Digital-SLR Profiforum

Das Forum für digitale Nikon-Spiegelreflex-Fotografie

XXX
Aktuelle Zeit: 25.11.2017, 06:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Akku-Probleme
BeitragVerfasst: 20.07.2005, 16:36 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 20.06.2004, 14:38
Beiträge: 18
Wohnort: Leonberg
Hallo zusammen,

ich habe mir für meine D70 vor einiger Zeit einen zweiten Akku (Fremdhersteller) angeschafft, den ich jetzt einige Zeit nicht gebraucht habe. Als ich ihn jetzt für den Urlaub wieder ins Ladegerät gepackt habe, hat die Ladeanzeige innerhalb kürzester Zeit gesagt, daß er voll ist, also ca. 1-2 Minuten geblinkt, dann Dauerlicht. Dann in die Kamera gepackt und null Reaktion, das Teil bleibt tot. Wieder ins Ladegerät, das hat behauptet er ist voll, zurück in die Kamera... nichts...
Frage: ist der hinüber oder kann ich ihn durch irgendwelche Tricks wieder zum Leben erwecken?

Danke schonmal und Gruß
Martina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2005, 18:01 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2003, 20:14
Beiträge: 407
Wohnort: Siegen
Hallo Martina,

schmeiß das Ding in den Müll (Sondermüll) und kauf dir einen zweiten original Akku.
Ich hab auch ein billig Akku für meine D70 und der taucht auch nix.
Mit den billigen Akkus hat man wirklich am falschen Ende gespart.

_________________
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2005, 18:33 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2002, 19:41
Beiträge: 855
Wohnort: Mönchengladbach
Ich habe mir bei GSM-Welt einen Akku für die D2H gekauft. Erst falsch geliefert, den Webdigitalrabatt gab es auch nicht und am Ende zeigte er den selben Effekt: Im Ladegerät voll und in der Kamera total leer.

Ich bin von Laden und Ware kuriert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2005, 18:56 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2003, 20:14
Beiträge: 407
Wohnort: Siegen
wir sind ja auch alle blöd ( ich inkl. ) :-)
Ne Kamera für 1000-4000,-€ und der Akku darf nur nen 20er kosten!!!!
Für die D1 Besitzer sind die Akkus absolut in Ordnung da gibt es ja auch nichts besseres. Ich bin auf jeden Fall geheilt von dem Zeug !!

_________________
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.07.2005, 21:47 
Offline
Newbie
Newbie

Registriert: 20.06.2004, 14:38
Beiträge: 18
Wohnort: Leonberg
Aha, ich seh schon, ich steh mit dem Problem nicht allein da...
Werd ich wohl demnächst, wenn wieder ein par Euros übrig sind mal nach nem neuen Akku schauen, zumal der zweite auch nicht original ist.
Und bevor ihr jetzt fragt: das war irgend ein sehr seltsamer Deal des Händlers. Original deutsche Nikon mit original deutscher Verpackung und original deutscher Garantie usw., aber ein Fremdakku, stand explizit so in der Anzeige. Und das zu nem Zeitpunkt, als das Ding ganz neu rausgekommen ist und fast nicht zu haben war für ca. 100 Euro weniger als überall anders, da fragt man nicht lang, für 100 Euro kann man im Zweifelsfall auch nen anderen Akku kaufen :-)

So long
Martina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.2005, 08:08 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2002, 13:27
Beiträge: 1483
Wohnort: Bremen
Meine Kamera: Nikon D300
Jo hat geschrieben:
Ich habe mir bei GSM-Welt einen Akku für die D2H gekauft. Erst falsch geliefert, den Webdigitalrabatt gab es auch nicht und am Ende zeigte er den selben Effekt: Im Ladegerät voll und in der Kamera total leer.

Ich bin von Laden und Ware kuriert!


Ging mir exakt genauso!!!

