Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 23:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VR 70-300 an D3, heißer Tip!
BeitragVerfasst: 12.01.2008, 12:03 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2003, 10:06
Beiträge: 767
Wohnort: Karlsruhe-Linkenheim
Meine Kamera: D800, D3X, Df, M9
Hallo, liebe Forianer,

will hier kurz meine Erfahrung mit dem Objektiv an der D3 berichten. Mein Fazit schon vorab: Die Linse ist wahrscheinlich die meist unterschätzte im gesamten Nikon-Programm! Das Objektiv ist auch und gerade im Vollformat ein absoluter Geheimtip!! Ich habe es mit meinem schon seit langem verwendetem 2,8/80-200 (Stangen-AF) verglichen, das ja optisch sogar besser sein soll, als das neue 2,8/70-200 VR (das ich mir aus diesem Grunde nicht zugelegt habe, auch weil ich die Schnelligkeit des AF-S nicht brauche) und das ich auch nach wie vor wegen seiner optischen Qualität liebe. Ich konnte es kaum glauben, musste aber feststellen, dass das 70-300 in allen vergleichbaren Brennweiten am Vollformat insgesamt mindestens genauso gut ist! Und das bei einem Preis von um 500,- EURO!! Im Bereich CA in den Bildecken bei offener Blende ist es ganz minimal schlechter (aber immer noch sehr sehr gut, die CA ist insgesamt sehr gering), dafür ist es beim Thema Schärfe noch einiges besser! Die Linse ist in diesem Punkt wirklich unglaublich gut, Superschärfe übers ganze Bildfeld schon bei offener Blende und jeder Brennweite, um eine Stufe abgeblendet nur noch wenig Verbesserung. Wenn man nun bedenkt, dass die 1-2 Blenden weniger Lichtstärke durch den VR mehr als wettgemacht werden, das Objektiv nur so um die Hälfte wiegt, wesentlich kleiner ist und schließlich nach oben hin noch die Hälfte mehr Brennweite bietet ist dies wohl eines der empfehlenswertesten Telezooms für unterwegs. Ohne jegliche Qualitätseinbußen, im Gegenteil!

Viele Grüße vom Tom

_________________
http://www.DieBergerDesigner.de
http://www.seele-zeigen.de
http://www.nps.nikon.de/de/04_01_01_fot ... _id=667801


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008, 12:51 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 03.11.2002, 05:47
Beiträge: 731
Wohnort: MG
Meine Kamera: Nikon D800
Hallo Tom,

mich würde der Vergleich zum AFs 70-200 VR interessieren. Ich kann mir nicht vorstellen das das 70-300 besser oder genauso gut ist wie das 70-200.
Mal von der Blende 2.8 beim 70-200 abgesehen. Ich nutze beim 70-200 die Blende 4 (oder ist es 4,5) um z.B. beim Sport noch eine gute Tiefenschärfe zu bekommen. Ich sage mal beim 70-300 müsste ich eine Blende höher nehmen. AFs haben ja beide.


CU

Carlos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008, 15:37 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2003, 10:06
Beiträge: 767
Wohnort: Karlsruhe-Linkenheim
Meine Kamera: D800, D3X, Df, M9
Hallo, Carlos,

wie schon geschrieben, habe ich das VR 70-200 selbst nicht. Aber: wie ich ebenfalls ja schon geschrieben hatte, soll angeblich mein älteres 80-200 mit Stangenantrieb rein qualitativ besser sein als das VR 70-200. Wie gesagt, das wurde nur schon mehrfach behauptet, getestet habe ich es selbst noch nicht. Wenn das aber der Fall wäre, müsste ja das 70-300 eben doch besser sein, weil es eben nach meinen eigenen Tests besser ist als mein 80-200. Ich hatte übrigens mal mit dem 70-300 und der D2X Eishockey fotografiert (hatte ich damals auch schon gepostet) und war schon damals begeistert von dem Objektiv. Nun hat es sich eben sogar beim Vollformat nochmal bestätigt, und das wie gesagt bei einem Anschaffungspreis von 500,- EURO.

