Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 21.11.2017, 11:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.06.2007, 00:14 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 14.09.2003, 01:52
Beiträge: 51
Wohnort: Mannheim
Hallo Forenten,

ich habe heute etwas gemacht was wahrscheinlich nur zu Frust führen kann....
Nachdem ich mich finanziell bisher nicht für´s 17-55 entscheiden konnte habe ich mir mal das Tamron 17-50 bestellt um überhaupt mal zu schauen wie mir der Brennweitenbereich liegt.
Gleich vorab, das Tamron ist im Vergleich zum Nikon 18-70 deutlich besser, mit dem 18-200 gleichauf - warum auch immer (habe 2 Tamrons hier und jeweils das gleiche Ergebnis).
Nun zum Frust: Dann habe ich mal mein altes Nikkor 50mm 1.8 ohne D auf die Kamera gesetzt und wieder die Bücherwand fotografiert.
Das Resultat ist erschreckend, das Nikkor ist in allen Blenden DEUTLICHST überlegen (Schäfte und Detailreichtum und man bekommt Lust das Tamron einfach nie mehr anfassen zu wollen!!
O.k. ein Bücherregal ist nicht das tägliche Fotomotiv - trotzdem erschreckend.

Jetzt stellt sich mir die Frage:
Passiert mir dieser qualitative Supergau auch mit dem Nikkor 17-55??
Kommt es denn annähernd an das uralte 50mm 1.8 qualitativ ran?

Heisst es nun:
Vergiss den Abend mit dem Bücherregal, denn im täglichen Leben fällt der qualitative Unterschied nicht auf???
Oder:
Gehe öfters in Fitnessstudio aufs Laufband damit du Kondition bekommst um nur mit Festbrennweite zu fotografieren.....

Viele gefrustete Grüße
Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.06.2007, 06:27 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 10:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Hi!

1) Eine Festbrennweite wird (mit Einschränkungen) immer besser sein als ein Zoomobjektiv. Das liegt einfach daran, daß man mit einem Zoom immer Kompromisse bei der Konstruktion eingehen muss. Je größer der Zoombereich ist, umso größer ist auch der Kompromiss.
Ein mittleres Tele braucht halt optisch andere Linsen als ein Weitwinkel, um über den ganzen Bildkreis optimale Schärfe zu erzielen. Dazu kommt dann noch eine gewissen Toleranz durch die beweglichen Teile/Linsen, die bei einer Festbrennweite natürlich wegfallen.

2) Meiner Erfahrung nach ist das 17-55 eine der besten und schärfsten Linsen, die Nikon im Programm hat. Mein 50er f1.4 wird unter Laborbedingungen vermutlich schärfer sein, im täglich Gebrauch stellt sich für mich die Frage erst gar nicht. Da kommt es wirklich auf deine Motivwahl an, ob du die Gelegenheit hast, den fehlenden Zoombereich durch Standortwechsel kompensieren kannst.

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.06.2007, 13:28 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 23.02.2005, 11:37
Beiträge: 170
Wohnort: Winnenden
Zitat:
Jetzt stellt sich mir die Frage:
Passiert mir dieser qualitative Supergau auch mit dem Nikkor 17-55??
Kommt es denn annähernd an das uralte 50mm 1.8 qualitativ ran?


zu 1: in jedem Fall: JA

zu 2: ich persönlich hab' das 50/1.8 seit ich das 17-55 hab' nie mehr angerührt. Aufgehoben nur deshalb falls ich mal was für A-L brauche.

Kauf' Dir das 17-55 und Du musst Dir nie mehr derartige Gedanken machen. Durch die ständige Ausprobiererei macht man i.d.R. ja auch kein Geld gut.