Viele Grüße

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2005, 20:13 
Offline
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2003, 13:16
Beiträge: 29
Wohnort: Chemnitz
Zum Zeitpunkt meines D70-Neukaufs (Mai 2004) hatte ich mir auch gleich 2 Nonames bei Save-it-smart (ebay) gekauft (9,-/St.). Alle 3 Accus, also 1x Original Nikon und 2x Fremd, benutze ich ich immer abwechseln, also immer reihum, so dass alle 3 Accus genau gleichviel eingesetzt wurden. Jetzt nach über 1 Jahr habe langsam das Gefühl, dass die beiden Fremdlinge etwas nachlassen. Hauptsächlich macht sich das bemerkbar, dass die Accuanzeige schnell mal bei Belastung (Manitor, Blitz) etwas eher runter, aber nach dem nächsten Einschalten wieder hochgeht, es scheint also die Spannung etwas mehr einzubrechen. Das hat sich aber sonst nicht weiter negativ bemerkbar gemacht, am Ende scheinen sie also noch lange nicht.

jan.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.07.2005, 20:35 
Offline
Ausgeschieden
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2005, 11:41
Beiträge: 497
Wohnort: Herne
Also ich habe die Erfahrung gemacht das die Fremdakkus besser sind in der Haltbarkeit und Ausdauer als die Originalen von Nikon. Zumindest bei meiner D1X ! So !!! Nur mal zum Thema Akkus gesagt. Zumal ich die Preise für Batterien bei Nikon inflationär halte.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2005, 06:24 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 19.06.2004, 16:22
Beiträge: 120
Wohnort: Schliengen
Das Thema kommt ja mit schöner Regelmäßigkeit wieder hoch, deshalb auch mein Senf an dieser Stelle: Auch ich habe mit Fremdakkus, egal für welche Kamera (D1x, D 70, CP 5400) noch keine schlechteren Erfahrungen gemacht als mit den Originalen. Mein persönliches Fazi: sie sind weder besser noch schlechter, sondern einfach nur billiger... (Vielleicht habe ich aber auch einfach nur Glück gehabt bisher....)

Gruß Gerhard

_________________
Keine eigene Meinung zu haben genügt nicht; man muß auch unfähig sein, diese auszudrücken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2005, 07:17 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 22.03.2002, 07:20
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
Meine Kamera: D3, D2h, D70, D700
Moin moin zusammen!

Also ich habe für meine D1 bei GSM Welt über den Forumsrabatt Akkus gekauft, was soll ich sagen, die waren und sind TOP. Da ich damit sehr zufrieden war, habe ich dort via Ebay einen Akku für die D2H ersteigert (für 1,50 Euro :-) ). Bei diesem war es in der Tat so, dass das Ladegerät immer voll anzeigte, die Kamera jedoch leer. Nachdem ich den Akku zweimal mit der Kalibrierfunktion geladen hatte, funktioniert auch dieser einwandfrei !!!!!

Gruß aus HH!

Ralf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2005, 09:34 
Offline
Ausgeschieden

Registriert: 09.02.2005, 14:14
Beiträge: 16
Wohnort: Hamburg
Ralf aus HH hat geschrieben:
Moin moin zusammen!

Also ich habe für meine D1 bei GSM Welt über den Forumsrabatt Akkus gekauft, was soll ich sagen, die waren und sind TOP. Da ich damit sehr zufrieden war, habe ich dort via Ebay einen Akku für die D2H ersteigert (für 1,50 Euro :-) ). Bei diesem war es in der Tat so, dass das Ladegerät immer voll anzeigte, die Kamera jedoch leer. Nachdem ich den Akku zweimal mit der Kalibrierfunktion geladen hatte, funktioniert auch dieser einwandfrei !!!!!

Gruß aus HH!

Ralf


Für meine D100 habe ich drei original Akkus, die leider inzwischen nur noch für 300-400 Bilder reichen.

Kann man mit dem Ladegerät für die D100 auch seine Akkus Kalibrieren? Ich seh an dem Ladegerät keinen Möglichkeit dies einzustellen, gibt es da einen Trick?

Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2005, 14:10 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 22.03.2002, 07:20
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
Meine Kamera: D3, D2h, D70, D700
Hallo Micha007 !

