Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 04:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 07:22 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 26.05.2005, 13:54
Beiträge: 215
Werner Scholz hat geschrieben:
Wo setzt du dein 2,0/200er ein?



Also, ich habe schon etliche "Pros" in den Stadien gesehen, die mit dem 1.8 200 von Canon arbeiten und es ist nach wie vor, obwohl von Canaon schon lange nicht mehr produziert, eine sehr gefragte Linse. Ich denke, dass diese Linse bei schwierigen Lichtsituationen schon ihre Berechtigung hat z.B. Konzertfotografie, Sport (Abendspiele, Halle) und Portrait hier und da natürlich auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 08:01 
Hallo, Calypso,

Zitat:
Aber wahrscheinlich denkt sich Nikon das man auf diese "paar" Sportfotografen gut und gern verzichten kann, so ist auf jedenfall mein Eindruck. Leider.


Tja, jedenfalls ist die Frage, welcher Hersteller welche Produkte auf den Markt bringt, immer Sache der jeweiligen Unternehmenspolitik.

Im Hause Nikon ist man gerne konservativ. Böse Zungen sagen, dort verschläft man gewisse Markttendenzen. Ich denke aber, dass Nikon die Defizite gegenüber Canon im Sportbereich - und NUR dort gibt es diese meines Erachtens - durchaus ausgleichen kann, sofern der Wille dazu ernsthaft aufkommt. Ich bin mir sicher, dass die Sportfotografie ein Bereich ist, der nicht nur aus ein "paar" Leuten besteht. Das ist ein nicht unwichtiges Marktsegment.

Dementsprechend sehen ja auch die Marktanteile aus.

Bei der D2hs die Pixelzahl zu verdoppeln, wäre schon ein Anfang. Sofern mit der D2xs der AF verbessert wird und das per Software geschieht könnte diese Verbesserung dort ebenfalls zum Tragen kommen.
Und schließlich sollten die SAU-TEUREN (!) aber veralteten Stangen-Objektive doch flotte motorisierte Varianten ergänzt oder ersetzt werden. Soooo viel Entwicklungsaufwand kann das doch nicht sein...

Die nächste Nikon-Generation müsste dann hat auch ein komplett überarbeitetes AF-System mitbringen, das Canon ebenbürtig ist.

Dazu noch neu gerechnete DX-Objektive mit Hi-Speed-Motoren dran und super Lichtstärken - sowas wird dann auch gekauft.

Der Maßstab an dem die Nikon-Kameras der Gegenwart zu messen sind, ist übrigens nicht die Vergangenheit, sondern die Kameras der Mitbewerber. Es wäre ein auf Dauer fataler Fehler, diese Tatsache zu ignorieren.

Du hast Recht: In den anderen Bereichen der Pressefotografie - jenseits des Sports - ist man mit Nikon tatsächlich bestens bedient. Für mich als Fotograf hat Nikon eben auch Vorteile: Sogar meine richtig alten Teile passen noch an die D2x! Wir haben eine einheitliche Crop-Größe: 1,5 oder umgeschaltet 2.0. Außer dem Theme "Belederung" sind die Nikons für meine Begriffe unverwüstlich.
Wenn du Gruppen in kleinen Räumen für Zeitungen zu fotografieren hast, bist du mit der D2x(s) oder der D2h(s) oder auch den Vorgänger-Modellen einfach bestens bedient, wenn du da ein 12-24 oder den Klassiker 17-35 vorschraubst.
Und wenn du mit der D2x Landschaften fotografierst, hast du einfach Klasse Bilder ohne Probleme...
Die Nikons sind leicht zu handhaben usw. Zudem ist das ein nahezu reiner Kamera-Hersteller, dessen Optiken hervorragend sind.

Gerade darum ärgert es mich besonders, dass bestimmte Objektiv-Arten, die ich für sinnvoll hielte und von denen ich auch meine, sie verkauften sich gut, gar nicht existieren.

Wandern aber Fotografen ab, dann kaufen die gar nichts mehr!

Ich war zugegebenermaßen noch nie ein Canon-Fan. Nur mach ich mir Gedanken, wenn ich mit 90% Schrott aus einer Halle komme, wo der Canon-Mann neben mir lächelnd herüberschaut und ein Topp-Foto nach dem anderen auf'm Monitor hat...