Gruß
Thomsen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.06.2007, 15:48 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 17:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
Hallo Tobi,

in der Bucht gehen derzeit 2 weg...

greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 10:38 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.04.2003, 20:33
Beiträge: 893
Wohnort: Kerpen
Meine Kamera: D3 D700 D7000 P5000
Ich habe beide: 17-55 und 1.4/50 und auch getestet. Beide 2.8. Ergebnis: Das 17-55 ist im mittleren Bildbereich fast genauso scharf wie das 1.4/50 bei 2.8. Das ist für ein Zoom sehr gut bei Offenblende. Zum Bildrand wird die Unschärfe schneller deutlicher als beim 1.4/50. Das ist auch kein Wunder. Bei weiterer Abblendung bis 5.6 legt das 17-55 dann ordentlich zu, was die Schärfeleistung dann auch im Bildrandbereich anbetrifft. Das 50er bei 1.4 wirkt doch recht kontrastarm und unscharf. Da ist das Zoom bei Offenblende dann leistungsfähiger. Das 17-55 ist ein tolles Zoom und über jeden Zweifel erhaben. Wenn es nicht auf das letzte Quentchen Schärfe ankommen soll oder muß, gibt es keinen wichtigen Grund Festbrennweiten zwischen 17 und 55 mm zuzulegen.
LG
Harry

_________________
In jedem neuen Risiko steckt auch eine neue Chance.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Weitere "Muss-Objektive"?
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 11:58 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 10.02.2003, 18:08
Beiträge: 249
Bin ebenfalls von dem 17-55er schwer begeistert. Finde dass das ein absolutes "Muss" in meinem Objektivpark ist. Meine Frage: Gibt es weitere Objektive, die wie das 17-55er ein "Muss" für Nikon-Fotografen ist? Lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten, da das natürlich von der jeweiligen Anwendung abhängt, aber vielleicht kann man das ja gefühlsmäßig beantworten...

Viele Grüße

Ted


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 12:07 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2003, 21:06
Beiträge: 1336
Wohnort: 57518 Betzdorf/Westerwald
Meine Kamera: alles von Nikon
Ein "Muss"?


Na gut:

12-24
70-200
105 micro
200-400 ;-))
600 ;-))
18-200 für Familienfeiern
alle Konverter
85er in der 1,4 er Version

and so on.....

_________________
Der Wurm muß dem Fisch schmecken und nicht dem Angler...

www.tierphoto.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 12:19 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.04.2003, 20:33
Beiträge: 893
Wohnort: Kerpen
Meine Kamera: D3 D700 D7000 P5000
Hi Ted,

im aktuellen Programm von Nikon ist das 70-200 VR ein Muss! Mit dem 17-55 und diesem 70-200 hat man fast alles was das Herz begehrt, um weite Bereiche der Fotografie mit professionellen Linsen abzudecken, ggf. noch das gute TC-14EII. Ich halte beide Linsen für den absoluten Standard, wenn man Spitzenlinsen von Nikon haben will. Das sind die Linsen die ich oft, sehr oft dabei habe.
Alle anderen Linsen sind doch mehr für spezielle Anwendungen sinnvoll.
Daher kann ich für die Makrofotografie das 60er (auch für Porträt sehr gut geeignet) und das 105er sehr empfehlen. Neben dem 60er verwende ich mit großer Begeisterung auch das 1.4/85 als Porträtobjektiv, manchmal aber auch beim Hallensport (daneben auch das 1.4/50).
Im großen Telebereich (Tierfotografie) ist das 200-400 ein ganz tolles Spitzenzoom. Ich habe es seit fast 2 Jahren und bin von der Leistung absolut begeistert. Da ich jedoch kaum noch Tiere und Flugzeuge fotografiere steht das Objektiv seit über einem Jahr fast ungenutzt im Schrank. Daher biete ich es hier auch zum Verkauf an.
Im SWW Bereich wurde ich Nikon einmal untreu und habe mir das fast gleichwertige 12-24 von Tamron gekauft. Die optische Leistung ist fast gleichwertig, aber zum halben Preis.
Weitere sehr gute Erfahrungsberichte kannst Du bei www.imagepower.de nachlesen.
LG
Harry

_________________
In jedem neuen Risiko steckt auch eine neue Chance.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 14:43 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 10:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Hi!

Kann mich euch nur anschließen, da ich die oben genannten Linsen auch alle habe...

In einem Punkt gibt es allerdings eine Einschränkung:
Wenn es mehr um die Schärfe als um Geschwindigkeit geht, dann ist wohl das zweite AF 80-200/2.8 (Dreh-, nicht Schiebezoom) ein Muss!