Sorry, da kann ich Dir leider nicht helfen, da ich keine D100 habe. sorry. Ich denke aber, dass sich hier im Forum so "2-3 Leute" finden lassen, die dir die Frage beantworten können ;-) !

Gruß Ralf

Ebenfalls aus HH :-) !

Micha007 hat geschrieben:
Ralf aus HH hat geschrieben:
Moin moin zusammen!

Also ich habe für meine D1 bei GSM Welt über den Forumsrabatt Akkus gekauft, was soll ich sagen, die waren und sind TOP. Da ich damit sehr zufrieden war, habe ich dort via Ebay einen Akku für die D2H ersteigert (für 1,50 Euro :-) ). Bei diesem war es in der Tat so, dass das Ladegerät immer voll anzeigte, die Kamera jedoch leer. Nachdem ich den Akku zweimal mit der Kalibrierfunktion geladen hatte, funktioniert auch dieser einwandfrei !!!!!

Gruß aus HH!

Ralf


Für meine D100 habe ich drei original Akkus, die leider inzwischen nur noch für 300-400 Bilder reichen.

Kann man mit dem Ladegerät für die D100 auch seine Akkus Kalibrieren? Ich seh an dem Ladegerät keinen Möglichkeit dies einzustellen, gibt es da einen Trick?

Gruß Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2005, 14:47 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 06.07.2002, 11:07
Beiträge: 557
Wohnort: Aachen
Meine Kamera: Nikon D100, D2X
Micha007 hat geschrieben:
Für meine D100 habe ich drei original Akkus, die leider inzwischen nur noch für 300-400 Bilder reichen.

Kann man mit dem Ladegerät für die D100 auch seine Akkus Kalibrieren? Ich seh an dem Ladegerät keinen Möglichkeit dies einzustellen, gibt es da einen Trick?

Gruß Michael

Hallo Michael,

mit dem Ladegerät (MH-18) kann man keine Akkus kalibrieren.

Gruß
Gregor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2005, 20:13 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2002, 19:41
Beiträge: 855
Wohnort: Mönchengladbach
Man muss die Akkufrage wirklich differnziert betrachten.

D1,D1H,D1X
Hier werden NiMH-Akkus verwendet, bei denen eine Ersatz durch Plagiate völlig problemlos ist. In den Teilen ist etwas Schutzelektronik drin, die einfach zu kopieren ist. Die Nachbauten verwende ich auch an der D1H gerne, nachdem ich die Kappen duch Nikon-Exemplare gewechselt habe.

D100,D70,D70s,D50
Der EN-EL3 ist eine recht einfachen LiIO-Akku mit etwas Schutzelektronik und damit zumeist völlig problemlos. Ich habe einen Nachbau in kurzer Zeit augebraucht, doch bei dem Preisen ist das kein Problem. Hier gibt es auch fast nur gute Ergebnisse. Allerdings schneit es bei den Nachbauten auch noch eine gewisse Qualitätshirarchie zu geben. Also immer einen Händler suchen, den man im Zweifel noch am Schlawitchen packen kann.

D2H,D2X
Um eine genaue Kapazitätsanzeige zu ermöglichen, szeckt mußmatlich in den Dinger mehr Elektronik und die genannten Probleme sind wohl schon mehrfach vorgekommen. Oder aber die D2 Modelle sind aufgrund der besseren Kapazitätsanzeige etwas "zickiger".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: billig?
BeitragVerfasst: 08.08.2005, 07:57 
Offline
Vielschreiber
Vielschreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 08:58
Beiträge: 194
Wohnort: Bad Saarow
Ich glaube nicht das ein Akku für 20 Euro tatsächlich billig ist. Die Hersteller würden noch genug Geld verdienen wenn der Akku nur 5 Euro kostet.

Ich kaufe lieber beim Fremdhersteller, denn ich hatte noch nie Qualitätsunterschiede bei den Akkus festgestellt.

_________________
Man kann aus einem Aquarium eine Fischsuppe machen - aber aus einer Fischsuppe kein Aquarium.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de