Die verkauft der dann nämlich auch. Beim Fußball geht es: Wenn die Leute vernünftig spielen können, gibt's auch mit Nikon prima Bilder. Hat man aber irgendeine Bezirksliga-Truppe vor sich... na ja.

Mich interessiert erstmal, was die Photokina bringt... Vielleicht hat Nikon ja was Interessantes vorzustellen.

Ansonsten: Ich seh zu, mir demnächst mal eine Mark II zu borgen und damit in die Halle zu gehen. Werden die Fotos deutlich besser bzw. merke ich, dass das AF-System besser ist, muss ich mir ernste Gedanken machen.

Ich brauche mitunter sehr schnell sehr gute Bilder. Da kostet jedes unscharfe Bild Geld.

Es gibt ja immerhin ein 105er von Nikon mit AF-S, das ist zwar ein Makro und hat nur 2,8 - dabei frage ich mich, ob das überhaupt schneller ist als das 70-200 VR?!?

Hat das mal jemand probiert?

Ciao,

Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 08:01 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 14:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
Werner Scholz hat geschrieben:
Wo setzt du dein 2,0/200er ein?


Ich habe nicht gesagt, daß ICH eines habe. Wenn ich das Geld hätte, würde ich das alte 2,8/300 gegen ein 2/200 tauschen, aber so dringend ist es nicht.

Ansonsten war meist von Hallensport die Rede. Soll ja auch Hallen geben die etwas größer sind. Die Foren-Suche hilft da sicher weiter!

Das 70-200 (zumindest mein Exemplar) ist übrigens bei Offenblende und 200mm nicht wirklich überzeugend. Ich persönlich halte meines für eher unbrauchbar bei der Einstellung, hab aber vielleicht auch höhere Ansprüche als der Durchschnitts-Presse-Sportfotograf.


Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 09:45 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 12.03.2002, 01:20
Beiträge: 191
Wohnort: Paderborn
Meine Kamera: D3S,D3,D700,D4
Werner Scholz hat geschrieben:
Hallo, Calypso,

Zitat:
Aber wahrscheinlich denkt sich Nikon das man auf diese "paar" Sportfotografen gut und gern verzichten kann, so ist auf jedenfall mein Eindruck. Leider.


Im Hause Nikon ist man gerne konservativ. Böse Zungen sagen, dort verschläft man gewisse Markttendenzen. Ich denke aber, dass Nikon die Defizite gegenüber Canon im Sportbereich - und NUR dort gibt es diese meines Erachtens - durchaus ausgleichen kann, sofern der Wille dazu ernsthaft aufkommt. Ich bin mir sicher, dass die Sportfotografie ein Bereich ist, der nicht nur aus ein "paar" Leuten besteht. Das ist ein nicht unwichtiges Marktsegment.


Da gebe ich dir recht. Man könnte bestimmt wenn man wollte. Wenn die Chinesen es schaffen innerhalb von Monaten unseren Transrapid nachzubauen.... Aber will man ? Im Vergleich, dabei bleibe ich, sind Sportfotografen und schlicht und ergreifend geht es ja nur um die der kleinste Teil der Kundschaft, und die Kosten gegenzurechnen die es Kostet neute Kameras und Optiken für diese herauszubringen und die verlorenen Kunden wieder zu bekommen, das wird sich nicht rechnen. Leider...

Zitat:

Bei der D2hs die Pixelzahl zu verdoppeln, wäre schon ein Anfang. Sofern mit der D2xs der AF verbessert wird und das per Software geschieht könnte diese Verbesserung dort ebenfalls zum Tragen kommen.
Und schließlich sollten die SAU-TEUREN (!) aber veralteten Stangen-Objektive doch flotte motorisierte Varianten ergänzt oder ersetzt werden. Soooo viel Entwicklungsaufwand kann das doch nicht sein...
Die nächste Nikon-Generation müsste dann hat auch ein komplett überarbeitetes AF-System mitbringen, das Canon ebenbürtig ist.
Dazu noch neu gerechnete DX-Objektive mit Hi-Speed-Motoren dran und super Lichtstärken - sowas wird dann auch gekauft.