Das 70-200 ist ganz "nett", mit VR und AF-S äusserst praktikabel und mit guten Abbildungsleistungen gesegnet. Das AF 80-200 war und ist meiner Meinung nach aber optisch noch um einiges besser. Auf den VR kann man m. E. auch verzichten, der fehlende Ultraschall-AF schlägt da schon eher (für mich als Sportfotografen) ins Gewicht.
Und wie ich gehört habe, wird die Linse immer noch offiziell von Nikon verkauft (ohne Gewähr), was sicher seinen Grund hat.

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 14:51 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.04.2003, 20:33
Beiträge: 893
Wohnort: Kerpen
Meine Kamera: D3 D700 D7000 P5000
Halllo Mike z

Das wäre mir neu. Es gibt noch das 80-200 AF-D. Gäbe es das 80-200 AF-S hätte ich es mir damals gekauft. Gab es aber nicht. Leider. Und so muß ich mich mit dem 70-200 zufrieden geben. Der AF-S dürfte tatsächlich noch etwas schneller sein.
LG
Harry

_________________
In jedem neuen Risiko steckt auch eine neue Chance.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 17:39 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 14.09.2003, 01:52
Beiträge: 51
Wohnort: Mannheim
@Carlos
Danke für die Info, aber bei den paar Euro Ersparnis gehe ich das ebay Risiko nicht ein....

@Alle:
Danke für Euer Feedback, ich schaue mal wo ich in Mannheim das 17-55 ausleihen kann - vielleicht lasse ich mich doch dazu hinreissen so viel Geld auszugeben....
oder ich gehe doch "back to the roots" und nehme für den USA Nationalparktrip die D80 mit 18-200 und für die D200 Festbrennweiten und WW Zoom mit - mal schaun.
..........Zeit und Platz sich zu bewegen hat man ja ;-)

Viele Grüße
Tobias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 18:30 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 10:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
harryhain hat geschrieben:
Halllo Mike z

Das wäre mir neu. Es gibt noch das 80-200 AF-D. Gäbe es das 80-200 AF-S hätte ich es mir damals gekauft. Gab es aber nicht. Leider. Und so muß ich mich mit dem 70-200 zufrieden geben. Der AF-S dürfte tatsächlich noch etwas schneller sein.
LG
Harry


Was ist dir neu?
Die Existenz dieser Linse oder deren Qualität?
Jedenfalls gab es von 1992-97 ein 80-200/2.8 D ED als Schiebezoom und nicht innenfokussierend. Scharf, aber wegen der schweren Frontlinse unendlich langsam beim Fokus und ohne Stativschelle.
Dann kam 1997 ein 80-200/2.8 D IF-ED Drehzoom, das optisch unverändert war. Dafür halt als Drehzoom mit Stativschelle und innenfokussierend.
1999 wurde dann ein optisch und mechanisch neu konstruiertes AF-S 80-200/2.8 D IF-ED eingeführt. Dieses wurde dann durch das 70-200 VR ersetzt.

Von diesen Linsen ist wie oben schon geschrieben das alte 80-200 D die (unter Laborbedingungen) schärfste Variante.

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 19:12 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.04.2003, 20:33
Beiträge: 893
Wohnort: Kerpen
Meine Kamera: D3 D700 D7000 P5000
Mir ist neu das AF-S 80-200 noch offiziell zu haben sein soll. Die Af-D Version ist ja noch en vogue. Aber zu langsam.

LG
Harry

_________________
In jedem neuen Risiko steckt auch eine neue Chance.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.06.2007, 20:43 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 10:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
Mike Z hat geschrieben:
Das AF 80-200 war und ist meiner Meinung nach aber optisch noch um einiges besser. Auf den VR kann man m. E. auch verzichten, der fehlende Ultraschall-AF schlägt da schon eher (für mich als Sportfotografen) ins Gewicht.
Und wie ich gehört habe, wird die Linse immer noch offiziell von Nikon verkauft (ohne Gewähr), was sicher seinen Grund hat.

Gruß, Mike


Ich meinte das AF 80-200 D IF-ED das es immer noch von Nikon gibt(??)!!!

Nichts für ungut,
Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de