Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 20.11.2017, 20:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ausbelichtung
BeitragVerfasst: 19.07.2002, 15:52 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 11.03.2002, 00:39
Beiträge: 111
Wohnort: 45219 Essen
Hallo D1(x)er,
habe heute die erste Ausbelichtung auf 50*70 von einer D1x-Vorlage bekommen. Bin fast vom Stuhl gefallen, weil ich mit dieser Qualität wirklich nicht gerechnet hatte: Durchzeichnung in Lichtern und Schwärzen, scharf wie ein 64-Asa Dia. Bin echt begeistert.
Zur Info: http://fenepark.de. Foto Pohl gibt die wohl auch an ein Großlabor. Der Anbieter hat den Vorteil, dass er jedes gängige Datenformat akzeptiert - so kann man z. B. Photoshop EPS, JPEG max quality schicken. Das reduziert die zu übertragende Dateigröße auf ein Viertel.
Gruß,
Reiner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: teuer, teuer
BeitragVerfasst: 20.07.2002, 16:35 
Der Anbieter hat aber einen Nachteil, er ist heftig teuer.

versuchs doch mal bei photo beck in Duisburg. meistens ist nach 20 min alles erledigt und kostet ungefähr weniger als die hälfte. kann aber nur bis 30x45


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.2002, 15:54 
:roll: Habt Ihr eure Daten nachbearbeitet und wenn ja wie???
Denn ich habe tierisch miese Abzüge von meinem Labor bekommen in der Grösse 40/60 von .jpg-Dateien fine-Quality, ca. 2,6MB. Auf den Artefakten kann man beinahe Schach spielen und der Kontrast und die Farbintensität ist dermassen im Keller, dass es mich grausst. Habt ihr hilfreiche Tipps für mich oder muss ich schlicht endgültig das Labor wechseln. Bisher habe ich nur als Anweisung bekommen, dass das Seitenverhältnis stimmen muss.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.2002, 16:12 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 11.03.2002, 00:39
Beiträge: 111
Wohnort: 45219 Essen
[quote="funmax"]:roll: Habt Ihr eure Daten nachbearbeitet und wenn ja wie???[/quote]
Im Prinzip ganz einfach: Grundsätzlich reicht es aus, wenn Du die Originaldatei in Photoshop auf die entsprechende Größe ziehst (in kleinen Schritten hast Du weniger Verlust): 300 dpi, 70 cm breit, 50 cm hoch.
Erst dann, wenn nötig, Tonwertkorrektur und Schärfen (wenn Du hierbei den Modus in LAB wandelst und nur die Lab-Helligkeit schärfst, vermeidest Du Artefakte). Nicht zu dick schärfen (200 % /0,7 Radius /0 Schwellenwert reicht).
Wenn das Labor Tiff oder Pshop EPS akzeptiert, nimm dieses Format, ansonsten JPEG beste Qualität.
Gruß, Reiner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Ausbelichtung
BeitragVerfasst: 21.07.2002, 18:38 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 12.03.2002, 09:07
Beiträge: 249
Wohnort: In der Welt
Hi, werden die Daten auf einer Fuji Frontier ausbelichtet ist es besonders wichtig 300 dpi und tiff anzubieten!
Unsere Frontier 390 macht zwar nur bis 20x30 dafür aber 900 Stück in der Stunde!
Gruß Gerd


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de