Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 23:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aufloesung 300dpi
BeitragVerfasst: 17.12.2002, 10:11 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
Meine D1 gibt standardmaessig die Bilder mit einer Aufloesung von 72dpi aus. Viele Graphiker wollen aber die Bilder mit 300dpi und sind oft unfaehig, 72dpi Bilder weiterzuverarbeiten. Ich rechne daher die Bilder meistens im Photoshop um. Gibt es eine Moeglichkeit, die Kamera so einzustellen, dass sie die Bilder gleich in 300dpi ausgibt, bzw. koennen andere Digicams das???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufloesung 300dpi
BeitragVerfasst: 17.12.2002, 16:35 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 01.04.2002, 10:51
Beiträge: 161
Wohnort: Hamburg
Simi hat geschrieben:
Meine D1 gibt standardmaessig die Bilder mit einer Aufloesung von 72dpi aus. Viele Graphiker wollen aber die Bilder mit 300dpi und sind oft unfaehig, 72dpi Bilder weiterzuverarbeiten. Ich rechne daher die Bilder meistens im Photoshop um. Gibt es eine Moeglichkeit, die Kamera so einzustellen, dass sie die Bilder gleich in 300dpi ausgibt, bzw. koennen andere Digicams das???


Hallo,

wenn mann Phtoshop 7.0 glauben darf haben die JPG 300dpi, es ist nur ungewönlich, da das Dateiformat meistens für das Web und somit für Monitore (=72DPI) gedacht ist.
Ich speicher die Bilder einfach von JPG in TIF um, und die Graphiker sind zufrieden (was mann nicht weiss...).

Gruß

Jörn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.12.2002, 15:26 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 05.04.2002, 15:49
Beiträge: 307
Wohnort: A-3202 Hofstetten
Hallo,

Diese Möglichkeit gibt es.

Wenn du deine Bilder im unkomprimierten TIFF-Format aufnimmst,
dann bekommst du von Haus aus Dateien mit einer Auflösung von
300 dpi.

_________________
Walter Luger

Bild
callto://walterluger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.12.2002, 17:59 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
Danke fuer den Hinweis, aber ehrlich gesagt, bringts genau nix. Im Pressebereich ist man mit Tiff viel zu langsam. Wenn man da jpeg nimmt, muss man erst umrechnen und wer bitte braucht Bilder mit 72dpi, die dann 70cm gross sind???? :cry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Ich kann´s mir nicht verkneifen:
BeitragVerfasst: 19.12.2002, 20:27 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 11.03.2002, 10:16
Beiträge: 260
Wohnort: Bissendorf
Sorry, aber wer Bilder in Photoshop nicht von 72dpi auf 300dpi umrechnen kann ist alles mögliche, aber ganz sicher kein Graphiker im Computerzeitalter. Der "Endkunde" in der Druckvorstufe wird doch wohl imstande sein, dieses 08/15-Workflow zu bewerkstelligen????

Gruß, HEnry

_________________
mekCar-Verlag

Galerie...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.12.2002, 00:16 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
Ich hab oft zu viel vorausgesetzt, mittlerweile ist mir aber viel untergekommen. Fuer manche in der Branche scheint Photoshop offenbar ein spanisches Dorf zu sein. Da gibts Xpress und sonst nix. Und wenn ein Bild nicht schoen ordentlich als CMYK umgewandelt vom Trommelscanner daherkommt, dann wirds mal ordentlich verhunzt und auf die Digitalfotografie geschimpft. Die Arbeit mit dem Umwandeln hab ich zwar schon automatisiert, sie bleibt aber immer noch an mir haengen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.12.2002, 03:47 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 13.03.2002, 23:08
Beiträge: 72
Lasst um Gottes Willen die Finger weg von cmyk-Seperation, Ihr kommt in Teufels Küche. Das ist Sache der Vorstufenbetriebe, die direkt der Druckerei zuarbeiten.
Wer Lust hat, sich damit näher auseinander zu setzen, sollte als erstes seinen Monitor hardwaremäßig (nicht mit Photoshop) z.B. mit Gretag Macbeth iOne Pro, ColorVision Spider, MZ Monaco ... kalibrieren. Dann das icc-Profil der Druckerei der Druckmaschine und des verwendetem Auflagenpapiers einfordern und einen darauf abgestimmten, geripten Proof als Referenz mitliefern. Ich weissssss ... die Sachbearbeiterin hätte gerne ein jpg gemailt, um in word die Richtigkeit der Daten zu überprüfen ... der umgeschulte Praktikant in der Werbeagentur sitzt am Performa 6200 und rafft gar nichts mehr, baut das Pixelwerk meistens in Feehand 5.0 ein (Standard für Blöde = Magenta ist dunkelrosa oder so ... , am meisten geklaut "runtergeladen")... und letztendlich wir der Vorstufenbetrieb den Kram zurechtbiegen, natürlich für Geld.

