Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 17.11.2017, 21:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.10.2003, 15:24 
Moin, moin,

mit meiner D1 hatte ich bisher nie Probleme, den 28DX zu verwenden. Alles lief prima, also habe ich mich nicht weiter drum gekümmert.

Jetzt habe ich die D1x und stelle mir folgende Frage: Wieso eigentlich drückt mir die Kamera hartnäckig in der Programm-Automatik 60 / 5.6 auf's Auge, sobald ich den Blitz einschalte? Selbst wenn ich auf "Slow" schalte, belichtet die Kamera lieber 10 Sekunden, als dass sie z. B. die Blende voll öffnet (ich habe das 2.8/17-35 Nikkor dran). Wozu habe ich überhaupt lichtstarke Objektive, wenn mir die Programm-Automatik mit 5.6 kommt?

Wenn ich Programm-Automatik und D-TTL mit Matrixmessung benutze, dan erwarte ich, dass derartige Hi-Tex-Features was taugen. Die Ergebnisse sind allerdings Ramsch.

Stell ich den Blitz auf Automatik und die Kamera auf Manuell, werden die Ergebnisse wunschgemäß... Prima! Wozu eigentlich dann überhaupt dieser "Firlefanz"? Man kann das 5.6-Problem zwar auch mit der Shutter-Einstellung umschiffen, aber das kann's doch nicht sein?!?

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass Nikon sich irgendwelche Konstruktionsfehler erlaubt, so tippe ich eher auf Unwissenheit und Fehlbedinung der D1x meinerseits. (Was ich vermisse ist übrigens eine vernünftige Programm-Shift-Möglichkeit, wie ich sie von der Pentax Z1-p her kenne.)

Frage daher: Wi geht Ihr mit D1x und dem 28DX um?

Ciao,

Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.10.2003, 22:59 
Offline

Registriert: 21.10.2003, 17:43
Beiträge: 7
Wohnort: Giessen
Hallo Werner,

das Blitzproblem liegt meines Wissens nach darin begründet, weil die D1x kein wirkliche D-TTL Messung durchführt.
D.h. die Belichtung wird nicht auf der Chip Oberfläche wie bei den analogen auf der Filmoberfläche gemessen, sondern wird auf andere Weise vom Belichtungsmesser errechnet.

Leider funktioniert das meistens aber nicht sehr gut, weshalb ich auch immer nur mit manueller Einstellung arbeite.

Wie die Belichtungsmessung genau funktioniert kann ich Dir aber auch nicht sagen, war aber vor längerer Zeit schon mal Thema hier im Forum.

Ciao Dudi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.10.2003, 13:22 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2002, 07:56
Beiträge: 100
Wohnort: Hannover
Mich wundert es, das Du gute Ergebnisse mit der UrD1 und dem 28 DX hinbekommen hast ... ich fand meine Ergebnisse so grauenvoll ... ich habe das 28 DX zurückgebracht und mir das SB 80DX zugelegt.
Und siehe da, die Bilder von der UrD1 und der D100 sind klasse ! Wohlbemerkt mit D-TTL ...

Gruß

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.10.2003, 19:15 
Hallo, Michael,

ja, es scheint erstaunlich, aber meine alte D1 hat mit meinem DX-28 im D-TTL-Modus Top-Resultate geliefert. Das Ganze war schlicht idiotensicher. Entweder hatte ich D-TTL eingestellt, oder aber hin und wieder Shutter-Priorität mit Automatik-Blitz, nach oben geschwenkt mit ausgezogenem Reflektor. In beiden Fällen war die Belichtung stets topp.

Meine D1x hingegen liefert bei der D-TTL-Einstellung einfach nur unterbelichtete und unbrauchbare ...SCHEISSE!

Ich frage mich einfach, wieso das blöde Teil so hartnäckig auf dieser dusseligen Blende von 5,6 beharrt... Selbst wenn ich die Kamera in die Finsternis halte, ist 5,6 die größte Blende. Das ist doch Schwachsinn!

Wenn ich z. B. in einem mittelmäßig bis mäßig beleuchtetem Festzelt stehe, dann brauche ich einfach die 2,8, um noch einen brauchbaren Hintergrund zu haben. Da stehe ich doch bei 200 oder 400 ASA im Dunkeln, wenn ich 1/60 bei 5,6 habe. Dieser Blitz hat doch nicht die Leitzahl 1000. Ätzend ist das.

Wenn das so weiter nervt, dann verkauf ich die Kiste und nehm wieder eine alte D1. Die funktioniert wenigstens!

Wie sieht es denn eigentlich mit dem DX-80iger Blitz aus? Passt der möglicherweise besser zur D1x?

Ist der lichtstärker? Haut da die Blende vernünftig hin?

Ich würde mich über jeden Tipp/Hinweis freuen,

Ciao,

Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.10.2003, 22:04 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 05.04.2002, 16:49
Beiträge: 307
Wohnort: A-3202 Hofstetten
Hallo Werner,

Warum blitzt du eigentlich immer im Automatikbetrieb (P oder A)

Versuchs doch mal mit manueller Einstellung. Blende auf 2,8 und die Intensität der Belichtung dann mit der Verschlußzeit steuern. Ich steuere auch oft damit, dass ich entweder die Streuscheibe ausklappe oder nicht.

Ich habe "nur" die Ur-D1 und kann damit bis auf die 500sec mit SB28DX gehen. Ich denke, dass dies bei der D1X gleichermassen funktioniert.

Ich weiß schon für schnelle Schüsse ist das natürlich nichts. Aber wenn man ein wenig Zeit hat, kann man schon die für die spezielle Situation optimale Belichtung auf diese Art und Weise herausfinden - habs selber schon oft so praktiziert.

_________________
Walter Luger

Bild
callto://walterluger


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de