Genau das Kostet alles Geld, und ich glaube halt nicht das Nikon da sehr viel Geld für ausgeben will. Ich habe immer das Gefühl das die es auf alle anderen Bereiche der Fotografie (Mode/Presse usw) abgesehen haben, und dort haben sie ja auch tolle Produkte.

Zitat:
Gerade darum ärgert es mich besonders, dass bestimmte Objektiv-Arten, die ich für sinnvoll hielte und von denen ich auch meine, sie verkauften sich gut, gar nicht existieren.
Wandern aber Fotografen ab, dann kaufen die gar nichts mehr!
Ich war zugegebenermaßen noch nie ein Canon-Fan. Nur mach ich mir Gedanken, wenn ich mit 90% Schrott aus einer Halle komme, wo der Canon-Mann neben mir lächelnd herüberschaut und ein Topp-Foto nach dem anderen auf'm Monitor hat...


Genau so sieht es bei mir auch aus... In Paderborn beim Basketball und auch Squash usw. sind die Hallen extrem dunkel. Da reicht nur 1600 Iso und Blende 1.8/2.0 mit dem 85er und dann der viele Ausschuss weil der AF Punkt nicht sitzt. das ist immer wieder ärgerlich und wenn man dann halt sieht was die Kollegen mit Canon alles können. Gerade bei uns könnte ich mit dem vielbejubelten 200/2 beim Basketball garnix anfangen, denn dann würde ich die Köpfe der Spieler drauf haben aber nicht mehr...

Zitat:
Ich brauche mitunter sehr schnell sehr gute Bilder. Da kostet jedes unscharfe Bild Geld.


Wem geht das nicht so....

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 09:50 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 16:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Werner Scholz hat geschrieben:
Wenn du Gruppen in kleinen Räumen für Zeitungen zu fotografieren hast, bist du mit der D2x(s) oder der D2h(s) oder auch den Vorgänger-Modellen einfach bestens bedient, wenn du da ein 12-24 oder den Klassiker 17-35 vorschraubst.

......

Zudem ist das ein nahezu reiner Kamera-Hersteller, dessen Optiken hervorragend sind.


Also Gruppen in kleinen Räumen mit Faktor 1.5 ist aber doch eigentlich nicht so praktisch wie der 1.3er bei Canon, oder ?
Gut, die haben NOCH kein 12mm bis xxmm, aber wir wollen doch hoffen, dass da was nachkommt ;-)
Aber das 17-40 ist da schon erste Sahne bei dem Faktor.

Und NIKON ist nahezu kein reiner Kamerahersteller,
denn siehe Wikipedia:

Zitat:
Nikon bietet ein sehr umfangreiches Angebot an Ferngläsern, Laser-Entfernungsmesser, Beobachtungsfernrohren (Spektiv) und Zielfernrohren an. Weitere wichtige Geschäftsfelder des Unternehmens sind die Fertigung von Mikroskopen für den wissenschaftlichen Bereich und die Produktion von komplexen optischen Systemen für die Qualitätssicherung, die Vermessungstechnik und die Herstellung von Halbleitern. Nikon ist darüber hinaus auf einigen Märkten als Anbieter von Brillengläsern aktiv.


Ich schreib das hier nur, weil wir letztens eine Diskussion hatten und da die Hersteller Canon und Nikon immer nur auf die Knipsen reduziert werden nicht weil ich mich jetzt schlauer fühle ;-)

greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 10:45 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 14.08.2002, 11:31
Beiträge: 866
Meine Kamera: Nikon D2
Auch das ist Nikon und wenn mich nicht alles irrt, zugleich eine echte Dimension in diesem Bereich.

_________________
Wirklich ist weder das Erkennende noch das zu Erkennende, sondern erst das Erkannte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 13:49 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2005, 19:01
Beiträge: 70
Wohnort: Neuss
Werner, ich gebe Dir in fast allen Punkten in diesem Thread recht. Ich hatte neulich genau diese Diskussion mit Emgab.
Eine Alternative wäre evtl. ein alte 20d von Canon mit dem 100 oder 135 von Canon nur für die Halle. Ich werde dies demnächst auch mal ausprobieren. Da bist Du dann Preislich immer noch unter dem Nikkon 200 2.0 (das auch noch scheiße schwer ist).
Gruß Micha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 13:57 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 16:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Derzeit gehen wieder 1D MarkII´s bei der Bucht weg !
Sogar ein 100mm/f2.0 ist drin !

greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 18:34 
moin,

Zitat:
Auch das ist Nikon und wenn mich nicht alles irrt, zugleich eine echte Dimension in diesem Bereich.


