Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 25.11.2017, 12:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welches 300er?
BeitragVerfasst: 07.02.2009, 20:21 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
Hallo!

Ich bin bei Naturaufnahmen noch mit dem alten 3,5/400 unterwegs, eine herrliche Optik, aber manchmal etwas schwer. Ich überlege, dass ich mir ein 4/300 kaufe. Entweder ein neues AFS oder ein gebrauchtes mit Stangentrieb. Die bekommt man um die 500,-. Sind die an der D700/D300 empfehlenswert oder sollte man besser das AFS nehmen?
Oder sollte ich überhaupt zu einem 80-400 greifen?
Hat jemand von Euch eine dieser Optiken im Einsatz und kann mir dabei weiterhelfen?

Vielen Dank!

Simi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2009, 16:40 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2004, 14:33
Beiträge: 310
Wohnort: Nähe Augsburg
Hallo Simi,

ich gehe mittlerweile dazu über erst einmal zu klären wie oft ich das Ding einsetzen will. Hintergrund ist, daß alle meine AF-S Objektive bei längerem Stillstand häßlich zu pfeifen angefangen haben. Und ein Jahr Liegezeit kann bei einer "Spezialbrennweite" schon mal vorkommen ...

Das Zweite ist, daß der AF der D700 auch mit einem Stangenantrieb erstaunlich schnell ist. Mein 80-400 ist an meiner alten F5 eher zum Einschlafen, an der D700 dagegen ganz erfreulich ... auch wenn es natürlich Schnelleres gibt ...

Zu den Objektiven selbst:

Die beiden 4/300er sind meine ich bezüglich der Schärfe hervorragend und schlagen die "preiswerteren" Zooms allemal. Aber weder das 80-400 noch das neue 70-300 VR gehören zu den "schlechten" Linsen.

Die beiden Zooms sind halt ein wenig vielseitiger. Und mein 80-400 hat auch aufrecht stehend im RIMOWA Ultralight platz - für mich ein entscheidender Vorteil. Mit der (Bild-)Qualität bin ich ebenfalls durchaus zufrieden.

Schlußendlich mußt ja doch Du die Entscheidung treffen, welches "Schätzchen" Du Dir anlachen möchtest.

Beste Grüße

Rainer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2009, 16:53 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 25.11.2002, 13:01
Beiträge: 225
Wohnort: München
Wenn ich mich richtig erinnere hat das AFS noch eine kürzere "kürzeste Einstellentfernung", als das Stangen-AF. Falls das für Dich relevant ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.05.2009, 14:57 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 20.04.2004, 20:37
Beiträge: 134
Wohnort: Solingen
Hallo,
ich glaube der Unterschied in der Naheinstellgrenze der beiden 300´er sind 1,45 zu 2,5 m - das ist schon einiges. Aber ich habe gehört, dass die Stativschelle beim neuen nicht abzunehmen ist. Da erscheint mir die alte Version kompakter. Gibt es einen Gewichtsunterschied bei beiden? Wenn ja, wie schwer ist das alte im Vergleich?

Viele Grüße Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.05.2009, 08:15 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Hi!

Leider kann ich konkret zu den hier aufgeführten Linsen nichts sagen.
Grundsätzlich möchte ich aber anmerken, daß eine Festbrennweite bezüglich der Schärfe und Abbildungsleistung immer einem Zoom überlegen sein wird.
Ein Zoom muss halt den Kompromiss der verschiedenen Brennweiten eingehen...
Beim Autofokus hat der Ultraschallantrieb natürlich einige Vorteile in der Geschwindigkeit und bei der Lautstärke. Die Frage ist, in wie weit dieser Vorteil für dich bei der Tierfotografie relevant ist. Ich jedenfalls kann mir nicht vorstellen, noch einmal Objektive ohne AF-S anzuschaffen. Es sei denn, es handelt sich z.B. um reine Portrait-Objektive wie das 85/1.4 und das 50/1.4. Bisher ist mir noch kein Model weggelaufen, also war auch kein AF-S notwendig! Bei Tieren in Bewegung könnte es da schon anders aussehen...

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.05.2009, 20:45 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 04.11.2002, 19:13
Beiträge: 695
Wohnort: Essen
Vom 80-400VR möchte ich abraten. Es hat einen VR der ersten Generation, der AF ist auch an einer D2x ziemlich langsam im Vergleich zum 70-300 VR, es ist oberhalb von 300mm recht weich und in ausgefahrenem Zustand bruchanfällig. Dazu ist es relativ teuer. Seit Jahren wird über den bald kommenden Nachfolger spekuliert. Das kann also nicht mehr lange dauern.
Das 70-300VR ist eine richtig gute, flotte und scharfe Linse, selbst an der D3. Dazu sehr preiswert, klein, leicht und handlich.
Ich habe kürzlich noch das Sigma 150-500 OS gekauft, weil ich im Sommer ein paar Wochen im Donaudelta Vögel jage, bin mir aber immer noch nicht sicher, ob die vielen ganz leicht unscharfen Bilder an mir, an der Kamera, an den Objekten und doch am Objektiv liegen. Da es aber auch schön scharf kann, bin ich etwas verunsichert. Eventuell muss ich es noch nach Sigma zur Justierung schicken.
Das Nikon 200-400VR ist für mich keine Alternative, da viel zu schwer und viel zu teuer. Dafür soll es aber auch richtig gut sein.
Ohne VR möchte ich mit Brennweiten über 150mm nicht mehr arbeiten müssen.

Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2009, 10:56 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2002, 11:24
Beiträge: 2946
Wohnort: Zweibrücken
Ich pflichte Bernhard bei: Finger weg vom 80-400. Ist eine schöne (Semi-) Amateurlinse, aber für Deine Zwecke (und Ansprüche als Profi bzgl. Stabilität und Bildqualität) absolut ungeeignet, Simi.

Ich hatte das 80-400 schon zweimal. Es ist ein schönes Objektiv, wenn man mal schnell größere Distanzen überbrücken muss, aber ich habe es immer nur für Zeitungsdruck genutzt. Die Kombination 70-200 mit 1,7x Konverter kommt zwar nur auf 340 mm, ist aber leichter, besser, schneller, universeller und auch noch lichtstärker.

Gruß

Mario

_________________
luck favors the prepared


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 05:37 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
mario hat geschrieben:
Ich pflichte Bernhard bei: Finger weg vom 80-400. Ist eine schöne (Semi-) Amateurlinse, aber für Deine Zwecke (und Ansprüche als Profi bzgl. Stabilität und Bildqualität) absolut ungeeignet, Simi.

Ich hatte das 80-400 schon zweimal. Es ist ein schönes Objektiv, wenn man mal schnell größere Distanzen überbrücken muss, aber ich habe es immer nur für Zeitungsdruck genutzt. Die Kombination 70-200 mit 1,7x Konverter kommt zwar nur auf 340 mm, ist aber leichter, besser, schneller, universeller und auch noch lichtstärker.

Gruß

Mario


Hi Mario!

Hab mir jetzt das 80-400 angesehen, und es haut mich wirklich nicht vom Hocker. V.a. kommt mir der AF langsam vor. Ich muss mich jetzt mal um mein 70-200 kümmern. Mit dem 1,7 fach Konverter haut die Sache im Prinzip gut hin und ich denke, ich werde die Kombi so belassen. Leider spinnt der IS, entweder wird eine Reparatur fällig (die 2.) oder ich geb das Teil günstig her und kauf ein neues.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 18:37 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 13.03.2002, 18:27
Beiträge: 186
Wohnort: Weener
Hi,

ist der 1,7x Konverter wirklich viel besser als all die anderen Brennweitenverlängerungsadapter? Ich hatte jüngst ein TC-20E und war mit der Abbildungsleistung nicht zufrieden. Ohne, und dann mit der nötigen Ausschnittsvergrößerung sind meine Fotos schärfer...

jan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2009, 06:53 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 27.06.2003, 11:09
Beiträge: 532
Wohnort: CH-Wollerau
Zitat:
Ohne, und dann mit der nötigen Ausschnittsvergrößerung sind meine Fotos schärfer...


Das ist fast mit jedem Teleconverter und Objektiv so. Der Vorteil des Converters ist - Du siehst im Sucher auch alles grösser (WYSIWYG).

Gruss,
Walti

_________________
F3HP - D2x


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2009, 15:56 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
Hallo!

Ich hab derzeit die AFS 4/300 von NPS und bin beeindruckt. Das ist das beste Glas, das je vorne drauf war! Gestochen scharf bis in die Ecken, der AF superschnell und das beste kommt zum Schluss: 1,5m Nahdistanz! Da kann ich mich meinen Tierchen nähern und bring sie formatfüllend ins Bild. Zudem ist das Teil noch relativ leicht und klein, dass es auch auf den berg mitdarf.
Jetzt eine Frage: hab mal Bilder gesehen, dass es das Teil auch in hellgrau gibt. Hat jemand eine Ahnung, ob das noch aufgelegt wird oder wird nur mehr schwarz ausgeliefert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2009, 17:16 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2002, 11:24
Beiträge: 2946
Wohnort: Zweibrücken
Gibt es ausschließlich in schwarz, Simi. Grau war dem US-Markt vorbehalten und in Europa nie offiziell zu bekommen.

Gruß

Mario

_________________
luck favors the prepared


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2009, 20:15 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 20.04.2004, 20:37
Beiträge: 134
Wohnort: Solingen
b&h photo hat das graue Modell als import-version gelistet- 1399 $- also sollte es doch für den europäischen Markt gebaut worden sein. Jedenfalls werde ich der Versuchung nicht wiederstehen können. Der Nahabstand und die kompakte Bauweise sind einfach mit der Brennweite verlockend....... Ich glaube ich muss es haben;-)
Grüße Chris


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2009, 21:58 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2002, 11:24
Beiträge: 2946
Wohnort: Zweibrücken
Sorry, habe mich geirrt. Grau ist nicht die US-Version, sondern die für Asien bestimmte gewesen!!!

In Europa gab es keine grauen Objektive, zumindest offiziell nicht.

Gruß

Mario

_________________
luck favors the prepared


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.06.2009, 16:08 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2002, 10:05
Beiträge: 953
Wohnort: A- Wien
mario hat geschrieben:
Sorry, habe mich geirrt. Grau ist nicht die US-Version, sondern die für Asien bestimmte gewesen!!!

In Europa gab es keine grauen Objektive, zumindest offiziell nicht.

Gruß

Mario


ist wahrscheinlich ein "Grauimport" im wahrsten Sinne des Wortes.

Schau mal hier...hab ich gefunden:

http://geizhals.at/a44644.html


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de