Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 19:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.01.2003, 13:31 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 31.03.2002, 19:42
Beiträge: 112
Hallo zusammen

@ Walter, ist schon in Ordnung,
ich kann dir keine verkaufen... ich bin nur skeptisch und denke das es andere Lösungen gibt.
Einmal ein neues Ladegerät, den du wirst dir deine neuen Zellen auch wieder ruinieren und Nikon zuckt sowieso nur mit den Achseln.
Schönes WE an alle,
Micha


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.02.2003, 19:53 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 30.11.2002, 22:05
Beiträge: 73
Wohnort: Berlin
hallo,

in den us-foren wurde ende januar der akku von polaroid pr-114dg als preisgünstige alternative zum en-4 von nikon favorisiert, teils unter 50 dollar, jemand schrieb 2 jahre garantie. siehe

http://www.robgalbraith.com/cgi-bin/ult ... 1&t=002817

unter dem suchbegriff pr-114dg finden sich in google etliche anbieter für den raum us u. canada. für eu? für den preis dürfte sich das akku problem wohl elegant lösen lassen. wird hier aber wohl noch dauern.

gruß stan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2003, 21:34 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 31.03.2002, 19:42
Beiträge: 112
Hi Stan,
das ist doch mal was, oder.

Wer braucht Akku´s???

Da ich über eine US Adresse verfüge werde ich mir mal 2 Stück bestellen.
Hat noch jemand Interesse?

Wenn jetzt keine Riesenmengen zusammen kommen bring ich gerne ein paar mit, aber bitte keine Container-Ladungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: pola-zellen
BeitragVerfasst: 10.02.2003, 10:37 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 11.03.2002, 23:29
Beiträge: 19
Wohnort: Neu-Isenburg
hi

für mich ist halt die frage, ob die zellen mehr taugen als die von nikon. die garantie in amerika nützt im ausland sowieso meist nix.

stephan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2003, 17:07 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2002, 22:42
Beiträge: 715
Wohnort: Tromsø / Norwegen
Meine Kamera: Nikon D3, D700
mschepp hat geschrieben:
Da ich über eine US Adresse verfüge werde ich mir mal 2 Stück bestellen.


Ich hätte Interesse.
Hab Dir eine private Nachricht gesendet.
Gruss

Thilo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2003, 20:25 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 31.03.2002, 19:42
Beiträge: 112
Hallo,
habe eine Firma gefunden, die Weltweit verschickt:

http://www.wallstreetshops.com/pr-114dg.html

Micha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2003, 22:03 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2002, 22:42
Beiträge: 715
Wohnort: Tromsø / Norwegen
Meine Kamera: Nikon D3, D700
mschepp hat geschrieben:
Hallo,
habe eine Firma gefunden, die Weltweit verschickt:
http://www.wallstreetshops.com/pr-114dg.html
Micha


Super! Werde es dann mal selbst probieren, dort zu bestellen, Dollarkurs ist ja gerade nicht ungünstig...

Thilo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2003, 22:06 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 22.05.2002, 06:56
Beiträge: 534
Wohnort: Fürth
Also ich hab mir 6 Akkus mit Lötfahne bei www.accu-profi.de (4 Euro/Stück) bestellt und in knapp 60 Minuten Arbeitszeit den Akkupack selbst aufbereitet.

Ergebnis: Ein Akku der deutlich länger hält als meine Original-Akkus !

Ich habe heute einen anderen defekten Akkupack bei einem Partner von www.akkufit.de abgegeben. Dort will man für ca. 45 Euro neue Zellen einsetzen, das ganze mit Garantie. Dann würde ich mir die Arbeit in Zukunft sparen.

Das Polaroid-Alternativmodell ist auch interessant, wenn hier jemand Erfahrungen mit der Qualität hat wäre dies auch sehr interessant.

Gruss,
Wolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Akkus
BeitragVerfasst: 14.02.2003, 12:10 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 16:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Servus,

so nach längerer Pause bin ich endlich wieder da. So, gestern hab ich meinen Akku fertiggestellt. Hab ihn in der D1 getestet und er geht. Werde hoite noch den Stan kontaktieren, bzw. ihm das Pack zusenden, damit er die Messungen durchführen kann. Bin dann mal gespannt, wies dann ausschaut :)

GreetZ aus dem Saarland
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.03.2003, 18:13 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2002, 22:42
Beiträge: 715
Wohnort: Tromsø / Norwegen
Meine Kamera: Nikon D3, D700
mschepp hat geschrieben:
Hallo,
habe eine Firma gefunden, die Weltweit verschickt:
http://www.wallstreetshops.com/pr-114dg.html
Micha


Leider scheinen dort keine Akkus auf Lager zu sein - hat jemand von dort eine positive Rückmeldung bekommen?