Ach, und weil man dabei so verarmt ist, hat man natürlich kein Geld für ein paar kleinere Entwicklungen im Bereich der Sportfotografie...

Sorry, da komm ich mir mit den Objektiven von 1988 etwas verarscht vor.

Tja, in der Halle kann ich kein 2.0/200 gebrauchen... Wer kann das schon?

Wenn alles glatt feht, kann ich am Samstag mal eine Mark II testweise einsetzen, bin mal gespannt wie gut oder schlecht deren Technik ist.

Ciao,

Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 18:49 
@CarloZ

Zitat:
Derzeit gehen wieder 1D MarkII´s bei der Bucht weg !
Sogar ein 100mm/f2.0 ist drin !

greetZ
CarloZ


Ja, eine für 2200,- mit ner analogen dazu... Hmmm... da hätt ich vielleicht zuschlagen sollen?!? Ein 100er dran und das Hallenproblem ist gelöst. Ich brauch ja kein ganzes Canon-System, oder?!?

Wegen Fußball verkauf ich keine Nikons - damit bin ich auf dem Platz genauso gut wie andere mit Canon. Jedenfalls mit meinem alten und heißgeliebten AF-I 2,8/400 davor. Das Teil geb ich nie wieder her! Das ist ein unverwüstliches Panzer-Objektiv - kristallklar ...und sauschnell!

Aber beim Handball hab ich noch Theater.

Ich überlege daher eine neue Variante: ALLES ABSCHALTEN, was nur abzuschalten ist. D.h:

AF nur mittenbetont, kein nächste Objekt, keine Dyanmik, kein Lock.on usw. also nichts, was Zeit kostet...

Dazu den Continious.. äh Contuinuue... also den ..."C"-Modus ;-) und damit ich nicht soviel Müll bekomme SCHÄRFE-Priorität und dann keine D2x sondern die D2hs - wenn's sein muss bei 3200ASA mit dem 1,8/85iger dran (das AF-S 2,8 70-200mm ist meiner Meinung nach auch nicht schneller - ich habe damit mal experimentiert)... Damit gibt's dann nur eines: Draufhalten, draufhalten und nochmals draufhalten...

Die D2hs rauscht ja eigentlich nur bei dunklen Stellen. Je nach Motiv bekommt man sogar bei 3200ASA vernünftige Bilder damit. Die "hs" ist in Sachen Rauschen deutlich besser als die "h".

Wenn das nichts bringt, geb ich's auf!



Ciao,

Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 21:24 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Werner Scholz hat geschrieben:
...mit dem 1,8/85iger dran (das AF-S 2,8 70-200mm ist meiner Meinung nach auch nicht schneller - ich habe damit mal experimentiert)...


Also, ich weiß ja nicht, wie deine Experimente ausgesehen haben.....
Aber mein AF-S 70-200 ist erheblich schneller als mein 85/1,8.
Frontalaufnahmen von Rennwagen, die mit über 200 km/h direkt auf die Kamera zufahren, sind auch bei 8fps zuverlässig scharf! Mit dem Stangen-AF des 85er´s brauche ich sowas erst gar nicht zu versuchen. Und das AF-Modul meiner D2H ist nicht signifikant anders als das deiner D2X.

Was mir aber bei Ballsportarten aufgefallen ist, ist eine recht ungleichmäßige Bewegung der Sportler. Vor allem ist die Bewegung zum Teil überraschend schnell, was zu einem großen Teil an Bewegungsunschärfe führt. Da wird dir meiner Meinung nach kein schnellerer AF helfen, nur eine höhere Lichtstärkeund somit eine schnellere Zeit.

Im Übrigen habe ich den Eindruck von dir, daß du dich mittlerweile ein wenig auf dieses Thema eingeschossen hast. Deinen Unmut kann ich durchaus verstehen. Aber es wird dir nicht weiterhelfen, wenn du dich hier weiter aufregst. Letzten Endes zählt für dich nur das Ergebnis, denn das bringt Geld. Daher sollte es eigentlich klar sein, daß du zum jetzigen Zeitpunkt wohl besser zu Canon wechselst, zumindest teilweise.
Diesen Schritt hätte ich im Übrigen schon lange getan, wenn ich a) das entsprechende Geld hätte und b) ich nicht alles doppelt kaufen müsste, da meine Frau absolut nicht von ihrer Nikon ablassen will!

