Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 11:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 24.03.2002, 11:04 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 20.03.2002, 23:40
Beiträge: 170
Wohnort: Küsnacht / Schweiz
Meine Kamera: Nikon D4, D800e
Guten Morgen
Ich habe fogendes gelesen: "Schwachstelle der Digitalfotografie mit echten Wechseloptiken (D1X usw.) ist der 'Film', der sich nicht bewegt. Jeder Dreckfleck bleibt für alle Ewigkeit haften."
Ist das so? Was kann/muss ich unbedingt beachten um dieses Problem nicht zu bekommen.
Ist das bei einer so teuren Profikamera für den harten täglichen Einsatz wirklich nicht zu umgehen?
Danke und Grüsse
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Das ist ein trauriges Thema
BeitragVerfasst: 24.03.2002, 12:14 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 11.03.2002, 10:13
Beiträge: 168
Wohnort: 48268 Greven
Hallo Martin,

die Nikon-Konstrukteure machen uns glauben, dass das nicht zu umgehen ist. Flecken sind Alltag, ihre Bekämpfung eine Wissenschaft für sich. Schau mal weiter unten im alten Forum nach. Da gibt's ausführliche Diskussionen dieses Themas.
Gunnar

_________________
Gunnar A. Pier
www.fotogap.de

Galerie: http://www.webdigital.de/galerie/index.php?cat=10012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.03.2002, 13:09 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 09:58
Beiträge: 194
Wohnort: Bad Saarow
Natürlich ließe sich das Problem beseitigen. Genauso wie die kleinen Digicams könnte man den Spiegelkasten komplett kapseln. Bei den Digital-SLRs (mit Wechseloptik) von Kodak und Sigma befindet sich ein Schutzfilter zwischen Spiegelmechanik und Objektiv. Das verhindert das Eindringen von Staub und der schmutzige Filter kann, weil er weit weg von der CCD ist, keine Flecken abbilden.

Bei den anderen SLRs (z.B. Nikon D1) muss man reglmäßig reinigen. Besonders wenn man kleinere Blenden (Blende 1:8....16) häufig verwendet sollte man dieses Problem einkalkulieren. Im Studiobetrieb (z.b. für Nahaufnahmen) sollte man eine geeignetere Kamera einplanen, besonders dann wenn man gezwungen ist sehr viele Fotos in kurzer Zeit zu produzieren. Bei großen Blenden (>1:4) hat man mit den Flecken kaum Probleme. Nur sehr große Flecken werden sichtbar, und das ist relativ selten.

Für die Reinigung muss man die Kamera nicht zwangsläufig in die Werkstatt schicken. Genauso wie das eigene Auto, kann man die CCD auch selbst putzen. Das Thema wurde im alten Forum (.[url]http://www.webdigital.de/forum[/url]) öfter diskutiert.

Alle professionellen (ich hasse dieses Wort) Digitalkameras mit Wechseloptik haben noch einen gemeinsamen Nachteil. Sie machen bei der Belichtung ein Geräusch - Wozu eigentlich? Die Comsumer-Kameras haben diesen Nachteil in der Regel nicht. Einige davon bauen sogar einen Pieps oder Klick mittels Lautsprecher ein, aber in der Regel läßt sich dieser Quatsch abschalten.

Mit einem teildurchlässigen Hauptspiegel, einer CCD die keinen mechanischen Verschluss benötigt und einem möglichst leisen Spiegel für den Autofokus könnte man die SLRs fast vollkommen geräuschlos machen. Das einzig bewegliche Teil wäre ein winziger Klappspiegel für den Autofokus. Der teildurchlässige Hauptspiegel würde gleichzeitig als Staubschutz dienen.

Wenn jemand so etwa 10....20 Milionen Euro übrig hat soll sich bei mir melden....wir machen dann eine ordentliche Kamera :O)

_________________
Man kann aus einem Aquarium eine Fischsuppe machen - aber aus einer Fischsuppe kein Aquarium.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Flecken auf CCD
BeitragVerfasst: 24.03.2002, 22:05 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 11.03.2002, 11:16
Beiträge: 260
Wohnort: Bissendorf
Ich habe vor kurze, knapp 400 Bilder in gemacht (neutraler Grauverlauf, sehr nüchterne Aufnahmen, bei den jede Störung sofort nervt) und habe tage damit verbracht, die Bilder auszuflecken!

flecken auf der CCD sind ein RIESENPROBLEM bei derartigen Situationen. Noch schlimmer allerdings, wie Nikon damit umgeht! lese Dir mal die Beiträge im alten Forum durch, dann bist Du schlauer.

Ich habe meine kamera auch nach Nikon-reinigung nicht sauber gehabt! Die gucken offenbar nicht richtig hin, ich hatte denen eine CD mit Testshots beigelegt, einige der abgebildeten Flecken waren noch immer drauf! Finde ich eine Frechheit!! Es würde mir reichen, wenn die den Filter hartvergüten (was er unverständlicherweise NCIHT ist!) und die Sensor Swabs von Eclipse ofiziell freigeben, wie andere auch. Die preise dafür sind allerdings gemessen an der "konstruktion" eine absolute Unverschämtheit.

Wie gesagt, schau mal im alten Forum, da ist ein ausführlicher Bericht zum Thema und diverse Diskussionen

gruß, HSB
http://www.mekcar.de
mekCar-verlag

_________________
mekCar-Verlag

Galerie...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.03.2002, 23:59 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 24.03.2002, 23:48
Beiträge: 145
[quote="Jörn Tornow"]Natürlich ließe sich das Problem beseitigen. Genauso wie die kleinen Digicams könnte man den Spiegelkasten komplett kapseln. Bei den Digital-SLRs (mit Wechseloptik) von Kodak und Sigma befindet sich ein Schutzfilter zwischen Spiegelmechanik und Objektiv.
...
Alle professionellen (ich hasse dieses Wort) Digitalkameras mit Wechseloptik haben noch einen gemeinsamen Nachteil. Sie machen bei der Belichtung ein Geräusch - Wozu eigentlich?
...
Der teildurchlässige Hauptspiegel würde gleichzeitig als Staubschutz dienen.
:O)[/quote]

Noch mehr Glas zwischen Object und CCD? Bei Kodak geht es um verschiedene Filtertypen und es verhindert keineswegs das Staub hinter den Schutzfilter gerät, dann heisst es Filter UND CCD reinigen.
Teildurchlässige Spiegel benötigen andere CCDs, die ständig ein Signal brauchen/vertragen. Diese haben meines Wissens aber bei weitem nicht die Qualität der CCDs in der Bauart wie wir sie in der D1 Serie haben.
Ich kann keine vernünftige Lösung erkennen bei Wechseloptiken, ausser eine automatische Reinigung durch irgendeine Technolgie am CCD ... vielleicht auf Nanotechnologie warten ...? :-)

_________________
N.K.Fischer


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de