindruck ihr seit nicht recht zufrienden mit den gedruckte ergebnissen eurer bilder, aber das problem wirklich aus der welt zu schaffen scheint euch im grunde auch nicht zu interessieren. kaum eine technisch korrekte frage oder antwort konnte ich in den postings entnehmen dafür ein art von digitaler sagen und mythenbildung.

also norbert um ein wenig klarheit in dein problem zu bringen beantworte dir doch folgende grundsätzliche fragen:

1. mit welchen betriebssystem arbeitest du ? mac oder pc

schickst du zb ein am pc mit monitor gamma 2.2 bearbeitetes bild ohne profile an eine druckerei die mit macs arbeitet und dort versteht auch keiner was von farbmanagement ( und ausserdem wie soll der repromann dort auch wissen wie hell dein bild sein soll ) dann wird dein bild dunkler wiedergegeben und auch so separiert. macs haben ein gamma von 1.8

2. woher weisst du das die helligkeit deines monitors und die deines druckers richtig ist ? sind sie kalibriert ?

3. mit welcher bildbearbeitungssoftware arbeitest du sind die farbeinstellungen z.b. bei photoshop richtig ?

rgb ist wie pizza, es gibt verschiedene geschmacksrichtungen, keine ist gleich und damit der pizzabote den inhalt der schachteln nicht verwechselt steht halt drauf was drin ist. so verhält es sich auch rgb bildern . die daten alleine reichen nicht um sie an monitoren oder sonstigen aussgabegeräten richtig darzustellen erst das profil sagt der anwendung wie es sein soll.

je weniger farbmanagement als eine chance sehen die farbkommunikation zu vereinfachen und je weniger darauf gedrängt wird umso länger müsst ihr euch mit den: warum sieht das nicht so aus wie ich das sah problem herumschlagen.

http://www.colormanagement.de/


gruss

floyd


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Farbmanagement
BeitragVerfasst: 19.06.2002, 11:45 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 11.03.2002, 10:16
Beiträge: 260
Wohnort: Bissendorf
hi Floyd,

du hast einerseits sicherlich recht, andererseits kann man ja auch nicht immer bei Adam und Eva anfangen, oder? So Geschichten wie Gamma etc. halte ich für selbstverständlich bzw. ich nehme an dass diese absoluten Grundlagen im Vorfeld geklärt sind, bevor einer mit so einem Problem hier her findet.

Was Farbmanagement angeht: Ich habe mit einigen Druckereien Kontakt, und dränge immer wieder auf Profile etc. ICC setzt sich leider erst allmählich durch, mehr als drängen kann ich da nicht, wenn mein Drucker ansonsten hervorragende Arbeit leistet. Im Druck herrscht nach wie vor "Trial and Error" vor, ist leider Fakt.

außerdem hab ich Angst, morgen ist Andruck für´s nächste Buch ;-)

gruß, Henry

_________________
mekCar-Verlag

Galerie...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: dankeschön!
BeitragVerfasst: 27.06.2002, 09:21 
besten Dank für Euere interessanten Antworten,

aber ganz so genau möchte ich das Ganze garnicht ausarbeiten,
weil mir dazu die Photo-PC-technische Bildung fehlt,
also mit versch. Farbräumen usw. abreite ich nicht,

Win 98, PS 5.5 aber ich glaub das tut wenig zur Sache,

ich denke halt, wenn ich es schaffe dass ich ein weniger gutes Bild
mit Tonwertkorrektur und Gradation
etwas aufpeple, anschließend auf meinem sw-Laser eine gigantische
Verbesserung rauskommt,

dann müssten doch die Zeitungsleute auch soviel Erfahrung haben um zu wissen, welche Bearbeitung sich beim Zeitungsdruck als gut oder weniger gut auswirkt, um das zeitungsbild dann nicht wieder schlechter ausdrucken wie das Original war.

ich weiß daß der 1200 dpi Laser nicht mit der Zeitung vergleichbar ist,
aber,
es müssen bestimmte Bearbeitunger sein, die dem bearbeiteten Bild diesen komischen schleier geben,
vielleicht ist es der Verringerte tonwertumfang, oder was weiß ich,
sowie auch das Schärfen Gift ist, für den Zeitungsausdruck...

Grüße
Norbert


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.06.2002, 22:29 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 06.05.2002, 17:07
Beiträge: 73
Wohnort: Deggendorf
Also lieber Norbert!
Bitte die Bilder eher im Uhrzustand der Presse zukommen lassen! Vor allem nicht schärfen! Wenn die Fotos im Druck mal zu dunkel erscheinen, hat der Drucker mal zuviel Schwarz "aufgelegt". Das Problem haben viele, weil es immer eilig ist und oft schon tausende Exemplare gedruckt sind, bis evtl. nochmal korrigiert wird. Außerdem hat sich der Druck im Laufe der Zeit eh verbessert(schau Dir mal in einem Archiv einige Ausgaben an u. Du verstehst, was ich meine..).
Nur die wenigsten "Bilder-Lieferanten" sind Profis in Sachen Bildbearbeitung.Außerdem gibt es in der ganzen Kette zuviele mögliche Fehlerquellen...und ist das Bild schon anfangs "versaut"..na ja...
So long...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2002, 12:06 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 11.03.2002, 23:29
Beiträge: 19
Wohnort: Neu-Isenburg
hab heut erst reingeschaut,

oft liegt das problem nicht mal an deinem Bild oder deiner Bearbeitung. Oft sind die Bilder der lieben Kollegen, die ja meist auch noch auf der Seite stehen "Schuld". Denn beim Druck müssen ja irgendwie beide Bilder - bzw. was da sonst noch auf der Seite rumlümmelt - halbwegs vernünftig dargestellt sein.

Meine Bilder erscheinen z.B. in mehreren Zeitungen und eine davon ist auch immer stockduster, der Redakteur zieht dann immer gnadenlos hoch, was den Bildern nicht immer gut tut.

Ich versuche halt immer viel Licht in die Bilder zu bringen, die hellen Anteile werden immer gut wahrgenommen, is halt mehr ne Gefühlssache, haut aber gut hin.

Stephan


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de