Mein Rat. Liefert die Daten als __.tif, eingebetteter Farbraum: Addobe RGB. Wer damit nichts anfangen kann, der rafft es wirklich nicht. Allles ander wird als Schuldzuweisung an DICH ausgelegt .

rue

P.S. Hallo HSB. Trotz unser unterschiedlichen Ansichten fand ich ansere Chats sehr konstruktiv ... auf jedenfall intereassanter als über Batterien und Ladegeräte zu diskutieren ... Es wäre schön, nach den wirklich gewünschten, geruhsamen Feiertagen, da mal wieder weiterzufetzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.12.2002, 08:45 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
Beim Umwandeln meinte ich natuerlich die Bildgroesse. Bei anderen Sachen weigere ich mich strikt, aber ich hatte allen ernstes mal eine Diskussion, wo mir jemand weiss machen wollte, dass bei ihnen in der Agentur in CMYK (!?) gescannt werde und dass man deshalb Dateien von Digicams nicht verwenden koenne, weil sie ja in RGB daherkommen. Das ist zwar schon eine Weile her, aber ich erleb immer wieder meine Ueberraschungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Agenturen
BeitragVerfasst: 20.12.2002, 10:59 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 11.03.2002, 10:16
Beiträge: 260
Wohnort: Bissendorf
@ RUE

Wenn´s der Sache dient, gerne ;-)

@ SIMI

Tja, wo Du´s so schreibst, ist schon wirklich erschreckend, was man so erlebt. Ich bin 100% Autodidakt in diesen Dingen und habe mir mein bescheidenes Halbwissen ;-) angelesen und durch Versuch und Irrtum erarbeitet. Da finde ich es wirklich unglaublich, was einige vermeintliche Profis zum Teil so bringen. Angefangen von völliger Unkenntnis bzgl. Farbseparation, großem Fragezeichen wenn man von "Unscharf maskieren" spricht bis hin zu der tatsache, das sich einige nicht an gradationskurven herantrauen und nur Kontrast und Helligkeit links und rechts hin und herschieben. Find ich echt bitter!

Gruß, Henry

_________________
mekCar-Verlag

Galerie...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.12.2002, 21:42 
Hallo zusammen,

nun möchte ich auch kurz ein paar Sätze dazu sagen. Ich selbst arbeite in einer großen Druckerei (Zeitung und Akzidenz samt kompletter Vorstufe und Repro). Normalerweise sollte es egal sein, ob ein Bild mit 72dpi oder mit 300 dpi (oder 220dpi für Zeitung) abgeliefert wird. Sobald ein Betrieb auch nur semiprof. arbeitet, weiß dieser, wie das geht. Wo ich recht geben muss, lasst ja die Finger weg von Farbmodusänderungen. Lasst die Bilder mal schön im RGB-Modus (Lab-RGB-Modus). Denn: Jede normale Repro hat ihr eigenes Profil mit den für die gedachte Druckmaschine geltenden Einstellungen hinterlegt, welches bei der Separation verwendet (geladen) wird.

Wenn man jetzt aber einen Kunden haben sollte, der nicht weiß, wie man von 72 auf 300 dpi umrechnet, dann macht euch doch im Photoshop eine Aktionsliste. Einmal erstellt, dauert etwa 2-5 Minuten (je nach Kenntnisstand von Photoshop) und schon wird voll automatsich bei mehreren hundert Bildern die DPI-Anzahl geändert - und zwar richtig geändert!!!

Gruß
IngoB


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: doof bleibt oft doof
BeitragVerfasst: 31.12.2002, 03:41 
Offline
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2002, 11:40
Beiträge: 35
Wohnort: Kaarst
hi ich hatte „letztens“ ein ähnliches problem.
als ich mal wieder zig digitale bilder, alle unbearbeitet, von der kamera auf eine cd kopierte und einem grafiker einer zeitschrift gab nörgelte der, daß ich sie doch bitteschön direkt in 300 dpi liefern soll.

wenn ich zu hause auf meinem rechner die bilder in photoshop 7 öffne haben sie auch noch 300 dpi, in der redaktion auf einem anderen rechner dann nur 72 dpi???
was mich jetzt nervt ist ich weiß immer noch nicht warum sie immer mit 300 dpi anzeigt werden und woanders evtl nicht.
ich fände es besser wenn sie direkt als originale daten mit 300 dpi abgespeichert würden was ja bei einer profi-kamera, die profi-bilder liefert auch zu erwarten wäre. im consumer-bereich wäre es ja egal – obwohl…?

da im presse-business ja of wenig zeit ist (egal in welchem bereich) wäre es doch klasse wenn man ohne bedenken und aufwand die bilder direkt einladen könnte.
das dinosaurer-programm quark xp kommt jedenfalls auf meine 70 x 100 cm großen mega-bilder in 72 dpi nicht klar und stürzt ab.