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2006, 09:41 
Hallo, Mike,

na ja... aufregen tue ich mich jetzt nicht mehr. Ich habe neulich ziemlich geärgert, weil ich massig Ausschuss hatte.


Zitat:
Was mir aber bei Ballsportarten aufgefallen ist, ist eine recht ungleichmäßige Bewegung der Sportler. Vor allem ist die Bewegung zum Teil überraschend schnell, was zu einem großen Teil an Bewegungsunschärfe führt. Da wird dir meiner Meinung nach kein schnellerer AF helfen, nur eine höhere Lichtstärkeund somit eine schnellere Zeit.


Hmmm... Wenn das einzig SO wäre, würde niemand vom Wechsel zu Canon reden sondern vom Wechsel zu einem 1,4er Objektiv. ;-)))

Du hast natürlich grundsätzlich Recht: Gerade Handball ist ein Sport, indem schnelle, unerwartete und ungleichmäßige Bewegungen der Sportler auftreten. (Gewisse Bewegungsunschärfen sind dabei als Zeichen der Dynamik sogar völlig ok.)

Da ist schon eine hohe Fokussier-Geschwindigkeit des AF gefragt. Vor allem aber dessen schnelle REAKTIONSZEIT!
Nun ist Handball a) für mich zugegebenermaßen relatives Neuland und b) geht es mir in Sachen Nikon aus verschiedenen Gründen so ähnlich wie deiner Frau.

Daher suche ich eine optimale Lösung meines Anliegens.

Man kann die Sache ja auch mal selbstkritisch so formulieren: "Die Kamera stellt hohe Anforderungen an den Fotografen"...

Soll heißen: Mehr Übung, damit auch mehr handwerkliches Geschick und veränderte bzw. optimierte AF-Einstellungen könnten die Ausfallrate möglicherweise signifikant senken.

Wenn ich mir - by the way - deine Renn-Fotos ansehe, seh ich bei dir - jedenfalls aus der Perspektive eines Außenstehenden - keinen Bedarf für ein anderes Kamera-System. Die sind einfach prima. Und ich kann mir vorstellen, das war auch nicht vom ersten Tag an so.

Wieweit ließe sich also ein systwembedingter Nachteil durch mehr Können kompensieren?

Die nächste Option ist ggf. einfach eine gebrauchte MK II mit einem 100er dran zu kaufen und das System erstmal zu ergänzen. (Was sich so wahrscheinlich überhaupt nicht rechnen wird.) Weitere Kauf- und Verkaufsentscheidungen kann man dann ja immer noch treffen.

Ich mach ja auch etliche Fotos, die überhaupt nichts mit Handball zu tun haben. Und abgesehen von Hallen, in denen Bälle fliegen weiß ich die D2x sehr zu schätzen.

Demnächst habe ich wieder kräftig zu fotografieren, ohne dass es auf AF-Speed ankommt. ;-)))))

Ich warte jetzt erstmal ab, was das Wochenende bringt. ;-)

Was meine "Wohnstuben"-Experimente angeht: Die können natürlich nicht den Anspruch auf Wissenschaftlichkeit erheben.

Ich habe folgendes gemacht: einen längeren Raum, der recht ungünstig beleuchtet ist - etwa wie eine abendliche Sporthalle - einen Punkt in 8-10 Metern Entfernung angepeilt und darauf fukussiert und dann die Kamera auf einen etwa 3 Meter entfernten Punkt gerichtet und darauf fokussiert.

Ich habe natürlich keine exakten Messgeräte, aber für mein Empfinden ist DABEI das 1,8/85iger auf keinen Fall langsamer aus das AF-S 2,8/ 70-200.

Bei recht wenig Licht kann die bedeutend höhere Lichtmenge des 1,8er bereits eine Erklärung für dieses Ergebnis sein. (Soweit ich die Theorie noch im Kopf habe, ist Blende 1,8 gegenüber 2,8 immerhin etwa die dreifache Lichtmenge!) Das mag dem AF-System die Arbeit ggf. drastisch erleichtern. Wobei ich inzwischen gemerkt habe, dass man mit Nikons wirklich noch fast im Dunkeln fokussieren kann.

