Digital-SLR Profiforum

Das Forum wird zum Jahresende 2017 geschlossen. Neuanmeldungen sind schon jetzt nicht mehr möglich.

XXX
Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 19:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage an Video-Insider
BeitragVerfasst: 11.10.2010, 07:31 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 14:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
Guten Morgen,
mal eine Frage an alle, die sich besser mit Video auskennen: (Ich bin diesbezüglich noch völlig ahnungslos, was sich aber demnächst ändern soll....)

Eine Freundin von mir hat sich letzte Woche die D3100 gekauft. Ich hatte leider keine Möglichkeit, die Kamera intensiv zu testen, nur ganz kurz. Was ich schon vermutet habe, der Nachführ-AF funktioniert bei Video nicht wirklich und ist für halbwegs ernsthafte Anforderungen unbrauchbar. (immer wieder "pumpen")
Interessant wäre für mich zu wissen, ob bei besseren Consumer-Videocams (also so in der 1000 Euro Klasse) der AF für bewegte Motive aufgrund des kleinen Sensors tatsächlich nutzbar ist.

Was mir aber vor allem aufgefallen ist: Bei schnellen Schwenks werden die Videos total unscharf und verwaschen mit "Streifen". Ist das ein Nikon-Problem? Ein allgemeines DSLR-Video-Problem oder immer so bei Amateur-Videos?

Viele Grüße
Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an Video-Insider
BeitragVerfasst: 11.10.2010, 16:41 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 04.11.2002, 19:13
Beiträge: 695
Wohnort: Essen
So ganz perfekt ist die Video Technik bei D-SLR wohl noch nicht, Canon scheint dabei ein Stück weiter zu sein. Aber D-SLR sind noch längst keine für Video optimierten Camcorder.
Bei http://forum.slashcam.de/video-dslr-vf48.html findest du mehr Infos von Leuten, die sich damit auch schon intensiver beschäftigt haben.
Ich selbst habe die Videooption bisher nur zur Kenntnis genommen, einmal ausprobiert und eine nähere Einarbeitung auf später verschoben.
Interessant ist übrigens auch der folgende Artikel:
http://www.slashcam.de/artikel/Intervie ... OS-7D.html
Der Film läuft heute Abend auf arte.

Viele Grüße, Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an Video-Insider
BeitragVerfasst: 15.10.2010, 18:58 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2002, 16:56
Beiträge: 2143
Wohnort: Riegelsberg
Meine Kamera: 1DMIII, Hassi 501CM
ManfredG hat geschrieben:
Was ich schon vermutet habe, der Nachführ-AF funktioniert bei Video nicht wirklich und ist für halbwegs ernsthafte Anforderungen unbrauchbar. (immer wieder "pumpen")
Interessant wäre für mich zu wissen, ob bei besseren Consumer-Videocams (also so in der 1000 Euro Klasse) der AF für bewegte Motive aufgrund des kleinen Sensors tatsächlich nutzbar ist.

Was mir aber vor allem aufgefallen ist: Bei schnellen Schwenks werden die Videos total unscharf und verwaschen mit "Streifen". Ist das ein Nikon-Problem? Ein allgemeines DSLR-Video-Problem oder immer so bei Amateur-Videos?

Viele Grüße
Manfred


Hallo Manfred,

du nutzt bei der professionellen Filmerei ausschließlich den manuellen Fokus.
Die Systeme dazu nennen sich "Follow Focus" und werden normal von einem Assi bedient.
Daher sind spontane Filmaufnahmen einfach ziemlich schwer zu realisieren.
Ich habe mit der Mark IV jetzt mal ein Beispielvideo gedreht, aber es ist echt schwer ohne weiteres ZUbehör damit einen schönen Film zu produzieren. Ganz abgesehn von der post production.

Zu dem Schwenk kann ich nicht viel sagen, außer dass du evtl. eine zu lange Verschlußzeit gewählt hast?
Normal ist eig. so zwischen 1/60 bis 1/80 sec.

greetZ
CarloZ

_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
_Meine Galerie_


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an Video-Insider
BeitragVerfasst: 16.10.2010, 07:26 
Offline
Profischreiber
Profischreiber

Registriert: 18.08.2004, 14:09
Beiträge: 1266
Wohnort: München
Hallo Carloz!

> du nutzt bei der professionellen Filmerei ausschließlich den manuellen Fokus.
> Die Systeme dazu nennen sich "Follow Focus" und werden normal von einem Assi bedient.

Das ist mir soweit bekannt. (Hab früher 2x bei ARD Produktionen mitgespielt. *g*)

Ich hatte - bevor ich mich irgendwie näher damit beschäftigte - eben die Hoffnung, man könne mit "Amateur"-Ausrüstung trotzdem irgendwie so arbeiten wie mit Fotokameras, also kontinuierlichen AF bei bewegten Motiven. - Aber inzwischen weiß ich, daß das bei halbwegs ernsthaften Ansprüchen schlicht nicht funktioniert.
(Es geht nicht um komplette Filme, sondern meine Bildagentur will jetzt auch ins Footage-Geschäfte einsteigen...)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an Video-Insider
BeitragVerfasst: 16.10.2010, 08:18 
Offline
Profischreiber
Profischreiber
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2002, 14:15
Beiträge: 788
Wohnort: Göppingen
Meine Kamera: D700 + D40X_IR_700
Tjaaaaah, *unkmodean*, die GH2 von Panasonic soll's ja ganz gut können *unkmodeoff*

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de