Viele Grüße vom TOM

_________________
http://www.DieBergerDesigner.de
http://www.seele-zeigen.de
http://www.nps.nikon.de/de/04_01_01_fot ... _id=667801


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008, 17:11 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 14:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
Ist halt die Frage, wie man Objektive mit so unterschiedlicher Lichtstärke vergleichten will. Bei Blende 5,6 ist das 80-200/70-200 sicher besser als das 70-300. Beide bei Blende 11 dürfte wohl wirklich nicht viel Unterschied sein.
Jetzt aber beide Objektive jeweils bei Offenblende oder jeweils 1 Blende abgeblendet zu vergleichen ist halt praxisfern.

Im übrigen steht dieses 70-300 seit längeren auf meiner Anschaffungsliste (aber halt zusätzlich zum vorhandenen 70-200), insofern freut es mich natürlich, Positives darüber zu lesen.

Und ob nun das alte 80-200 besser ist oder das 70-200: Das kommt wohl drauf an, was man wie vergleicht. Wahrscheinlich dürften die Unterschiede eh in der Serienstreuung untergehen.
Ich bin nur vom AFS80-200 auf das 70-200 umgestiegen und konnte bei den damaligen Tests (die sicher weder vollständig noch wissenschaftlich waren) keinen Sieger feststellen. Mal war das eine besser, mal das andere.

Gruß
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008, 18:43 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 03.11.2002, 05:47
Beiträge: 731
Wohnort: MG
Meine Kamera: Nikon D800
Gerade für Eishockey wäre das 70-300 interessant. Da mir nun durch den FX Sensor doch etwas an Brennweite fehlt. Ich habe zwar auch die D300 aber mir gefallen die Ergebnisse mit der D3 besser in der dunklen Halle. MikeZ hat mir schon angeboten seins mal zum Testen zu leihen. Mal sehen was dabei rauskommt.


CU

Carlos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008, 18:48 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2003, 10:06
Beiträge: 767
Wohnort: Karlsruhe-Linkenheim
Meine Kamera: D800, D3X, Df, M9
...würde nicht sagen, dass es praxisfern ist, beide Objektive jeweils mit Offenblende zu vergleichen. Wenn ich bei schlechten Lichtverhältnissen in der Grenzsituation bin, muss ich schauen, wie ich am besten mit dem wenigen Licht unverwackelte Aufnahmen hinbekomme. Mit der einen Linse mache ich es eben durch den Vorteil der größeren möglichen Öffnung, beim anderen Objektiv gleicht der VR die 1-2 Blenden Unterschied aus. In beiden Fällen arbeite ich mit größtmöglicher Blende und möchte eben deshalb auch die Unterschiede da vergleichen. Gut natürlich, wenn man wie beim 70-200 beides hat, VR und 2,8er Blende, logisch. Dafür kostet die Linse auch mehr als das dreifache und man schleppt unterwegs eben einiges mehr. Ich hatte die ganze Sache auch unter dem Aspekt des "unterwegs seins" gesehen und war einfach erstaunt, dass ich, wenn ich das preiswerte, leichte und kleine 70-300er für unterwegs nehme und meinen schweren Brocken daheimlassen möchte, keinerlei Qualitätsabstiche im Vollformat machen muss!

Viele Grüße vom Tom

_________________
http://www.DieBergerDesigner.de
http://www.seele-zeigen.de
http://www.nps.nikon.de/de/04_01_01_fot ... _id=667801


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2008, 08:39 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
fototom hat geschrieben:
... Mit der einen Linse mache ich es eben durch den Vorteil der größeren möglichen Öffnung, beim anderen Objektiv gleicht der VR die 1-2 Blenden Unterschied aus. ...


Ich halte diese Aussage bezüglich des VR für ein sehr zweischneidiges Schwert. Natürlich gleicht der VR die schlechtere Anfangsöffnung in gewisser Weise aus. Wenn ich allerdings schnelle Objekte fotografieren muss, wie z. B. beim Hallensport oder bei Konzerten, dann hilft mir der VR nur wenig. Trotz allem brauche ich hier eine möglichst schnelle Bel.-Zeit, um meine Ziele scharf abzubilden.
Insofern macht das 70-300 natürlich mehr Sinn in Kombination mit einer Kamera, die vernünftige Bildqualität jenseits der (bisher) "üblichen" ISO-Werte liefert. Die sollten wir mit D3 und D300 ja jetzt haben.
Ich werde mir das 70-300 auf alle Fälle mal bei meinem Kumpel leihen und beim Eishockey testen....

Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2008, 09:01 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2003, 10:06
Beiträge: 767
Wohnort: Karlsruhe-Linkenheim
Meine Kamera: D800, D3X, Df, M9
...klar, Mike, logischerweise bezieht sich das nur auf Motive, die sich selbst nicht extrem bewegen, es sei denn, man will die Bewegungsunschärfe als Effekt bewusst haben. Die Problematik stellt sich bei mir normalerweise nicht oder nur selten, weil ich kein Sportfotograf bin sondern in der Werbung arbeite. Und das 70-300 ist ja auch bei mir zusätzlich zum lichtstärkeren 80-200 vorhanden und ich werde es auch nicht ersetzen, sondern beide Linsen parallel betreiben. Es spielt ja auch noch ein Punkt eine Rolle, und das ist die geringere Schärfentiefe bei 2,8. Für schön freigestellte Portraits wird auch bei mir hier nach wie vor das 2,8/80-200 eingesetzt, keine Frage. Das tolle ist eben nur, dass man das 70-300 ohne Qualitätsabstriche dann uneingeschränkt einsetzen kann, wenn man es möchte und die Situation es erfordert! Es ist qualitativ ein vollwertiger Ersatz zu den viel teureren und schwereren Objektiven im gleichen Brennweitenbereich.

Viele Grüße vom Tom

_________________
http://www.DieBergerDesigner.de
http://www.seele-zeigen.de
http://www.nps.nikon.de/de/04_01_01_fot ... _id=667801


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2008, 10:10 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 13.05.2006, 09:37
Beiträge: 603
Wohnort: Düsseldorf
Meine Kamera: D3X, D3, D300, E-P2
@ Tom

Logisch, der Einsatzzweck macht natürlich viel aus. Meine Aussage bezog sich in erster Linie auf die Nachfrage von Carlos alias thefog, da wir zwei ja die Linse für Eishockey gebrauchen könnten...

Bei Thom Hogan gibt es auch einen Review der Linse. Er bescheinigt eine gute optische Qualität von 70 bis 200mm, danach soll die Leistung stark nachlassen. Das wäre für unsere Zwecke ja eher contraproduktiv, da das 70-200/2.8 mit Sicherheit Qualitätsvorteile hat und die Linse ja in erster Linie für den Bereich ab 200mm zum Einsatz käme (um den "Crop-Nachteil" der D3 zu kompensieren...).
Aber ich werde das mal austesten...
Gruß, Mike

_________________
"It´s no matter of Available Light, but of Available Darkness...!!!"

Bjørn Røslett über die Nikon D3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2008, 14:27 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2003, 10:06
Beiträge: 767
Wohnort: Karlsruhe-Linkenheim
Meine Kamera: D800, D3X, Df, M9
... Hogans Test bezog sich aber auf das DX-Format!!! Und genau das ist der Punkt bei meiner Feststellung: Das Objektiv ist gerade im Vergleich mit Vollformat hervorragend! Hier bestätigt sich übrigens eine Theorie, die mir schon lange im Kopf rumschwirrt und die sich jetzt mit der D3 endlich perfekt testen lässt: Einige Objektive (nicht alle, es kommt, denke ich, einfach auf die Konstruktion an) scheinen am Vollformat besser zu sein als im DX-Format! Unter der Voraussetzung, dass sich beim Sprung von DX zum Vollformat die Grundauflösung nicht geändert hat, wie dies ja bei D2X und D3 der Fall ist. Das ist eigentlich grundsätzlich auch relativ plausibel zu erklären: Beim DX-Format werden zwar einerseits die kritischen Randbereiche ausgespart, was bei Objektiven mit starken Qualitätsunterschieden vom Mittel- zum Randbereich vorteilhaft ist, andererseits muss aber das Objektiv über den gesamten Bereich bei DX eine höhere Auflösung bringen als bei FX, weil ja die Gesamtauflösung von hier 12 MP bei DX auf einer wesentlich kleineren Fläche "gepackt" ist als bei FX! Und ich denke, dass das auch wirklich in der Praxis bei einigen Objektiven zu Vorteilen bei FX führt. Ich habe das Gefühl auch bei einigen meiner ganz alten manuellen Objektiven, ohne jetzt ganz explizit fundierte Tests gemacht zu haben (habe nur mal ein bischen rumprobiert). Klar sind die Linsen generell zum großen Teil nicht mehr konkurrenzfähig gegenüber den neuen Konstruktionen, aber ich habe das Gefühl, dass sie bei DX noch schlechter sind als bei FX!