Nur habe ich damit in etwa versucht Verhältnisse zu simulieren, die mit Rennsport-Fotos kaum was zu tun haben, denke ich, da die Bewegungen (und sicher auch die Lichtverhältnisse) völlig andere sind. Autos sind sauschnell, aber springen nicht wie Bälle durch die Gegend. Du hast damit gleichmässige Fokus-Bewegungen.
Gerade Handball ist hier ja nahezu das extreme Gegenteil.

Das Problem scheint mir inzwischen höchstwahrscheinlich gar nicht mal so sehr die Geschwindigkeit des Objektives zu sein, möglicherweise auch nicht grundsätzlich und allein die Geschwindigkeit des AF-Systems des Bodys, so es denn fokussiert, sondern die Frage, unter welchen Bedingungen es überhaput ersteinmal sozusagen "anspringt" bzw. was das System unter welchen Bedingungen für REAKTIONSZEITEN hat!

WANN denn etwas überhaupt erstmal anfängt zu arbeiten, ist immerhin eine andere Seite der Medaille als die Frage, wie SCHNELL es dann diese Arbeit verichtet.

Ich muss da als nicht gerade routinierter Hallenmensch noch so einiges ausprobieren...

Ciao,

Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2006, 11:21 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Hi Werner!

Ja, da gebe ich dir bei deinen Ausführungen weitestgehend recht!
Bezüglich der AF-Geschwindikeit ging es mir auch in erster Linie darum, ob ein Stangen-Objektiv mit einem bewegten Objekt Schritt halten kann, oder nicht. Da wird ein AF-S immer im Vorteil bleiben, da die bewegte Masse kleiner ist und auch der Weg, d. h. das Leerlaufspiel zwischen den einzelnen Komponenten ist viel kleiner.
Diese Unterschiede wirst du aber nicht im Wohnzimmer spüren...

Meine scharfen Fotos erkaufe ich mir im übrigen mit einer Menge Ausschuss. Zum Teil ist nur jedes zweite Foto ansatzweise scharf, da der Sigma-HSM-AF es nicht anders schafft. Letzten Endes habe ich zwar meine scharfen Fotos, muss aber vorher eine Menge Zeit zum Sichten und Sortieren investieren.
Und da liegt auch der Grund für meinen potentiellen Umstieg begründet:
Um zu einem akzeptablen Ergebnis zu kommen, nutze ich die 8 fps meiner D2H voll aus und produziere erstmal eine Masse an Fotos. Daraus kann ich mir dann die schärfsten mit dem schönsten Hintergrund raussuchen und bin am Ziel. Aber leider bringt die D2H ja nur magere 4,1 MPx, ganz im Gegensatz zur 1D Mk.II, die einen doppelte Auflösung liefert.....
Alles andere gefällt mir bei Nikon soweit ganz gut!

BTW: Sollte nicht zur Fußball-WM die sagenumwobene D3H getestet werden...???
Wird das jetzt totgeschwiegen.......?!

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2006, 13:02 
Hallo, Mike,

der Punkt ist, dass ich Unterschiede, die ich "im Wohnzimmer" nicht spüre in einer nicht besser ausgeleuchteten Halle ebensowenig spüre...

Und da frage ich mich, ob nicht die Lichtstärke ein Kriterium für die Schnelligkeit des Objektives ist?!? (Im 70-200 wird m.E. übrigens auch so einiges an Masse bewegt...)

Das Ausschuss-Problem wird dann ätzend, wenn du deine Fotos nahezu direkt senden musst und hast dich dann durch diese vielen schnell geschossenen aber versemmelten Bilder zu kämpfen....

Gerade dabei ist Ausschuss ätzend. Vor allem wenn dein unscharfes Bild gerade zeigt, wie der Spieler x gerade mit dem Ball in der Hand und wilder Entschlossenheit quer durch durchs Bild fliegt - dann das Entscheidungstor wirft - und du weist, dass du DAS FOTO hättest verkauft bekommen, wenn es scharf gewesen wäre - und der Typ fliegt dann eben für dich nicht noch einmal so schön.... :-(

Nur: Hätte ich nicht mit etwas mehr Geschick auch einen NIKON-AF dazu bewegen können, den Flieger scharf abzubilden? Das frage ich mich...