Thilo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Ergebnis akku test
BeitragVerfasst: 07.03.2003, 19:32 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 30.11.2002, 22:05
Beiträge: 73
Wohnort: Berlin
Hallo alle Akkugeschädigte,

der Beitrag von Alex ist leider verlorengegangen, daher hier von meiner Seiten nochmals das Ergebnis, was ich Alex zugemailt hatte.
Ausser von Alex habe ich leider keine anderen Zellen erhalten, z.B. die von Bonny wären noch interessant gewesen. Er hätte gute Chancen, gut dabei abzuschneiden.

Alex hatte nochmals um eine Stellungnahme meinerseits gebeten. Die Protokolle habe ich ihm als pdf files zugestellt. Alex hatte sich Zellen kommen lassen, selbst eingelötet, wobei es wohl ein Problem mit der Konfektionierung gab u. er Bedenken wegen dem Löten hat. Sicher ist das Löten nicht gerade optimal und ob dabei eine Zelle extrem gelitten hat, was das Abschneiden betrifft, natürlich etwas fraglich.

Das Ergebnis ist für mich jedoch nicht überraschend , andere handelsübliche AA Zellen von 2000 mah erreichen oft auch nur 1800 mah im Neuzustand. Die Ergebnisse sind als privater Test zu werten und nicht kommerziell zu nutzen, der Name der Fremdzellen war nicht mehr zu erkennen, da der Akku verschlossen war.
Den letzten Teil kann man überlesen, wenn man sich nicht für die technischen Einzelheiten interessiert.


Beschreibung des Arbeitsabläufe des Akkuservice vom 23. - 26.02.2003

Ein Original Akku Nikon EN-4, wurde im Vergleich zu einem modifizierten Gehäuse des Akku EN-4 und einer Neubestückung von Zellen eines Fremdherstellers einer Vergleichsuntersuchung unterzogen. Das Prüfgerät ist der Akku Analyser Cadex 7400. Es gilt als certifizierter Industriestandard. Es galt, die Ermittlung der maximalen Kapazität den Zustand der Zellen zu erhalten.

Original Akku Nikon EN-4 Kapazitöt 2000mAh 7,2 Volt, erworben Sept. 2003 Aufdruck 0112, wohl Dezember 2001
Akku von Alex mit dem Gehäuse von Nikon EN-4, Kapazität 2100 mAh 7,2 Volt, die Zellen sind wahrscheinlich aus einer Produktion von 2002.

Fazit u. Zusammenfassung:

Modell Nikon EN-4
Baujahr Dez. 2001
Sollkapazität 2000 mAh

Max. erreichte Kapazität: 1940 mAh = 97 %
Innenwiderstand: 163 bis 170 Ohm
Runtime unter Pulsbelastung: 8 Std. 8 Min. 36 Sek.
Quicktest: 93 %

Nikon Alex EN-4 (Fremdzellen
vermutlich 2002, 2100 mAh

Max. erreichte Kapazität: 1617 mAh = 77 %
Innenwiderstand: 103 bis 122 Ohm
Runtime unter Pulsbelastung 6 Std. 56 Min. 51 Sek.
Quicktest: 91 %

Der Original Akku von Nikon schneidet m.E. besser ab, wie die neuen Zellen von Alex . Der Original Nikon EN-4 erzielt trotz älterem Herstellungsdatum u. erhöhtem Innenwiderstand eine Kapazität von 1940 mAh, also 97% seiner Nennkapazität. Die neuen Zellen von Alex erreichten statt der zu erwartenden Kapazität von 2100mAh trotz entsprechenden Maßnahmen wie „extended Prime“ u. mehrfaches „Prime“ maximal eine Kapazität von 1617 mAh. Sie erzielten damit nur ca. 77% der möglichen Leistungsabgabe. Das wäre schon fast ein Reklamationsgrund, denn bestellt wurden Akkus mit 2100 mAh und nicht mit 1600 mAh. Nichtsdestotrotz werden sie, wenn sie gut gepflegt werden, eine ganz Weile ihren Dienst tun u. evtl. verbessert sich die Kapazität noch nach weiteren Zyklen.


Wen es interessiert, hier die Beschreibung der einzelnen Test- u. Servicephasen.

Servicephase 1
„Dicharge only“, Entladen auf 1 Volt, damit beide gleiche Ausgangsbedingungen haben.

Servicephase 2
„Extended Prime“, Vorbereitung auf einen dreizyklischen Lade- Entladezyklus durch sehr kleinen Strom von ca. 40 mA um das Niveau aller Zellen anzugleichen, danach dreifaches Laden u. Entladen.

Servicephase 3
„Auto“, kontrolliertes automatisches Laden, was sonst üblicherweise ausreicht. Laden, Entladen, evtl. Konditionieren (kontrolliertes Entladen bis auf 0,4 Volt, falls die vorgegebene Zielkapazität nicht erreicht wird. In der Regel wird 80% der Zielkapazität als ausreichend betrachtet. In dem Versuch wurde die angestrebte Kapazität auf 100% eingestellt, was sonst nicht üblich ist. Dadurch wurde jedoch das Konditionieren erzwungen.
Durch das Konditionieren erreicht man eine Verkleinerung der Kristallbildung und die Zellen erreichen wieder eine bessere Kapazität, wenn noch was zu herauszuholen ist. Ist der Innenwiderstand aber schon zu hoch, ist meist nichts mehr zu machen. Alte verbrauchte Akkus haben einen sehr hohen Innenwiderstand, dadurch bricht die Spannung bei Belastung zusammen.
Servicephase 4
„Prime“, der Akku von Alex wurde nochmals einem Priming (mehrfache Lade- u. Entladevorgänge) unterzogen, da die erreichte Kapazität im ersten Durchlauf sehr niedrig war.
Der Original Nikon Akku hatte in der Zeit Pause.