Viele Grüße vom Tom

_________________
http://www.DieBergerDesigner.de
http://www.seele-zeigen.de
http://www.nps.nikon.de/de/04_01_01_fot ... _id=667801


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2008, 23:26 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber

Registriert: 18.04.2003, 17:27
Beiträge: 120
Wohnort: Münster
Meine Kamera: D5,D810,F5,Pentax67
Ich denke es hat auch was mit der "Software" der Kamera zu tun,
denn mein altes 20mm 2,8 Nikon war an der D200 absolut
unbrauchbar, aber an der D300 ist ist ziemlich gut.

Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.01.2008, 15:34 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 23.03.2006, 10:19
Beiträge: 77
Wohnort: Haan
fototom hat geschrieben:
... Hogans Test bezog sich aber auf das DX-Format!!! Und genau das ist der Punkt bei meiner Feststellung: Das Objektiv ist gerade im Vergleich mit Vollformat hervorragend! Hier bestätigt sich übrigens eine Theorie, die mir schon lange im Kopf rumschwirrt und die sich jetzt mit der D3 endlich perfekt testen lässt: Einige Objektive (nicht alle, es kommt, denke ich, einfach auf die Konstruktion an) scheinen am Vollformat besser zu sein als im DX-Format!

Das scheint tatsächlich so - habe ich insbesondere am 24-120VR gemerkt, das an der D3 sehr gut performt (war bei mir an der D2x eher mittelprächtig und hatte ich eigentlich nur behalten, da mir der Brennweitenbereich an FX so gut gefällt). Das mit dem 70-300VR kann ich übrigens bestätigen (verrichtet in unserem Haushalt normalerweise an der D80 seinen Job, daher muss ich meine Frau fragen, wenn ich es mal benutzen will ...).

Gruss, Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.01.2008, 16:24 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2003, 13:58
Beiträge: 285
Wohnort: Nürnberg
piedpiper hat geschrieben:
[das an der D3 sehr gut performt


Was bedeutet dies denn konkret?

_________________
Schöne Grüsse
Kurt

Technik entwickelt sich immer vom Primitiven über das Komplizierte zum Einfachen. (Antoine de Saint Exupéry)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.01.2008, 20:32 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2003, 10:06
Beiträge: 767
Wohnort: Karlsruhe-Linkenheim
Meine Kamera: D800, D3X, Df, M9
...sicher hat es auch ein bischen mit der Software zu tun, ich denke aber, dass es zum allergrößten Teil schlicht am größeren Sensor bei gleichgebliebener Auflösung liegt, aus den oben genannten Gründen. Und...das mit dem VR 24-120er ist ja hochinteressant!! Ich hatte das Objektiv ebenfalls wegen der interessanten Brennweitenspanne bei FX und der geringeren Größe/Gewicht auch schon als Reisalternative für mein 28-70er im Auge (nur zusätzlich, nicht als Ersatz!), wurde aber durch die vielen (natürlich auf DX-Format bezogenen) schlechten Erfahrungen und Kritiken bisher etwas abgeschreckt, vielleicht kann jemand ja über die Kombination D3/24-120 schon genaueres berichten (vielleicht in einem neuen Thread, sonst wird es hier zu sehr off-topic :-)

Viele Grüße vom Tom

_________________
http://www.DieBergerDesigner.de
http://www.seele-zeigen.de
http://www.nps.nikon.de/de/04_01_01_fot ... _id=667801


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2008, 13:20 
Offline
Aktiver Schreiber
Aktiver Schreiber

Registriert: 23.03.2006, 10:19
Beiträge: 77
Wohnort: Haan
Kurt hat geschrieben:
piedpiper hat geschrieben:
[das an der D3 sehr gut performt


Was bedeutet dies denn konkret?

Rainer Martini hat im Nachbarforum mal eine sehr schöne Bildstrecke gepostet ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de