08/15 workflow hin und her aber so’ne photoshop-droplet-action könnte man sich ja auch sparen.

gruß frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2002, 09:00 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 05.04.2002, 15:49
Beiträge: 307
Wohnort: A-3202 Hofstetten
Hallo Frank,

Also, das kann ich nicht wirklich glauben.
Eine Datei hat entweder 72dpi oder 300 dpi, egal auf welchem Rechner und mit welchem Bildbearbeitungsprogramm du sie öffnest.
Nochmals zu den 300 dpi direkt aus der Cam. Du hast ja bei der D1
(UR-D1) die Möglichkeit Bilder auch mit 300 dpi aufzunehmen - wenn du nämlich im unkomprimierten TIFF-Format aufnimmst.
Setzt natürlich längere Verarbeitungszeiten in der Kamera voraus.
Könntest du allerdings umgehen indem du die Bilder zuerst als JPEG produzierst (Einstellung fine - 4-fachkomprimiert) und anschließend im PS auf 300 dpi änderst und als TIFF abspeicherst.
Natürlich verlierst du durch die ursprüngliche Komprimierung ein bißchen an Qualität.
Die Reklamationen von Grafikern resultieren lediglich aus deren Bequemlichkeit - klar ist es netter wenn du die Bilder bereits in der
erforderlichen Auflösung auf dem Tablett serviert bekommst.
Ich handhabe es immer so - wenn ich vor vornherein weiß, dass die Bilder in TOP-Qualität benötigt werden und ich auch die nötige Zeit dazu habe, nehme ich sie im TIFF-Format auf ansonsten wähle ich die Einstellung JPG-Fine, bin damit immer noch gut gefahren.

_________________
Walter Luger

Bild
callto://walterluger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2002, 16:24 
72 dpi ist nunmal ein Bildschirm- und 300 dpi ein Druckformat.
Und wenn du weißt, was dein Kunde braucht, solltest du ihm
das doch liefern, oder?

Ich habe mir immer Mühe gegeben, in einer Druckerei einen Job
so abzugeben, dass er optimal verarbeitet werden kann. Ebenso
erwarte ich, dass Material, das ich bekomme, bestmöglich vorbereitet
ist.

Von daher ist es eine ziemlich arrogante Einstellung: "Warum soll
ich mir die Mühe machen. Sollen die doch damit klarkommen."
Und dann die anderen der Bequemlichkeit zu bezichtigen, die
man auf diese Weise ja selber gewonnen hat.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.12.2002, 19:13 
Offline
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2002, 11:40
Beiträge: 35
Wohnort: Kaarst
hat denn jemand erfahrung, daß photoshop bilder immer mit 300 dpi darstellt, obwohl sie eigentlich noch in 72 dpi vorliegen (bei gleicher datenmenge, pixel x pixel).
bin da etwas verunsichert, klar kann ich alles als raw oder tiff abspeichern um direkt 300 dpi zu haben, aber die qualität brauche ich eigentlich gar nicht bzw. dauert es mir zu lange.
werde es aber nochmal ausprobieren, wie es mit dem tiff bezüglich performance klappt, kauf ich mir halt noch ein paar microdrives und bestell eine schnellere leitung;-)

’n guten rutsch und bis nächstes jahr in diesem forum.
finde es hier ja echt unterhaltsam.

gruß frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.01.2003, 15:45 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 11.03.2002, 10:16
Beiträge: 260
Wohnort: Bissendorf
phrank hat geschrieben:
hat denn jemand erfahrung, daß photoshop bilder immer mit 300 dpi darstellt, obwohl sie eigentlich noch in 72 dpi vorliegen (bei gleicher datenmenge, pixel x pixel).
bin da etwas verunsichert, klar kann ich alles als raw oder tiff abspeichern um direkt 300 dpi zu haben, aber die qualität brauche ich eigentlich gar nicht bzw. dauert es mir zu lange.
werde es aber nochmal ausprobieren, wie es mit dem tiff bezüglich performance klappt, kauf ich mir halt noch ein paar microdrives und bestell eine schnellere leitung;-)

’n guten rutsch und bis nächstes jahr in diesem forum.
finde es hier ja echt unterhaltsam.

gruß frank


Also, mir wäre das neu. Das einzige, wo PS "selbsttätig" handelt, ist "SPEICHERN FÜR WEB", da wird eben auf die Bildschirmauflösung 72dpi umgerechnet. ansonten: Mach Dir doch einfach in PS eine AKTION und belege damit eine Funktionstaste, ist doch wirklich ratz fatz gemacht.

Verstehen kann ich trotzdem nicht, daß sich darüber jemand beklagt, denn letztlich wird in der Weiterverarbeitung in aller regel doch ohnehin die Bildgröße noch angepaßt etc, da ist das doch max 2 sec Mehr"arbeit", da es im gleichen Arbeitsschritt passiert ...

gruß, Henry
http://www.mekcar.de

_________________
mekCar-Verlag

Galerie...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de