Servicephase 5
„Charge“, beide Akkus wurden nochmals auf Vollniveau durch Reverse-Laden, auch Reflex-Laden genannt, angehoben.

Servicephase 6
„Runtime“, hierbei wird unter Impulsbelastung von drei Zyklen unterschiedlicher Dauer im Millisekungenbereich u. verschiedenen Stromstärken die Zeitdauer ermittelt, die der Akku einer derartigen Belastung standhält, bis die Spannung bei der Untergrenze 1 Volt angekommen ist.

Servicephase 7
„Prime“, der Akku von Alex wurde nochmals einem Priming (mehrfache Lade- u. Entladevorgänge) unterzogen, da die erreichte Kapazität im letzten Durchlauf weiterhin niedrig war, und bekannterweise die Akkus erst nach etlichen Zyklen, m.E. >= 20 bis 30 Zyklen die höchste Kapazität bringen. Beim Original Nikon Akku war das nicht notwendig.

Servicephase 8
Quicktest, hier wird aus mehreren Parametern, Innenwiderstand, Ladeverhalten, Entladeverhalten in einem Kurztest eine prozentuale Angabe des „Gesundheitszustandes“ angegeben. Das Maß der Dinge waren Lernkurven meiner beiden Akkus mit einer Kapazität von 98-101%. Der Test ist unter Vorbehalt, da für die Fremdzellen keine Lernkurven vorliegen und daher der Nikon Original Akku als Referenz genutzt wurde.


Herzlichen Gruß und hoffentlich verzeiht man mir die Länge des Beitrages, aber damit ist dann alles auf dem Tisch, worauf es ankam. Mit der D2 wird "hoffentlich" alles besser?

Herzliche Grüße an das Forum

Stan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: posting
BeitragVerfasst: 09.03.2003, 17:50 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 16:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Shalom,

also mein posting is verschwunden ?! seltsam..

Naja, danke Stan, dass du hier nochmal alles gepostet hast. Ich habe den Akku jetzt heute im Einsatz gehabt und noch keine besonderen Vorkomnisse zu vermelden. Laden lässt er sich auch normal.
Habe die Messergebnisse der Firma Accu-Doc in der Schweiz mitgeteilt und sie wurden an die Techniker weitergeleitet. Ich denke aber dass wir uns da irgendwie einigen werden. Ich kann mir das Ergebnis nicht erklären, denke aber dass sich vielleicht eine Zelle verabschiedet hat ?! Also der Lötkolben ist eine ganz normale kleine WELLER Lötstation.
Naja seis drum, hoffe auf weiteren Diskussionsstoff in Sachen akkus und würde auch gern mal von den andren Hobbybastlern was hörn :)

Nochmals danke an Stan, der sich hier voll den Streß und die Mühe gem8 hat alles durchzutesten ! Respekt :)

GreetZ aus dem Saarland
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: WOW
BeitragVerfasst: 19.03.2003, 21:33 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 16:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Wow,

der thread hier läuft ja über vor postings ? Wasn los ? Alle zufrieden mit den Akkus ? Keinen Bock mehr zu schreiben ? Jetzt lasst uns ma alle teilhaben an anderen akku Ideen und Quellen ;c)

Okay, ich wollte den thread nur mal wieder etwas nach vorne befördern *smile*

SeiZ drum...schöne Woche noch !

greetZ aus dem Saarland
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.03.2003, 22:39 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 22.05.2002, 06:56
Beiträge: 534
Wohnort: Fürth
Hallo Carloz,

ich bekomme diese Woche 15 St. von den kompatiblen Polaroid-Akkus.

Habe aus Amerika sehr positives Feedback zu diesen Akkus bekommen und hier gleich mal einige vor Ort verkauft.

Info folgt

Gruß,
Wolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.03.2003, 08:49 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 16:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
@wolf:

Hallo,

um welche Akkus handelt es sich denn bei den POLAROIDS ?! Is mir nämlich noch nich bekannt gewesen, vielleicht kannst du ja mal was posten in der Richtung. Also ich hab den fitgemachten Akku nun in Gebrauch und bin eigentlich begeistert...merke mal nichts von den nur 1600 mAh anstatt 2100 mAh. Mal abwarten.

Welches Ladegerät wurde denn noch empfohlen für den EN-4 und was kosta das und vor allem wo :)

Vielen Dank für evtl. Tipps...

greetZ aus dem Saarland
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de