Ich werde mich jetzt erstmal sehr gründlich mit dem Nikon multicam-2000 beschäftigen und so einige Experimente machen, um zu sehen, wie sich Müll reduzieren lässt.

Von einer D3 habe ich bisher kaum was gehört. Ich habe mal im Netz gewühlt, nichts entdeckt, aber zumindest erlaubt eine Designstudie gewisse Ausblicke aus ein mögliches Erscheinungsbild:

http://www.kenrockwell.com/nikon/d3.htm

Ist ja nicht gerade häßlich das Schätzchen und laufen dann sogar noch AI-Objektive dran... ;-)

Vielleicht gibt's ja Ende September in Köln die große Überraschung - sei es positiv oder negativ.

Der Punkt ist: Irgendwas MUSS Nikon irgendwie bringen - ob die wollen oder nicht - oder man kündigt plötzlich an, sich aus der Produktion von digitalen Profikameras nach ein paar Jahrzenhten zurückziehen zu wollen... Das kann ich mir kaum vorstellen.

Möglicherweise kommt eine Kamera dabei heraus, die der Mark II in diesen und jenen Aspekten überlegen ist, so dass wieder ähnliche Diskussionen stattfinden werden wie zur Erstauslieferung der D2h damals.

Übrigens:

Zitat:
Zum Teil ist nur jedes zweite Foto ansatzweise scharf, da der Sigma-HSM-AF es nicht anders schafft.


Nur denke ich, dass dein Sigma in der vergleichbaren Canon-Variante auch nicht schneller sein wird. Und das bedeutet, du darfst die dann ein schön teures Original zulegen oder es passiert nichts, ausser, dass dein Ausschuss doppelt soviel Platz wegnimmt.

Was ich festgestellt habe ist, dass seit ich beim Fußball ein AF-I statt des Sigma dran habe, mit der D2x (!) je nach Spielweise der Mannschaften wirklich prima Fußballbilder in einer super hochauflösenden Qualität bekomme. (Je höher die Liga, desto einfacher, scheint mir) Der einzige Haken im Vollbildmodus ist, dass bei Kopfballduellen mitunter der Ball eben zu weit oben oder schon ganz weg ist... da ist es schon Kunst, den richtigen Moment zu finden, um abzudrücken.

Es gibt Leute, die sagen, die D2x sei komplett sportuntauglich... Mag sein, ich nehm sie trotzdem. (Dass die D2x im Hi-Speed-Modus ab 800ASA völlig verrauscht ist, kann ich dabei auch nicht grundsätzlich bestätigen)

Ich fotografiere zwar keine echten Rennwagen, sondern nur Kart - aber auch dabei habe ich entdeckt, dass mein AF-I in Relation zu dem Sigma fokustechnisch Sahne ist. Man kann Poster machen in einer Topp-Qualität! 12 Mio. Pixel haben halt auch Details drin.

Wobei ich sicher bin, dass ne Mark II mit 8 mio. dem nur minimal nachsteht. Aber die ist wohl auch nur dann gut, wenn original Glas davor sitzt.

Bei der D2hs sind die nur 4,1 mio. Pixel für mich dann zuweinig geworden, als ich angefangen habe, mit 12 mio. zu fotografieren. Wobei man auch aus der D1/D1h (!) Poster von mehreren Quadatmetern hinbekommen konnte.

Wochende Tests, dann Photokina... Schau'n wa ma'...

Ciao,

Werner


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2006, 05:10 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Werner, schau mal in den Thread "extreme Fokusprobleme mit D2X" im D2-Channel! (3.-5. von oben...)

In diesem Thread findest du zwei Links (englisch/deutsch) zu einer sehr ausführlichen Erklärung des MC-2000.
Das ist sehr hilfreich bei der Suche nach den richtigen Einstellungen. Mir hat´s geholfen...

Und Ende September erwarte ich dann auch einen Quantensprung, da ich gedenke, mir ein 300/2,8 Nikon zuzulegen.
Eine originale Scherbe muss es halt sein, da sind sich Nikon und Canom ausnahmsweise einig...

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de